Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 22.09.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

KraussMaffei: Kleine und mittlere Spritzgießmaschinen im Mittelpunkt - Hochglanz und Oberflächeneffekte beim Spritzgießen mit Dynamic Mold Heating - Reinraumtaugliche Verarbeitung von Flüssigsilikonen

KraussMaffei CX für Schließkräfte von 350 bis 1.600 kN
KraussMaffei CX für Schließkräfte von 350 bis 1.600 kN
Unter dem Messemotto "Produktivität PLUS" zeigt KraussMaffei auf der Fakuma 2015 am Beispiel kleiner und mittlerer Spritzgießmaschinen, wie sich die Produktivität durch intelligente Lösungen der Plastifizierung, Steuerung und Automation steigern lässt. Im Mittelpunkt stehen Anwendungen der neuen hydraulischen CX-Serie sowie die vollelektrische AX SilcoSet zur Verarbeitung von Flüssigsilikon.

Energie und Ressourcen schonen
"Ressourcen sind endlich und Rohstoffe werden immer teurer. Da lohnt es sich nachhaltig, Energie, Öl und Material einzusparen. Deshalb wurde beispielsweise bei der neuen CX das Antriebskonzept energieoptimiert, so dass die Maschine durch ein intelligentes Speichermanagement bereits zehn Prozent weniger Strom benötigt", so Dr. Hans Ulrich Golz, Geschäftsführer KraussMaffei und President des Segments Spritzgießtechnik der KraussMaffei Gruppe. Weitere signifikante Einsparpotenziale ergeben sich demnach durch die neue Maschinenfunktion APC (adaptive Prozessführung), die ein schnelles Wiederanfahren der Spritzgießmaschine erlaubt und mit der sich auch schwierige Materialchargen und hohe Rezyklatanteile zu qualitativ hochwertigen Bauteilen verarbeiten lassen. Weitere Einsparpotenziale sollen sich durch die gute Homogenisierung der HPS-Schnecken ergeben, mit der sich beispielsweise der Farbmasterbatchanteil um bis zu 30 Prozent reduzieren lasse.

Anzeige


Von matt bis hochglänzend
Spannende Oberflächeneffekte mit Laser- und Hologrammoptik sollen auf der Fakuma auf einer CX 160 entstehen. Möglich wird dies unter anderem durch die dynamisch induktive Werkzeugtemperierung (Dynamic Mold Heating – DMH) und dem Werkzeugknowhow von RocTool. Die Werkzeuge verfügen über spezielle Oberflächen mit unterschiedlichen Effekten (matt, glänzend, mit Durchbrüchen) und zeigen damit eindrucksvoll die konstruktiven, gestalterischen Möglichkeiten für hochwertige Sichtbauteile. "DMH ist ein hervorragendes Beispiel für Produktionseffizienz, denn auf eine zusätzliche Folientechnik kann verzichtet werden", so Jochen Mitzler, Leiter strategisches Produktmanagement bei KraussMaffei. Ausgestattet ist die CX 160 wie alle Messeexponate von KraussMaffei mit der neuen intuitiv bedienbaren Steuerung MC6 Multitouch, mit der sich alle Komponenten der Spritzgießmaschine und Automation zentral steuern lassen. Ausgestattet mit einem 24-Zoll-Bildschirm lassen sich auch komplexe Prozesse mittels Gesten oder Wischen ausführen. Die ins Glas geschliffene Führungsbahn SlideX erlaubt dem Bediener zudem Maschinenbewegungen ohne Hinschauen zu steuern.

40 Prozent Gewichtsreduktion durch FiberForm
Das von KraussMaffei entwickelte FiberForm-Verfahren kombiniert das Spritzgießen mit dem Thermoformen von Organoblechen, um so das Festigkeitsniveau faserverstärkter Kunststoffe weiter anzuheben. Im Ergebnis erlaubt die Kombination aus werkstofflichem und konstruktivem Leichtbau laut Anbieter die Fertigung neuer faserverstärkter thermoplastischer Bauteile mit besonders hohen Festigkeiten. Auf der Fakuma produziert eine CX 300 Airbag-Gehäuse in Zykluszeiten von 42 Sekunden. "Das FiberForm- Verfahren leistet einen wichtigen Beitrag zum serientauglichen Leichtbau mit thermoplastischen faserverstärkten Kunststoffen. Im Vergleich zu herkömmlichen Bauteilen aus Metall ergibt sich eine Gewichtsersparnis um rund 40 Prozent", so Mitzler. Bei dem Verfahren werden mit thermoplastischer Matrix imprägnierte Gewebe oder Gelege aus Endlosfasern aufgeheizt, im Spritzgießwerkzeug umgeformt und anschließend hinterspritzt. Wie das Spritzgießen sei auch die FiberForm-Technologie von KraussMaffei einfach zu automatisieren und ermögliche eine vollautomatische Produktion mit kompakten Fertigungszellen. Ausgestattet ist das Messeexponat mit einem LRX Linearroboter in der Ausführung als TwinZ. Die Mehrfachkinematik ist platzsparend in die Standardeinhausung integriert. Partner bei dem Messeexponat sind unter anderem die Firmen Takata und Christian Karl Siebenwurst.

Multitalent Silikon: Die reinraumgeeignete AX SilcoSet produziert auf der Fakuma nasale Beatmungseinheiten aus Flüssigsilikon.
Multitalent Silikon: Die reinraumgeeignete AX SilcoSet produziert auf der Fakuma nasale Beatmungseinheiten aus Flüssigsilikon.
Multitalent Silikon
Silikone, ob Flüssigsilikone, kurz LSR, oder Feststoffsilikone (HTV-High Temperature Vulcanizing) sind auf dem Vormarsch. Insbesondere die Medizintechnik, die Automobil- und Freizeitindustrie interessieren sich zunehmend für die herausragenden physikalischen und chemischen Eigenschaften des Materials. Auf der Fakuma zeigt KraussMaffei die Herstellung einer nasalen Beatmungseinheit aus Flüssigsilikon. Auf einer vollelektrischen AX mit 500 kN Schließkraft läuft das Produkt in einem Vierfach-Werkzeug und der in seiner Funktion erweiterte Angusspicker SPX 10 entnimmt die Teile, vereinzelt sie und legt sie ab. Die Dosier- und Mischeinheit von Elmet sorgt dabei für die Resteentleerung und damit vollständige Nutzung des Materials. Die AX SilcoSet ist reinraumgeeignet und verfügt über eine Medizinzulassung.

Weitere Informationen: www.kraussmaffei.com

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle A7, Stand 7303

KraussMaffei Technologies GmbH, München

  insgesamt 312 News über "KraussMaffei" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

11 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Kleine Geschichte der Kunststoffe

Bisher sind in deutscher Sprache nur sehr wenig zusammenfassende Darstellungen der Kunststoffgeschichte verfügbar. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PC Granulat [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages