Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 17.05.2017 um 12:03 Uhr Optionen:       

Sumitomo (SHI) Demag: Zweites Rekordjahr in Folge – Schnellläufer für Verpackungen besonders erfolgreich – Deutlich gestiegener Auftragseingang

Einfahrt Werk Wiehe, wo die guten Geschäfts­zahlen während einer Hausmesse bekannt ge­geb­en wurden - (Bild: Sumitomo (SHI) Demag).
Einfahrt Werk Wiehe, wo die guten Geschäfts­zahlen während einer Hausmesse bekannt ge­geb­en wurden - (Bild: Sumitomo (SHI) Demag).
Der japanisch-deutsche Spritzgießmaschinen-Hersteller Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH meldet für 2016 das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr seiner Unternehmensgeschichte. Mit einem Jahresumsatz von 234 Mio. Euro hat der Maschinenbauer mit Hauptsitz in Schwaig bei Nürnberg nach Unternehmensangaben sein bisheriges Rekordjahr 2015 (231 Mio. Euro) (siehe plasticker-News vom 18.03.2016) noch einmal leicht übertroffen. Als Hauptgründe für die positive Entwicklung sieht das Unternehmen die marktführende Position der schnell laufenden Maschinen der El-Exis-Reihe in der Produktion von Kunststoff-Packmitteln und die Erfolge der vollelektrischen Maschinen der IntElect-Reihe bei Herstellern technischer und medizinischer Präzisionsteile aus Kunststoff.

Plus von 20 Prozent beim Auftragseingang nährt die Erwartung auf stärkeres Wachstum in diesem Jahr
Mit der neuerlichen Steigerung ist der Umsatz des Unternehmens zum vierten Mal in Folge geklettert. „Unser Kundenstamm hat sich weiter gefestigt“, stellt CEO Gerd Liebig dazu fest. „In 2016 lag der Auftragseingang um 20 Prozent über dem Umsatz, so dass wir in 2017 einen massiven Ausbau unserer Kapazitäten planen.“ Er rechnet demzufolge für 2017 mit einem Umsatzanstieg um 15 Prozent auf rund 270 Mio. Euro. Produktübergreifend hätten zum Wachstum eine verbesserte, branchen- und anwendungsbezogene Beratungsqualität, eine schnellere Reaktionsfähigkeit des Kundendienstes und die zügige Lösung von Problemen beim Kunden beigetragen. Zudem habe sich die Zahl der Wiederholungskäufer vollelektrischer Maschinen in den letzten vier Jahren ebenso verdoppelt wie der Absatz an Hersteller von Verpackungen.

Anzeige


Zur verbesserten Marktposition habe nach Überzeugung von Liebig auch die breitere Aufstellung des Vertriebes beigetragen: So habe die Gründung von Tochtergesellschaften in Ungarn, Österreich und Spanien so wie die Gründung bzw. Aktivierung neuer Vertretungen – gerade in Wachstumsmärkten – sowohl die Marktpräsenz als auch den Kundenkontakt gesteigert. „Wir entwickeln zudem mit unseren Partnern zusätzliche Synergien, um unsere Systemanbieterschaft in kleinen wie auch in Tochtergesellschaftsmärkten weiter zu stärken“, so Liebig.

Führende Marktposition bei spritzgegossenen Verpackungen
Mit den Produzenten von Kunststoffverpackungen verzeichnet Sumitomo Demag nach eigenen Angaben aufgrund erhöhter Marktanteile einen stetig wachsenden Umsatz. Das Marktsegment „Packaging“ stehe auch weiter im Fokus einer industrieorientierten Strategie. Infolge der Gründung des Business Developments und der intensiveren Marktbetreuung habe man viele Neukunden gewinnen können, vor allem unter den Herstellern von Schraubkappen, Verschlüssen und Dünnwandteilen. „Unser weltweiter Marktanteil bei Verschlusskappen und Dünnwandteilen ist in den vergangenen zwei Jahren auf ca. 20 Prozent gestiegen“, wie Liebig weiter erläuterte. Engere Kooperationen mit Werkzeugbauern und Roboterherstellern hätten die Lieferungen von Fertigungssystemen an Produzenten dünnwandiger Verpackungen wie Bechern, Deckeln und Eimern signifikant gesteigert.
Eine zur Auslieferung bereite El-Exis SP Schnellläufer-Verpackungsmaschine verläßt das Werk in Schwaig bei Nürnberg - (Bild: Sumitomo (SHI) Demag).
Eine zur Auslieferung bereite El-Exis SP Schnellläufer-Verpackungsmaschine verläßt das Werk in Schwaig bei Nürnberg - (Bild: Sumitomo (SHI) Demag).


