Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 30.05.2017 um 09:05 Uhr Optionen:       

Konstruktionsbüro Hein: Neue Varianten zum isolierten Formenkonzept "IsoForm"

Zum isolierten Formenkonzept "IsoForm", entwickelt vom Konstruktionsbüro Hein GmbH und vertrieben durch Nonnenmann GmbH, sind die Varianten "IsoForm"-Basic und "IsoForm"-Premium entstanden, die seit Anfang 2017 erhältlich sind und sich im Wesentlichen durch die Ausführung der Zentrierung und den Grad der Isolation unterscheiden.

Entscheidende Merkmale von "IsoForm"-Werkzeugen - sowohl in der Basic- als auch der Premium-Variante - sind die Isolierung des konturgebenden Bereiches gegen das umgebende Werkzeug durch isolierte Formeinsätze und Wärmedämmplatten sowie die konsequent mittige Zentrierung der Einsätze und Formhälften zueinander für eine hohe Genauigkeit der Form.

Anzeige

Die Isolierung führt laut Hersteller zu einer Reduzierung des Temperieraufwandes, verbesserter Prozesssicherheit bei hoher Energieeffizienz und einem schnellen Erreichen und Wechseln der Zieltemperatur. Zudem zeichne sich das System neben der Montagefreundlichkeit besonders durch die schnelle Rüstzeit mit aus, da das Werkzeug in wenigen Minuten seine Zieltemperatur erreiche. Der Einrichter müsse daher die Maschine nicht verlassen, um auf das Erreichen der Zieltemperatur zu warten. Vorwärmstationen sind demnach nicht länger erforderlich. Ebenso müsse man nicht mehr über einen längeren Zeitraum Ausschussteile produzieren bis sich das Temperaturspiel im Formeinsatz eingependelt habe. Das ist laut Konstruktionsbüro Hein im Hinblick auf die Automatisierung mit robotergeführtem Werkzeugwechsel besonders wichtig sowie für ein zukünftiges mannloses Anfahren der Maschine nach einem Werkzeug- oder Einsatzwechsel.

Zusätzlich soll die Isolierung die Kontamination der Luft in der Reinraumproduktion verringern, durch die Thermik in und um das Werkzeug. Und bei Anwendungen im Bereich zwischen 70°C und 240°C an der Werkzeugkonturoberfläche bleibe die hohe Temperatur auf den Formeinsatz beschränkt, was die Verletzungsgefahr reduzieren und eine genauere Prozessführung ermöglichen soll.

Die Gestaltung des geschlossenen Auswerferkastens sorge für eine maximale Abstützung der Formplatte, was eine erheblich reduzierte Durchbiegung zur Folge habe, so dass die Gratbildung verhindert werde.

"IsoForm"-Basic
"IsoForm"-Basic stellt seit Anfang 2017 den neuen kostenoptimierten Standard dar und soll alle Vorteile des "IsoForm"-Konzeptes bieten. "IsoForm"-Basic-Werkzeuge sind im Konturbereich gegen den Formaufbau isoliert. Der Plattenaufbau ist auf der Schließ- und Spritzseite durch Buchsen zentriert. Alternativ kann eine klassische Säulen-Buchsen-Kombination bestellt werden, bei der die Säulen aber ein deutliches Spiel aufweisen. Die Zentrierung der Einsätze und die Zentrierung der Spritz- zur Schließseite erfolgt bei "IsoForm"-Basic-Werkzeugen durch neu entwickelte Zentriereinheiten mit Flachzentrierungen. Für einen zusätzlich erhöhten Grad der Isolation können hier Keramikelemente integriert werden. Bohrungen für verbreitete Spannsysteme zur spanenden Bearbeitung sind bereits vorgesehen.

"IsoForm"-Premium
"IsoForm"-Premium ist die seit 2010 auf dem Markt befindliche "IsoForm"-Variante. In der seit 2016 erhältlichen optimierten Ausführung weist sie den höchsten Isolationsgrad des Konturbereiches gegen den Formaufbau auf. "IsoForm"-Premium zeichnet sich durch eine außen am Werkzeug durchgängige Mittenzentrierung für den Plattenaufbau aus. Die Zentrierung der Spritz- zur Schließseite erfolgt mittels Flachzentrierungen mit Führungslängen entsprechend der Kundenvorgabe. Bohrungen für verbreitete Spannsysteme zur spanenden Bearbeitung können zusätzlich bestellt werden.

Beide "IsoForm"-Varianten sind in vielen Ausführungen erhältlich, im Premium-Bereich beispielsweise als Wechselwerkzeug, bei dem der Formeinsatz mit Hilfe eines Montagebleches einfach und schnell ausgetauscht werden kann. Wechselausführungen für die Basic-Variante sollen in der zweiten Jahreshälfte 2017 vorgestellt werden.

Weitere Informationen: www.Kb-Hein.de

Moulding Expo 2017, 30.05.-02.06.2017, Stuttgart, Halle 6, Stand B71

Konstruktionsbüro Hein GmbH, Neustadt am Rübenberge

  insgesamt 21 News über "Hein" im News-Archiv gefunden

  Eintrag im Anbieterverzeichnis "Dienstleistungen"

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Die neuesten Stellenangebote
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Granulat [€/kg]
Neue Fachbücher
Technologie des Spritzgießens – Lern- und Arbeitsbuch

In elf Lektionen führt das Lehrbuch "Technologie des Spritzgießens" in das bedeutendste Fertigungsverfahren der Kunststofftechnik ein. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

5 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren