Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 01.09.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

Karl Finke: Breites Sortiment zur Kunststoffeinfärbung

Mit innovativen Farblösungen begleitet die Karl Finke GmbH & Co. KG Kundenprojekte vom Design bis zur Serie.
Mit innovativen Farblösungen begleitet die Karl Finke GmbH & Co. KG Kundenprojekte vom Design bis zur Serie.
Die Karl Finke GmbH & Co. KG, weltweit agierendes Familienunternehmen aus Wuppertal, produziert maßgeschneiderte Färbemedien für nahezu jeden Kunststoff. Neben Farbgranulaten und Pigmentpulvern umfasst die Produktpalette Flüssigfarben und Farbpasten, sodass Kunststoffverarbeiter für jede Anwendung eine Lösung finden können.

Die "Fibaplast" Masterbatche, Pigmentmischungen in thermoplastischem Polymer-Trägermaterial, eignen sich für alle Bereiche der thermoplastischen Kunststoffverarbeitung, insbesondere für Spritzguss- und Extrusionsanwendungen. "Fibaplast" Masterbatche werden im eigenen Technikum exakt den Kundenwünschen angepasst. Eine Vielzahl möglicher Additive, wie UV-Schutzmittel, Anti-Oxidantien, Anti-Statika, Gleitmittel oder Additive zur Laserbeschriftung, eröffnet ein breites Anwendungsspektrum. Rund 8.000 Farbtöne entwickeln die Finke-Koloristen jährlich nach Kundenspezifikation. Außerdem stehen die "Fibaplast" Masterbatche in 200 Standardfarben aus dem RAL-Farbsystem zur Verfügung.

Anzeige

Besonders geeignet für transparente Farbtöne sind laut Anbieter die "Fibasol" Flüssigfarben. Ihr flüssiges Bindemittel beeinträchtigt demnach weder die physikalischen noch die chemischen Eigenschaften des Werkstoffes und ist physiologisch unbedenklich. Die hochtemperaturbeständigen und absolut lichtechten Flüssigfarben sind mit nahezu allen thermoplastischen Polymeren kombinierbar und besonders für Kosmetik- und Lebensmittelverpackungen interessant.

"Fibadur" Farbpasten werden als das Mittel der Wahl für alle Anwendungen beschrieben, in denen Standardlösungen versagen. Mit individuell angepassten "Fibadur" Rezepturen lassen sich demnach diverse Spezialkunststoffe, darunter PVC-Systeme, Polyurethane, Epoxid-Harze oder ungesättigte Polyester-Harze absolut farbecht einfärben. Die flüssigen oder pastösen Pigmentpräparationen würden sich perfekt vermischen mit dem Kunststoffsystem und dadurch eine hohe Farbkonstanz gewährleisten. Selbst die Einfärbung flüssiger Kunststoffe sei kein Problem. Speziell auf die Anwendung abgestimmte Additive steuern Fließfähigkeit und Dispergierung und eröffnen eine Vielzahl an Verarbeitungsmöglichkeiten von Beschichten, Bestreichen, Gießen, Tauchen, oder Schäumen bis Laminieren.

Die pulverförmigen "Wubalen" Trockenpigmente hat Finke bereits in den 1950er Jahren auf den Weg gebracht und seither kontinuierlich weiterentwickelt. Diese Pigmentmischungen auf Basis organischer und anorganischer Pigmente werden als trockene, staubarme, rieselfähige Färbemittel von hoher Farbstärke und exzellenter Homogenität beschrieben. Die "Wubalen" Pigmentmischungen sind demnach geeignet für alle thermoplastischen Polymere und ermöglichen durch besondere Additivierung verschiedene Spezialeffekte. Sie seien physiologisch unbedenklich und eignen sich daher auch für Anwendungen im Lebensmittel- und Textilbereich.

Bei der Farbauswahl arbeitet Finke eng mit den Verarbeitern zusammen. Erfahrene Techniker und Koloristen beraten die Anwender vom Design bis zum Endprodukt. Für optimale Ergebnisse arbeitet das Unternehmen mit dem Original-Werkstoff des Kunden und simuliert im eigenen Technikum individuelle Produktionsverfahren von verschiedenen Spritzguss- und Extrusionsverfahren bis Blasformen.

Weitere Informationen: www.finke-colors.eu

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle A4, Stand 4208

Karl Finke GmbH Co. KG, Wuppertal

  insgesamt 8 News über "Finke" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PA 6 Mahlgut [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

3 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Technologie der Extrusion

Das Fachbuch "Technologie der Extrusion" bietet eine Einführung in die Extrusionstechnik und die dabei zu verarbeitenden thermoplastischen Rohstoffe, den Aufbau und die Funktionsweise der unterschiedlichen Maschinentypen, die Maschinentechnik, die Verfahrenstechnik und die Anwendungsgebiete. [mehr]