Erfolgsgarant dieser Entwicklung ist den Angaben zufolge die Maschinenreihe El-Exis: Sie biete die höchste Leistung und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt, ohne Kompromisse zwischen Geschwindigkeit und Energieverbrauch eingehen zu müssen. Das hybride Antriebskonzept aus elektrisch angetriebenen Plastifizier- und Schließbewegungen sowie hydraulischer Hochleistungseinspritzung sei bewährt und stelle seine Eignung und Langlebigkeit für das Schnelllauf-Spritzgießen tagtäglich unter Beweis.

Neue IntElect-Modelle für verbesserte Qualität bei vollelektrischen Maschinen
Auch bei den vollelektrischen Maschinen der IntElect-Reihe berichtet Sumitomo Demag von steigenden Umsatzzahlen. „Die Erfahrung aus konzernweit mehr als 60.000 ausgelieferten vollelektrischen Maschinen zahlt sich aus“, konstatiert Gerd Liebig. Als weiteren Grund für den zunehmenden Markterfolg hat er die erhöhte Qualität und Zuverlässigkeit der vollelektrischen Maschinen ausgemacht.

Einen zusätzlichen Schub für die elektrische Maschinentechnik verspricht sich Sumitomo Demag von der Markteinführung der neuen Generation vollelektrischer IntElect-Spritzgießmaschinen im Schließkraftspektrum von 500 bis 1.800kN (siehe plasticker-News vom 11.05.2017). Die neue Serie biete dank hochdynamischer Antriebsmotoren hohe Performance bei einer ausgezeichneten Energiebilanz, bessere Zugänglichkeit, geringerer Stellfläche sowie Ergonomie und Präzision. „Wir nähern uns immer weiter den Preisen hydraulischer Maschinen an und das bei voller Optionsvielfalt und konsequenter Anwendungsorientierung“, verspricht Liebig. Die neue IntElect ist seit dem Frühjahr 2017 in fünf Baugrößen erhältlich.

Über die Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH
Als Spezialist für Spritzgießmaschinen zur Kunststoffverarbeitung zählt sich Sumitomo (SHI) Demag gemeinsam mit seinem japanischen Mutterkonzern Sumitomo Heavy Industries zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Das globale Entwicklungs- und Produktionsnetzwerk von Sumitomo Heavy Industries und Sumitomo (SHI) Demag besteht aus vier Werken in Japan, Deutschland und China mit mehr als 3.000 Mitarbeitern. Das Produktportfolio umfasst vollelektrisch und hybrid angetriebene Spritzgießmaschinen im Schließkraftspektrum zwischen 180 kN und 20.000 kN. Mit nach Unternehmensangaben über 115.000 installierten Maschinen ist Sumitomo (SHI) Demag in allen wichtigen Märkten der Welt präsent.

Das Sumitomo-Stammwerk in Chiba, Japan, stellt Maschinen mit kleinen und mittleren Schließkräften her. Rund 95 Prozent aller ausgelieferten Maschinen besitzen ein vollelektrisches Antriebskonzept. Mit mehr als 5.000 verkauften Maschinen pro Jahr gilt Sumitomo Heavy Industries mit ihrer Kunststoffmaschinensparte als einer der größten globalen Hersteller von Spritzgießmaschinen.

Die deutschen Demag-Standorte in Schwaig (Franken) und Wiehe (Thüringen) fertigen mit hybridem Antriebskonzept die Baureihe Systec Servo sowie die Hochleistungs- und Schnelllaufmaschinen El-Exis SP und Systec SP. Die Baureihe IntElect mit elektrischer Antriebstechnik wird ebenfalls in Deutschland für den internationalen Markt produziert.

In Ningbo, China, produziert Sumitomo (SHI) Demag bereits seit 1998 vor Ort. Seit Mitte 2015 verfügt das dortige Tochterunternehmen Demag Plastics Machinery (Ningbo) Co., Ltd. über ein neues Werk mit 13.000 qm Nutzfläche, in dem die Serie Systec C mit 500 kN bis 10.000 kN Schließkraft für asiatische Märkte gefertigt wird.

Neben Spritzgießmaschinen bietet Sumitomo (SHI) Demag kundenindividuelle und standardisierte Systeme zur Automatisierung des Formteilhandlings, verfahrens- und prozesstechnische Lösungen für Sonderanwendungen, maßgeschneiderte Dienstleistungen und Servicekonzepte sowie Angebote zur Finanzierung der Investitionen in Spritzgießmaschinen.

Mit seinem internationalen Vertriebs- und Servicenetzwerk aus Tochtergesellschaften und Vertretungen ist Sumitomo (SHI) Demag in allen als wichtig angesehenen Industriemärkten präsent.

Weitere Informationen: www.sumitomo-shi-demag.eu

Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH, Schwaig

  insgesamt 77 News über "Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

5 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Technologie des Spritzgießens – Lern- und Arbeitsbuch

In elf Lektionen führt das Lehrbuch "Technologie des Spritzgießens" in das bedeutendste Fertigungsverfahren der Kunststofftechnik ein. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Ballenware [€/kg]
Die neuesten Stellenangebote