Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 01.09.2017 um 06:00 Uhr Optionen:       

K.D. Feddersen: Materialien für ansprechende Oberflächen und Leichtbau

„Wir machen unsere Kunden erfolgreich(er) – mit Materialien für ansprechende Oberflächen und Leichtbau“, beschreibt Wolfgang Wieth, Bereichsleiter Entwicklung Neugeschäfte bei der K.D. Feddersen GmbH & Co. KG den Schwerpunkt des Unternehmens auf der diesjährigen Fakuma. Den Trend, leichte und ästhetisch anmutende Werkstoffe in zahlreichen Industriesegmenten einzusetzen, hat der Hamburger Distributor mit seinem Portfolio an technischen Kunststoffen bereits früh erkannt.

Seit mehr als 60 Jahren vertreibt das international agierende Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg Kunststoffe führender Hersteller. Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr ABS und ABS-Blends aus dem Hause Elix Polymers, die neben Deutschland auch in den Nordischen Ländern und Frankreich vertrieben werden. Das in Tarragona, Spanien, ansässige Werk wurde 1975 von Bayer gegründet und ist seit 2012 unabhängig unter dem Namen Elix Polymers aktiv. „Mit mehr als 300 kundenspezifischen Farben sowie einem Fokus auf Spezialitäten für verschiedene Industriebereiche und kundenspezifische Lösungen haben wir einen Partner gefunden, der unser Portfolio perfekt ergänzt“, so Sven Guzielski, Bereichsleiter Distribution bei K.D. Feddersen.

Anzeige

In den letzten Jahren haben sich immer neue Einsatzbereiche mit stetig gestiegenen Anforderungen für technische Kunststoffe aufgetan. K.D. Feddersen stellt eine Auswahl seines vielfältigen Portfolios unter dem Schwerpunkt „Oberflächenanmutung und Leichtbau“ auf der Fakuma 2017 vor, wobei sich die Produkte laut Anbieter wie folgt auszeichnen:

Softell, das Soft-Touch PP-Compound von LyondellBasell

  • „Soft-Touch“-Haptik, ohne zusätzliche Lackierung
  • Hohe Geräuschdämpfung
  • Sehr gute Einfärbbarkeit
  • Hohe Bindenahtfestigkeit und Schlagzähigkeit
  • Abbildung auch komplexer Oberflächen, wie z.B. Textiloptik oder Ledernarbung

Aufgrund seiner sehr guten Emissionswerte ist das Produkt besonders für Anwendungen im Automobilinnenraum geeignet, ersetzt lackierte, mit Textil kaschierte oder mit PVC-Haut überzogene Bauteile und sorgt somit für reduzierte Prozesskosten.

Hostacom Catalloy Copo, PP-Glasfasercompounds mit geringer Verzugsneigung von LyondellBasell

  • Neue Entwicklung auf Basis der Catalloy-Technologie
  • Reduzierte Schwindung, wesentlich geringerer Verzug und hohe Schlagzähigkeit im Vergleich zu Standard-PP-Compounds

Speziell entwickelt für verzugsarme Bauteile für die Automobil, Konsumgüter- und Haushaltwaren-Industrie.

Hostacom advanced Copo, PP-Glasfasercompounds mit geringer Kriechneigung von LyondellBasell

  • Neue Entwicklung auf Basis der Spherizone-Technologie
  • Hohe, laut Anbieter für PP bisher unerreichbare Kriechfestigkeit bei erhöhten Temperaturen bis 120°C

Das Produkt biete daher hohes Potential für dauerbelastete Strukturbauteile im Automobil und ersetzt bisher verwendete technische Polymere.

Hostacom ERG 393F (PP-GF) von LyondellBasell mit besonderer Oberflächenbeschaffenheit für Sichtbauteile kompakt oder geschäumt

  • Optimierte Rezeptur mit hoher Fließfähigkeit
  • Sehr gute Oberflächenqualität trotz Glasfaserverstärkung
  • Gleichmäßige, geschlossene Zellstruktur beim physikalischen oder chemischen Schäumen
  • Emissionsoptimiert für den Einsatz im Automobilinnenraum

Spezielle dichtereduzierte Hostacom bzw. Hifax PP-Compounds von LyondellBasell

  • Geringere Dichte durch einen reduzierten Füllstoffgehalt ohne signifikante Verluste in der Mechanik
  • Unveränderte Schwindung
  • Verbesserte Kratzfestigkeit
  • Geringere Emissionen
  • Sehr gute Oberflächen und leichte Verarbeitbarkeit
  • Sehr gute Lackierbarkeit

Es sind Typen in verschiedener Einstellung sowohl für den Automobilinnenraum (Hostacom) als auch den Exterieur-Bereich (Hifax) verfügbar.

Spezielle MIC (Molded in color) Hifax PP-Compounds von LyondellBasell

  • Masseeingefärbte Compounds für Anwendungen im Automobilaußenbereich
  • UV-stabilisiert
  • Metalliceffekt-Pigmentierung ersetzt die Lackierung und reduziert Kosten

Anwendungen: Automobil-Verkleidungsteile im Außenbereich

In Kombination mit speziellen Verarbeitungsverfahren wie der Wasser- oder Gasinjektionstechnik, physikalischem (z.B. „MuCell“) oder chemischem Schäumen lassen sich viele dieser Materialien weiter signifikant in der Dichte reduzieren. Je nach Material und Verfahren lassen sich so Gewichtsreduktionen typischerweise um 5-10 Prozent, im Extremfall auch bis 30 Prozent realisieren.

