Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 09.10.2012 um 06:00 Uhr Optionen:       

Billion: Sandwich-Spritzgießen und Dünnwandtechnologie kombiniert

Billion-Sandwichdüse für das Dünnwand-Sandwich-Spritzgießen
Billion-Sandwichdüse für das Dünnwand-Sandwich-Spritzgießen
Mit einer von Billion entwickelten Sandwichdüse lassen sich laut Anbieter Sandwich-Spritzgießen und Dünnwandtechnologie hervorragend kombinieren. Je nach Merkmalen des Spritzteils können demnach bis zu 40 % Kernkomponente in ein Teil mit einer Wandstärke von 1,4 mm eingespritzt werden. Die Technologie soll sich sowohl für die Verarbeitung klassischer Materialien eignen, wie z.B. PP, als auch für Anwendungen mit recycelten Polymeren, gefüllten Materialien bzw. Kunststoffen auf Naturfaserbasis, und bietet den Angaben zufolge zudem zahlreiche wirtschaftliche, ökologische und ästhetische Vorteile.

Anzeige

Mit dem Billion-Dünnwandverfahren hergestellter 16,8L-Industrieeimer (Superfos).
Mit dem Billion-Dünnwandverfahren hergestellter 16,8L-Industrieeimer (Superfos).
Das Verfahren beruht auf einer Zweikomponenten-Spritzgießmaschine mit Sandwichdüse und ermöglicht die Herstellung von Spritzteilen mit unterschiedlichen Materialien im Kern und in der Außenhaut. Diese Technologie wird bereits seit langem in der Automobilindustrie, insbesondere für bestimmte Sichtteile angewandt. Besonders anspruchsvoll und ganz neu sei der Einsatz dieses Verfahrens bei Dünnwandteilen, wie sie im Verpackungssegment oft vorkommen. Besonders schwierig sei dabei, eine gleichmäßige Fließfront der Hautkomponente über das gesamte Teil zu erhalten und gleichzeitig zu verhindern, dass die Kernkomponente die Außenhaut durchschlage.

Das von Billion entwickelte Verfahren macht nun das Sandwich-Spritzgießen von Dünnwandteilen möglich, wie z.B. die Herstellung eines 16,8 L Industrieeimers (336 mm Durchmesser, 260 mm Höhe) aus Polypropylen bei einer Wandstärke von nur 1,4 mm und einem Kernkomponentenanteil von 40 %. Überdies würden Festigkeit und Schlagzähigkeit der Spritzlinge die spezifischen, brancheneigenen Qualitätsstandards und Lastenhefte der Eimerindustrie erfüllen. Zur Abrundung dieser sehr positiven Bilanz gehe die Produktion des „Zweikomponententeils“ ohne Verlängerung der Zykluszeit einher, denn die beiden, simultan arbeitenden Schnecken würden nicht mehr Zeit erfordern als beim 1K-Spritzgießen.

Optimiertes Verfahren
Beim Sandwich-Spritzgießen muss die Hautkomponente zuletzt gespritzt werden, und dies aus zwei Gründen: Einerseits, um den Anguss zu versiegeln, und andererseits, um die Sandwichdüse vor Beginn des nächsten Einspritzvorgangs mit der richtigen Komponente zu spülen. Die Billion-Sandwichdüse minimiert laut Hersteller das zur Reinigung notwendige Materialvolumen, wodurch das Verfahren optimiert und eine maximale Einspritzung an Kernkomponente ermöglicht werde.

Wirtschaftliche und ökologische Vorteile
Für den Verarbeiter biete die Verwendung von „nicht-edlen Materialien“ (recycelten bzw. wiederverwerteten Kunststoffen) als Kernkomponente ein großes Einsparpotential im Vergleich zu einer Produktion aus 100 % Neumaterial. Auch der Preis des fertigen Spritzteils sinke.

Sandwich-Spritzgießen und Biokunststoffe
Die Wahl eines Kunststoffes biologischer Herkunft und der Einsatz von Naturfasern für die Kernkomponente können den ökologischen Vorteil verstärken. In diesem Fall führt die Anwendung des Sandwich-Spritzgießens zu einer Erweiterung der Einsatzgrenzen von naturfasergefüllten Materialien aufgrund der stark reduzierten Feuchtigkeitsaufnahme und der Verbesserung der Alterungsbeständigkeit des Spritzteils. Weiterhin würden solche Teile bessere Schlagfestigkeitswerte aufweisen und die Eigengerüche dieser natürlichen Bestandteile würden erheblich vermindert.

Weitere Vorteile des Sandwich-Spritzgießens
Vollelektrische Zweikomponentenspritzgießmaschine SELECT
Vollelektrische Zweikomponentenspritzgießmaschine SELECT
Der Einsatz von geschäumtem Material in der Kernkomponente führt zu bedeutenden Gewichtsersparnissen. Die Verwendung von glasfasergefüllten Materialien bringt ihrerseits eine hohe mechanische Festigkeit mit sich.

Ebenso bietet das Sandwich-Spritzgießen von Billion den Angaben zufolge zahlreiche Möglichkeiten an Farbeffekten in vielen Varianten und Designs: Marmor- oder „Japsis“-Effekte durch Modulieren der Mischungen, der Pigmentverdünnung und der Temperatureinstellungen.

Auf der Fakuma 2012 stellt Billion eine Dünnwandanwendung auf einer vollelektrischen Spritzgießmaschine BI SELECT 150 T mit Sepro-Handlingsystem vor.

Weitere Informationen: www.billion-kunststofftechnik.de, www.billion.fr

Fakuma 2012, Friedrichshafen, 16.-20.10.2012, Halle B3, Stand 3104

Billion S.A.S., Bellignat, France

  insgesamt 17 News über "Billion" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PVC-h Mahlgut [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Kunststofftechnik leicht gemacht

Es ist ein ungewöhnliches Buch über Kunststoffe. „Kunststofftechnik leicht gemacht“ von Ulf Bruder informiert anschaulich und gut verständlich über Eigenschaften, Verarbeitung und Verwendung von Kunststoffen. [mehr]