Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 01.10.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

RE-Scheer: Produktneuheiten und -weiterentwicklungen bei Stranggranulatoren - Pulvermühlen neu im Programm

Abb. 1: Speziell zur Fakum 2015: Sonderserie der neuen, einseitig gelagerten, Granulatoren vom Typ SGS 100-E6
Abb. 1: Speziell zur Fakum 2015: Sonderserie der neuen, einseitig gelagerten, Granulatoren vom Typ SGS 100-E6
Die auf Entwicklung und Herstellung von Strang-Granulieranlagen spezialisierte Reduction Engineering GmbH will auf der Fakuma 2015 zahlreiche Produktneuheiten und -weiterentwicklungen präsentieren.

Die im Jahr 1983 vorgestellten, erstmals einseitig gelagerten Strang-Granulatoren (Typenbezeichnung SGS-E), sind nun in der Evolutionsstufe 6 (Typenkennung SGS E-6) mit Arbeitsbreiten von 100, 200 und 300 mm verfügbar. Die Schneidgeometrie soll die ungeführte Länge der Kunststoffstränge zwischen den Einzugswalzen und der Schneidkante minimieren und damit das Verarbeitungsfenster speziell bei weichen und elastischen Materialien erweitern. Die Granulatorleistung wurde durch Steigerung der Abzugsgeschwindigkeiten auf bis zu 120 m/min (mit und ohne Granulatlängen-Verstellung) erhöht. Zahlreiche Neuerungen am Schneidwerk sollen zudem die Zugänglichkeit bzw. die Reinigbarkeit beim Produktwechsel verbessern und dadurch Stillstandszeiten verkürzen. Um die Bedienung der Granulatoren, speziell bei Einsatz an verschiedenen Linien mit unterschiedlichen Platzverhältnissen zu erleichtern, ist die SGS-E Baureihe nun optional mit einem abnehmbaren Bedienterminal ausgestattet. Somit kann die Ein- und Verstellung der Maschinenparameter von verschiedenen Seiten erfolgen. Gleichzeitig wurde auch das Sicherheitskonzept mechanisch und elektrisch komplett überarbeitet. Speziell zur Fakuma 2015 soll eine Sonderserie des ausgestellten Granulators vom Typ SGS 100-E6 (für max. 20 Stränge bzw. einem Durchsatz von 550 kg/h) aufgelegt werden (Abb. 1).

Anzeige

Dem Trend zu kleineren Produktionslosen und wechselnden Qualitäten entsprechend wurde unter dem Produktnamen SGS L-10 eine neue Baureihe von doppelseitig gelagerten Strang-Granulatoren für das Arbeitsbreitensegment 100 bis 400 mm und Durchsatzmengen bis zu 4,0 t/h entwickelt. Eine grundlegend neue, und bei Produktwechsel und Service ergonomisch günstig zugängliche Strangführung soll die Voraussetzungen für eine hohe Produktionseffizienz schaffen. Dem entsprechend seien alle Komponenten des Schneidwerkes und des Gehäuses schnell und weitgehend ohne Werkzeug demontierbar. Die neue Schneidgeometrie analog zur SGS-E Baureihe ermöglicht den Angaben zufolge einen nahezu rechtwinkeligen Schnitt der Granulate und verringere den Staubanteil bei der Verarbeitung von spröden Materialien. Über die erhöhte Bedienfreundlichkeit und Leistungsfähigkeit hinaus sei auch die Schallemission deutlich reduziert worden. Repräsentativ für diese Maschinenreihe steht auf dem Messestand der Granulator SGS 200-L10 (für max. 40 Stränge und einen Durchsatz von 1.800 kg/h)

Abb. 2: Die patentierte RE-Scheer-Be­festigungs­technik für Schneidleisten am Schneidrotor
Abb. 2: Die patentierte RE-Scheer-Be­festigungs­technik für Schneidleisten am Schneidrotor
Ein weiterer Messe-Schwerpunkt ist die Schneidrotor-Technik, konkret die Kombination aus Funktionssicherheit, Schnittqualität und die Servicefreundlichkeit. Verantwortlich dafür ist ein patentiertes Befestigungssystem für Schneidleisten unter dem Produktnamen SLYder. Es kommt ohne Schrauben, Klammern oder Lötverbindungen aus. An deren Stelle werden die Schneidleisten über formschlüssig verpresste Kupferleisten befestigt. Durch das Verpressen fließt das Kupfer in lineare Vertiefungen sowohl am Schneidmesser, als auch am Rotorkörper. So fest und sicher die Verbindung während des Betriebs auch sei, so leicht lasse sie sich im Servicefall wieder lösen und zwar durch seitliches Ausschieben der Kupferleiste auf einer Presse. Das servicefreundliche Schneidsystem, das in 100 mm breiten, modular kombinierbaren Segmenten verfügbar ist, wird ebenfalls auf dem Messestand präsentiert werden. Mit ihm soll sich die Nutzungsdauer des Schneidsystems bei verringerten Betriebskosten deutlich verlängern lassen (Abb. 2).

Abb. 3: Der neue Strang­ab­saug­ungs­typ WA 100 für die Durch­führ­ung von bis zu 20 Strängen
Abb. 3: Der neue Strang­ab­saug­ungs­typ WA 100 für die Durch­führ­ung von bis zu 20 Strängen
Auch die Granulier-Peripherie, konkret die Einrichtungen zur Entwässerung der Kunststoffstränge nach dem Strangkühlbad, wurde heute üblichen Durchsatzmengen angepasst. Dem entsprechend sollen stärkere Gebläsemotoren mit aufgebautem Frequenzumrichter eine höhere Entwässerungsleistung bzw. eine bessere Anpassung an das jeweilige Produkt bzw. die Strangzahl ermöglichen. Zur Demonstration wird auf dem Messestand eine WA 100–Einheit für bis zu max. 20 Stränge zu sehen sein (Abb. 3).

Pulvermühlen neu im Programm
Im Jahr 2014 wurde das Technologie-Portfolio von RE-Scheer Deutschland um das Pulvermühlen-Programm der amerikanischen Reduction Engineering Inc. erweitert, für das ab sofort ein europaweites Vertriebs- und Servicenetzwerk zur Verfügung steht, dessen anwendungstechnische Zentrale in Korntal-Münchingen eingerichtet wurde. Repräsentiert wird diese Produktgruppe auf der Fakuma 2015 durch eine Pulvermühle im Labormaßstab mit der Typenbezeichnung RE 25 AC.

Weitere Informationen: www.re-scheer.com

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle A6, Stand 6212

Reduction Engineering GmbH, Korntal-Münchingen

  insgesamt 5 News über "Reduction Engineering" im News-Archiv gefunden

  Eintrag im Anbieterverzeichnis "Maschinen und Anlagen"

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Understanding Polymer Processing

Das Fachbuch "Understanding Polymer Processing" liefert nicht nur Hintergrundwissen zum weiten Feld der Kunststoffverarbeitung, sondern auch zu den aufstrebenden Technologien des 21. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

11 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Ballenware [€/kg]