„Fortron“ Flex PPS von Celanese

  • Verbindet hohe Flexibilität, hohe Dauergebrauchstemperatur und exzellente chemische Beständigkeit
  • 5 neu entwickelte Typen für Extrusion- und Spritzguss ab sofort verfügbar

Anwendungen: Kabelbinder und Kabelummantelung für extreme Anforderungen, Rohre und Liner für die Öl- & Gasindustrie, Automobil-Anwendungen UTH (Under-the-Hood) wie Turbolader oder Luftführungen.

“Hostaform” XGC (POM-GF) von Celanese

  • Neue Glasfaser-Matrix-Haftung
  • Deutliche Steigerung der mechanischen Eigenschaften im Vergleich zu Standardtypen mit Glasfaserverstärkung
  • Sehr geringe Kriechneigung im Temperaturbereich von -40°C bis +90°C
  • Trotz Glasfaserverstärkung sehr geringe Verzugsneigung (geringe Anisotropie)
  • Spezielle tribologisch modifizierte Typen mit sehr geringen Verschleißraten verfügbar
  • Erfüllen die VDA 275 Anforderungen für den Automobilinnenraum in Bezug auf Formaldehyd-Emissionen < 10 ppm
  • Gewichtsreduzierung bei dauerbelasteten Strukturbauteilen durch geringere Bauteilwandstärken im Vergleich zu konventionellen POM GF-Typen

Die „Hostaform“ XGC-Typen eigenen sich besonders für den Einsatz in hochbelasteten Bauteilen wie Antrieben, Zahnrädern oder Getriebegehäuse.

„Hostaform“ SlideX POM von Celanese

  • Herausragend niedriger Reibungskoeffizient und geringe Verschleißraten in der Paarung mit vielen verschiedenen Kunststoffen
  • Keinerlei Geräuschbildung unter Belastung
  • Anders als bei üblichen Gleit-/Reib-Einstellungen sind durch die spezielle Tribologie-Modifikation praktisch keinerlei Einbußen in der Mechanik zu erwarten
  • FDA-konform
  • XAP 2 Low-Emission (FA < 5 ppm)

„Hostaform“ MetalX POM von Celanese

  • Besondere Metalloptik
  • Reduzierte Prozesskosten, da keine Lackierung notwendig
  • Durch den Verzicht auf Lacke wird auch dem Umweltschutz Rechnung getragen
  • Mit UV-Paket für Anwendungen im Automobilinnenraum

„Hostaform“ XAP2 POM von Celanese

  • Low-Emission-Rezeptur mit Formaldehyd-Emission nach VDA 275 unter 2 ppm
  • Erfüllt die Anforderungen der asiatischen & europäischen Automobilindustrie für Innenraumanwendungen
  • Natur und masseeingefärbt

Neue ABS High-Heat-Generation von Elix Polymers

  • Neuartige Rezeptur mit Vicat von 105°C bis 114°C
  • Hohe Fließfähigkeit und Schlagzähigkeit
  • Sehr niedrig in Emissionen, Geruch und Formbelag
  • Erfüllt die Anforderungen nach VDA 277 und VDA 278 der europäischen Automobilhersteller

Für zahlreiche Anwendungen im Automobilinnenraum geeignet.

Galvano ABS von Elix Polymers auch für höhere Wärmeformbeständigkeiten

  • Verbesserte Fließfähigkeit, hohe Schlagzähigkeit
  • Niedrig in Emission und Geruch
  • Vicat von 103°C bis 113°C
  • Sehr geringe Ausschussraten durch gute Galvanikanhaftung
  • Erfüllt die Anforderungen der europäischen Automobilindustrie

Anwendungen: verchromte Dekor-Bauteile im Automobil- Innenraum und in -Außenanwendung

„Multilon“ (PC/ABS) von Teijin
Kundenvorteil laut Anbieter gegenüber anderen PC/ABS-Typen:

  • 10 Prozent reduzierte Zykluszeiten
  • 10 Prozent reduzierter Einspritzdruck
  • 20 Prozent verbesserte Druckübertragung in das Spritzgießwerkzeug

Weitere Vorteile des Produkts zeigen sich zudem in einer verbesserten Oberflächenabbildung und geringeren Ausschussraten in der Produktion und beim Lackieren. Das Produkt ist besonders für Anwendungen im Automobilinnenraum geeignet.

K.D. Feddersen präsentiert sich auf der Fakuma 2017 zusammen mit Akro-Plastic, AF-Color und Bio-Fed auf einem Gemeinschaftsstand in Halle B2, Stand 2209.

Weitere Informationen: www.kdfeddersen.com

Fakuma 2017, Friedrichshafen, 17.-21. Oktober 2017, Halle B2, Stand 2209

K. D. Feddersen GmbH & Co. KG, Hamburg

  insgesamt 48 News über "K.D. Feddersen" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2017

Messe in Friedrichshafen
16.-20.10.2017

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Einführung in die Kunststoffverarbeitung

Das Lehrbuch „Einführung in die Kunststoffverarbeitung“ liegt nun in der 8. Auflage vor und richtet sich sowohl an Studierende als auch an Praktiker aus Industrie und Handwerk. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]