Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 09.08.2017 um 11:54 Uhr Optionen:       

Alpla: Studie belegt hervorragende CO2-Bilanz von rezykliertem PET

Rezykliertes PET (rPET) von der PET Recycling Team GmbH - eine 100-Prozent-Tochter von Alpla mit Sitz in Wöllersdorf/Niederösterreich - verursacht im Vergleich zu Neuware 79 Prozent weniger CO2-Emissionen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der denkstatt GmbH im Auftrag von Alpla.

Das Ergebnis der Studie übertrifft laut Alpla bisherige Annahmen: Das von der PET Recycling Team GmbH in Wöllersdorf produzierte rPET hat demnach einen Carbon Footprint von 0,45 kg CO2-Äquivalent pro Kilogramm rPET. Sogenanntes Virgin PET, also Neuware, schlägt den Angaben zufolge mit 2,15 kg CO2-Äquivalent pro Kilogramm zu Buche. Das entspricht 1,7 kg CO2-Äquivalent oder 79 Prozent weniger Treibhausgasemissionen für rPET.

Anzeige

Die Berechnung des Carbon Footprints erfolgte gemäß ISO 14044, beginnend bei der Sammlung und Sortierung der gebrauchten PET-Flaschen über den Transport zum Recyclingwerk in Wöllersdorf bis hin zu den Prozessen Waschen, Aufbereiten und Granulieren. Die Analyse basiert auf der Massen- und Energiebilanz (Strom- und Gasverbrauch) 2016 des Recyclingwerks Wöllersdorf in Österreich.

Alpla investiert in Recycling
Alpla verfügt mittlerweile über jahrzehntelange Erfahrung im Recycling von PET wie auch in der Verarbeitung von rezyklierten Kunststoffen. An drei Standorten betreibt Alpla Recyclingunternehmen: im Rahmen eines Joint Ventures in Mexiko, die 100-Prozent-Tochter PET Recycling Team in Wöllersdorf sowie ein 2013 neu erbautes Recyclingwerk in Südpolen. Die jährliche Kapazität dieser Werke liegt bei insgesamt rund 65.000 Tonnen lebensmitteltauglichem rPET.

"Wir nehmen einen deutlichen Trend zu Verpackungen aus PET wahr. Und das nicht nur im Sommer, wenn die Getränkeindustrie aufgrund von Hitzewellen Hochkonjunktur hat", sagt Plant Manager Peter Fröschel. Umso wichtiger werde es, verwendete Verpackungen zu sammeln und Wertstoffe in den Produktionsprozess zurückzuführen. "Unsere Recyclingwerke leisten dabei einen wichtigen Beitrag", so der Plant Manager abschließend.

Weitere Informationen:
www.alpla.com
www.petrecyclingteam.com
www.carbonfootprint.at

ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard, Österreich

  insgesamt 15 News über "ALPLA Werke Alwin Lehner" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

8 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PC Granulat [€/kg]
Neue Fachbücher
Basic Polymer Engineering Data

Das Buch "Basic Polymer Engineering Data" zeigt an zahlreichen Beispielen, wie sich grundlegende physikalische Gesetzmäßigkeiten anwenden lassen, um praktische Probleme der Polymertechnik zu lösen. [mehr]