Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 13.04.2017 um 11:40 Uhr Optionen:       

FKuR: „Biograde“ Portfolio um zwei Spritzguss-Typen erweitert

Zahnbürste aus Biograde C 5509 CL - (Bild: FKuR).
Zahnbürste aus Biograde C 5509 CL - (Bild: FKuR).
Der Biokunststoffspezialist FKuR Kunststoff GmbH hat sein Produktprogramm im Bereich der auf Celluloseacetat basierenden Spritzgießtypen erweitert. Neben dem bisherigen Standardtyp „Biograde“ C 9550 umfasst dieses jetzt die neuen Typen „Biograde“ C 5509 CL und C 5508, die auf einer neu entwickelten Rohstoff-Additiv-Kombination basieren. Damit konnte unter anderem der biobasierte Anteil (biobased carbon content [BCC] gem. ASTM D 6866) von bisher 50 Prozent auf >65 Prozent erhöht werden. Beide Typen lassen sich laut Anbieter problemlos mit kurzer Zykluszeit auf Standard-Spritzgießmaschinen mit Universalschnecke verarbeiten und eignen sich auch für Mehrkavitäten-Werkzeuge. Die für „Biograde“ eingesetzte Cellulose stammt von Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Tropenhölzer werden nicht eingesetzt.

Das transparente „Biograde“ C 5509 CL ist thermostabilisiert und weist eine Erweichungstemperatur (Vicat-A) von 100°C auf. Die Wärmeformbeständigkeit (HDT B) beträgt 80°C. Aufgrund seines hohen Schmelzindex (MFR: 40 bis 56 g/10 min [230°C/5 kg]) eignet sich „Biograde“ C 5509 CL den Angaben zufolge zur Herstellung von Bauteilen mit geringen Wanddicken und langen Fließwegen. Mittels entsprechender Masterbatche sollen vielfältige Einfärbungen problemlos möglich sein.

Anzeige

Sollen Bauteile prinzipiell eingefärbt werden, bietet FKuR alternativ die Type „Biograde“ C 5508 an. Dieser transluzente Cellulosecompound besitzt gegenüber C 5509 CL einen geringeren MFR (18 bis 25 g/10 min [230°C/5 kg]), und wird eher für kleinere und dickwandigere Spritgussbauteile eingesetzt.

Alle „Biograde“ Compounds von FKuR zeichnen sich durch eine hohe Steifigkeit, Festigkeit und Schlagzähigkeit sowie eine angenehme Oberflächenhaptik aus. Typische Anwendungsgebiete sind daher technische Spritzgussteile, z.B. für die Elektronik- und Hausgeräte-Industrie, sowie Gebrauchsartikel wie Zahnbürsten, Kugelschreiber oder Bestecke. Sie sind frei von schädlichen Weichmachern, eignen sich für den Lebensmittelkontakt nach EN 10/2011 und FDA sowie zur Herstellung von Spielwaren (EN 71-3).

Weitere Informationen: www.fkur-polymers.com, www.fkur.com

interpack 2017, 4.-10. Mai 2017, Düsseldorf, Halle 9, Stand 9F14

FKuR Kunststoff GmbH, Willich

  insgesamt 72 News über "FKuR" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box interpack 2017

Messe in Düsseldorf
04.-10.05.2017

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Kunststofftechnik – Einführung und Grundlagen

In dem Buch "Kunststofftechnik – Einführung und Grundlagen" wird die gesamte Kunststofftechnik zusammenhängend dargestellt. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Die neuesten Stellenangebote