Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 13.10.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

enesty + Fraunhofer IFAM: 3D-Siebdruck und Temperierung 4.0

Abbildung 1: Konturgebender Werkzeugeinsatz für die Herstellung von Stiftkappen (Foto: enesty GmbH)
Abbildung 1: Konturgebender Werkzeugeinsatz für die Herstellung von Stiftkappen (Foto: enesty GmbH)
Nach längerer gemeinsamer F&E-Arbeit ist es dem Dresdener Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM und der enesty GmbH erstmals gelungen Werkzeugkühleinsätze im 3D-Siebdruckverfahren herzustellen. Mit diesem Verfahren sei es möglich Vielfachwerkzeuge auch mit additiv hergestellten Kühleinsätzen wirtschaftlich zu fertigen.

Im konkreten Anwendungsfall einer Stiftkappe nach Vorlage eines Produktes der Firma edding, werden auf der Fakuma erstmals siebgedruckte, konturgebende Kühleinsätze vorgestellt. Der Kühlkanal verläuft mit weniger als 1 mm sehr nahe an der Kontur entlang und ermöglicht somit eine schnelle Abkühlzeit. Durch die Kombination mit Temperierung 4.0 und geregelten Temperiersystemen mit geeigneten Temperiermedien, im Speziellen Gas und Wasser, verschieben sich die Anwendungsgrenzen für die Herstellung leistungsstarker Spritzgusswerkzeuge. Die neue Temperierungsgeneration 4.0 der enesty GmbH regelt und überwacht zudem die Kühlmedien in den einzelnen Kühlkreisläufen von Werkzeugen mittels I.O.-Link und RFID-Technik. Dadurch sollen sich Fehlerquellen minimieren sowie Zykluszeiten reduzieren lassen.

Anzeige

"Die Kombination aus Werkzeugbau, modernster Werkzeugtemperierung und Additiver Fertigung der Werkzeugeinsätze in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IFAM Dresden steht am Anfang, zeigt aber bereits enorme Potentiale für den Endanwender, die wir in Form erster Werkzeugeinsätze auf der Fakuma präsentieren können. Gemeinsam mit weiteren innovativen Unternehmen werden wir die Anwendungsgebiete ausbauen und sind gespannt auf die Entwicklungen mit interessierten Partnern", so Jonathan Franke, Geschäftsführer der enesty GmbH.

In Zusammenarbeit mit der SchoForm GmbH, einem etablierten sächsischen Werkzeugbauer, und der Stemke Kunststofftechnik GmbH als Partner für Kältemittelkühlungen wurde die Konstruktion der Kühleinsätze entsprechend der Möglichkeiten des 3D-Siebdrucks angepasst. Hier wird erstmalig die konturnahe Kühlung des Schwertes sowie der Kappenspitze, die zum Einfallen neigt, realisiert (siehe Abbildung 1).

Der 3D-Siebdruck ist eine alternative generative Fertigungsmethode, die auf dem z. B. in der Solarbranche etablierten zweidimensionalen Siebdruck basiert. Eine aus Metallpulver und organischen Bindern bestehende Paste wird wiederholt durch ein strukturiertes Siebgewebe gedruckt. Ein Wechsel des Layouts ermöglicht die Integration feinster Kühlkanäle bis hin zu 60 μm. An die Formgebung schließt sich eine Wärmebehandlung an, bei der die organischen Substanzen entbindert und die Einsätze zu dichten, metallischen Bauteilen versintert werden. Je nach Größe der Werkzeugeinsätze kann sogar ein 8-fach-Werkzeug mit Kühleinsätzen inkl. Kontur- und Kernseite aus einem Druckvorgang ausgerüstet werden. Die Druckzeit liegt derzeit im Einschichtbetrieb bei ca. 5 Werktagen inklusive Sinterung. Ein Beispiel ungesinterter, siebgedruckter Strukturen für den Einsatz als Wärmeübertrager ist in Abbildung 2 verdeutlicht.

Diese sowie die Kühleinsätze für die Stiftkappe sind am Stand von enesty auf der Fakuma zu sehen.

Weitere Informationen: www.enesty.org, www.ifam-dd.fraunhofer.de

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle A5, Stand 5104

enesty GmbH, Hartha b. Döbeln + Fraunhofer IFAM, Dresden

  insgesamt 1 News über "enesty + IFAM" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PA 6 Granulat [€/kg]
Neue Fachbücher
Designing Plastic Parts for Assembly

Seit über zwanzig Jahren gilt das Buch "Designing Plastic Parts for Assembly" als ein wichtiger Leitfaden für die Bauteilgestaltung. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages