Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 19.08.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

Dr. BOY: Additiv gedruckte Werkzeugeinsätze - Heiß-kalte Mehr­kom­p­o­nententechnik - Unterstützung für Kinderkrebsklinik in Freiburg

Einfacher Ein- und Ausbau der additiv gefertigten Werkzeugeinsätze.
Einfacher Ein- und Ausbau der additiv gefertigten Werkzeugeinsätze.
Mit insgesamt 10 Exponaten präsentiert sich Dr. BOY, Spezialist für Spritzgießautomaten im Schließkraftbereich bis 1.000 kN, auf der Fakuma 2015.

Neue Möglichkeiten in 3D
"Die Verwendung von additiv gedruckten Werkzeugeinsätzen ist unser Ansatz in die 3D-Welt", so Michael Kleinebrahm, Leiter der BOY-Anwendungstechnik. So entstehen live auf dem BOY-Messestand in kurzer Zeit neue Werkzeugeinsätze auf einem 3D-Drucker. Diese Einsätze werden dann in ein Trägerwerkzeug auf einer BOY XS eingesetzt und die Produktion von praktischen Karabinerhaken aus diversen Materialien startet. Werkzeugstandzeiten bis zu 100 Schuss sind problemlos möglich und der Wechsel von neuen Einsätzen erfolgt in wenigen Minuten. "Die auf den 3D-Werkzeugen spritzgegossenen Teile entsprechen in ihren physikalischen Eigenschaften exakt den Teilen, wie sie auch auf konventionellen Werkzeugen hergestellt werden. Diese schnelle Lösung um kostengünstig Musterteile bzw. Kleinserienteile zu produzieren, halten wir für eine sehr praktikable und wirtschaftliche Alternative zur additiven Herstellung von Kunststoffteilen."

Anzeige


Heiß-kalte Mehrkomponententechnik
Im Verbund von BOY 35 E VH und BOY 2C XS zeigt BOY die vollautomatisierte Produktion von Kreuzschlitz-Schraubendrehern der Größe PH 1 auf einem Vier-Stationen-Werkzeug. Als erstes wird der in das Werkzeug eingelegte Stahl-Rohling (Klinge) mit heißem PA 6 GF umspritzt. Dann wird der Schraubendreher im Werkzeug von einem Transfersystem in eine Warteposition gelegt. Beim nächsten Maschinenzyklus gelangt der auf circa 80°C temperierte PA-Grundkörper automatisch in die nächste Bearbeitungsstation, in der das Heft mit Zwei-Komponenten-Flüssigsilikon umspritzt wird. Dies sorgt für eine angenehme Haptik des Schraubendrehers. In der letzten Station kühlt der Griff ab und wird von der Automationseinrichtung aus dem Werkzeugraum entnommen. Das besondere Werkzeugkonzept dieser Anwendung besteht laut Unternehmen in der optimalen Heiß-Kalt-Temperaturführung in nur einem Werkzeug.

Unterstützung für Kinderkrebsklinik in Freiburg
Eine ganz besondere Anwendung zeigt BOY mit seinem langjährigen Partner Hans Fleig GmbH aus Lahr. Auf einer BOY 25 E werden praktische Bodenschoner für Biertischgarnituren hergestellt. Auf einem 1+1-fach-Werkzeug werden nach jedem Schuss ein rechtes und linkes Teil in einen Klarsichtbeutel abgelegt, der nach sechs Zyklen in einer Automationseinrichtung verschlossen wird. Dieses Bodenschoner-Set, den das Unternehmen Fleig als eigenes Produkt vertreibt, wird auf der Messe gegen eine Spende für einen caritativen Zweck abgegeben. Der Erlös dieser Aktion wird von allen an diesem Projekt beteiligten Unternehmen vollständig der Kinderkrebsklinik in Freiburg zugeführt.

Repräsentativer Querschnitt des Maschinenprogramms
Mit insgesamt zehn Maschinen zwischen 100 und 1.000 kN Schließkraft und zwei Spritzaggregaten für die zweite Komponente zeigt BOY auf der Fakuma 2015 einen repräsentativen Querschnitt seines Maschinenprogramms. Dabei stehen der Servo-Antrieb der E-Baureihe, die optionale Plastifiziertechnologie EconPlast sowie die Multi-Komponententechnik und die auf die jeweilige Anwendung zugeschnittenen Automationslösungen im Vordergrund.

Weitere Informationen: www.dr-boy.de

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle A7, Stand 7101

Dr. Boy GmbH & Co. KG, Neustadt-Fernthal

  insgesamt 68 News über "Dr. Boy" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]
Neue Fachbücher
Spritzgießwerkzeuge für Einsteiger

Das anwendungsorientierte Fachbuch „Spritzgießwerkzeuge für Einsteiger“ beschreibt den Bau eines Spritzgießwerkzeugs von Grund auf. [mehr]