Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 11.08.2017 um 11:03 Uhr Optionen:       

Teknor Apex: TPV als Kautschukersatz bei O-Ringen und Dichtungen in der Medizintechnik

Die neuen, für medizinische Anwendungen geeigneten, thermoplastischen Vulkanisat- (TPV)-Elastomere von Teknor Apex zum Spritzgießen von O-Ringen, Dichtungen und Diaphragmen sollen für hervorragende Langzeit-Dichtheit sorgen, preiswerter zu verarbeiten sein als duroplastische Kautschuke und in der Fertigung Vorteile gegenüber Standard-TPV und Styrol-TPE bieten.

Die von der Teknor Apex Company angebotenen "Medalist"-Compounds der Reihe MD-23100 weisen eine kautschukähnliche Elastizität auf, haben laut Hersteller einen überlegenen Langzeit-Druckverformungsrest und sind chemikalienbeständig. Im Gegensatz zu einigen Standard-TPV sollen die Compounds der neuen Medalist-Reihe nicht hygroskopisch sein, sodass Vortrocknen überflüssig sei. Zudem gelten sie dank ihrer hellen natürlichen Farbe als leicht einzufärben. Die Compounds der Reihe Medalist MD-23100 sei darüber hinaus bei hohen Temperaturen stabiler als Styrol-TPE.

Anzeige

Medalist-TPV der Reihe MD-23100 sind in Shore-A-Härtegraden von weichen 15 bis halbharten 73 verfügbar. Mit Schmelzfließraten von bis zu 24 g/10 Minuten sind die neuen TPV laut Teknor Apex zum Gießen kleiner, hochpräziser Bauteile in komplexen Mehrkavitäten-Werkzeugen geeignet. Die Compounds seien zudem zum Umspritzen von Polypropylen geeignet.

Teknor Apex empfiehlt die neuen Compounds für abdichtende Bauteile, die in Geräten zur Verabreichung von Medikamenten, zum Durchleiten von Flüssigkeiten, für die Dialyse, in der Endoskopie und in anderen Verfahren sowie in Anlagen wie Zuführeinrichtungen und Pumpen verwendet werden.

"Mit den dynamischen Dichtungseigenschaften der TPV der Reihe Medalist MD-23100 können Gerätehersteller hervorragende Langzeit-Dichtheit erzielen und gleichzeitig die höheren Kosten und die größeren Komplikationen vermeiden, die mit der Verarbeitung duroplastischer Kautschuke verbunden sind", sagte Ross van Royen, Senior Market Manager für regulierte Produkte. "Gleichzeitig bieten diese neuen Compounds Verarbeitungsvorteile gegenüber einer Reihe von Dichtungsanwendungs-Kandidaten aus der Familie der TPV und Styrol-TPE."

Teknor Apex produziert die Compounds der Reihe Medalist MD-23100 in nach ISO 13485 zertifizierten Standorten in den USA und Singapur. Die neuen Materialien halten den Angaben zufolge die FDA-Vorschriften für Lebensmittelsicherheit, die Biokompatibilitätsstandards nach ISO 10993-5 und die REACH-SVHC-Direktiven ein. Sie sind laut Hersteller frei von DEHP und anderen Phthalaten, BPA und Latex. Die Standard-Qualitäten seien zudem frei von tierischen Inhaltsstoffen.

Weitere Informationen: www.teknorapex.com

Teknor Apex Company, Pawtucket, Rhode Island, USA

  insgesamt 42 News über "Teknor Apex" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Einführung in die Kunststoffverarbeitung

Das Lehrbuch „Einführung in die Kunststoffverarbeitung“ liegt nun in der 8. Auflage vor und richtet sich sowohl an Studierende als auch an Praktiker aus Industrie und Handwerk. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PS Mahlgut [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

9 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages