Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 20.10.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

Amis: Neue Kompaktschneidmühle für Spritzguss- und Blasformbetriebe

GST Kompaktschneidmühle
GST Kompaktschneidmühle
Auf der Fakuma 2015 hat die Amis Maschinen-Vertriebs GmbH aus Zuzenhausen erstmals die neue Kompaktschneidmühle vom Typ GST von Zerma vorgestellt. Die Maschinen zeichnen sich nach Anbieterangaben aus durch ein kompaktes, schallisoliertes Maschinengehäuse und einen schallgedämmten Zuführtrichter, der mittels einer elektromotorischen Hubkraftwinde auf- und zuklappbar ist.

Die Maschinen sind mit Rotoren mit Durchmessern von 250 mm bzw. 400 mm und in Rotorbreiten von 300 bis 1.000 mm lieferbar. Die kleineren Maschinen verfügen über einen offenen F-Rotor, die größeren Maschinen sind mit dem schwereren S-Rotor ausgestattet. Die installierbare Antriebleistung reicht von 7,5 kW bis 30 kW.

Anzeige

Das Maschinengehäuse sitzt in einer schall­ge­dämm­ten Box, um einen leisen Betrieb zu gewährleisten. Der Mahlraum und das Sieb sind für Reinigung und Wartung leicht zugänglich.
Das Maschinengehäuse sitzt in einer schall­ge­dämm­ten Box, um einen leisen Betrieb zu gewährleisten. Der Mahlraum und das Sieb sind für Reinigung und Wartung leicht zugänglich.
Die Rotor- und Statormesser sind außerhalb der Maschine einstellbar, um somit die Ausfallzeiten bei der Wartung zu reduzieren. Die Einstell-Lehre gehört zum Lieferumfang.

Die geschwungene Rückwand der Schneidkammer sorgt den Angaben nach für einen aggressiven Materialeinzug und verhindert demzufolge darüber hinaus einen Materialstau. Die modulare Bauweise ermöglicht einen einfachen Austausch der Verschleißplatten.

Der Schaltschrank ist außen an der Lärmschutzbox fest montiert, die komplette Verkabelung befindet sich innerhalb der Anlage.

Einsatz in Spritzguss- und Blasformbetrieben
Die Schneidmühlen der Baureihe GST sind für den Einsatz in Spritzguss- und Blasformbetrieben geeignet, z.B. für die Zerkleinerung von voluminösen Teilen wie Flaschen, Kanistern, Kisten, Angüssen und Spritzgussteilen.

Durch die geringe Aufgabehöhe können die Maschinen einfach per Hand oder über ein kleines Förderband beschickt werden. Das erzeugte Mahlgut kann z.B. mittels Vakuumförderer direkt wieder in den Produktionsprozess rückgeführt werden.

Über Zerma
Mit über 70 Jahren Erfahrung versteht sich Zerma als einer der führenden Hersteller von hochwertigen Zerkleinerungsmaschinen für die Kunststoff verarbeitende Industrie, wie langsamlaufende Beistellmühlen, Hochleistungsschneidmühlen, Spezialmaschinen wie Profilschneidmühlen, Shredder und Prallscheibenmühlen.

Weitere Informationen: www.amis.de, www.zerma.com

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015

Amis Maschinen-Vertriebs GmbH, Zuzenhausen

  insgesamt 21 News über "Amis" im News-Archiv gefunden

  Eintrag im Anbieterverzeichnis "Maschinen und Anlagen"

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PC Granulat [€/kg]
Neue Fachbücher
Einführung in die Kunststoffverarbeitung

Das Lehrbuch „Einführung in die Kunststoffverarbeitung“ liegt nun in der 8. Auflage vor und richtet sich sowohl an Studierende als auch an Praktiker aus Industrie und Handwerk. [mehr]