Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 09.10.2017 um 06:00 Uhr Optionen:       

wf plastic: Heißkanalleckagen frühzeitig erkennen - Hot Runner Monitor der dritten Generation

Heisskanalschaden - (Alle Bilder: wf plastic).
Heisskanalschaden - (Alle Bilder: wf plastic).
Bei Werkzeugen mit Heißkanaltechnik können Leckagen zu längerem Produktionsausfall führen. Je nach Material, Einspritzdruck und Größe der Leckage, fließt der Kunststoff am Heißkanalsystem entlang und kann so den gesamten Bereich des Heißkanalsystems überspritzen.

Die wf plastic GmbH, Spezialist für Prüftechnik und Überwachungsgeräte für die Kunststoffbranche aus Hagen, präsentiert auf der Fakuma 2017 auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen den Hot Runner Monitor der dritten Generation, der mit dem Zusatz "newLine" ergänzt wird.

Leckagenursachen
Leckagenursachen
Mögliche Leckagenursachen
Als Hauptursache für Heißkanal-Undichtigkeiten sieht die wf plastic in den immer komplexeren Spritzgießartikeln. Oft sei es auch die moderne Werkzeugtechnik, mit Tandem-Werkzeugen oder schwimmenden Lagerungen der Heißkanäle, die mögliche Fehlerquellen bergen. Undichtigkeiten könnten vom Bedienpersonal oder durch die Überwachung von Prozessparametern in der Regel nicht oder nur zu spät erkannt werden. Zum Schutz der Heißkanalsysteme und zur Erhöhung der Produktionssicherheit können Spritzgießer den Hot Runner Monitor der wf plastic einsetzen. Mit dem Leckageüberwachungssystem kann ein Schmelzeeintritt in die Werkzeughohlräume frühzeitig erkannt und eine Fehlermeldung an die Maschinensteuerung übermittelt werden. Die Maschinensteuerung unterbricht daraufhin den Zyklus und generiert eine Fehleranzeige.

Anzeige


Hot Runner Monitor newLine
Hot Runner Monitor newLine
Funktionsweise
Alle Grundfunktionen des neuen Hot Runner Monitors bleiben im Vergleich zu den Vorgängermodellen gleich. Es ist somit nach Anbieterangaben sichergestellt, dass auch bei bestehenden Werkzeugeinbauten die gleichen Werte widerspiegelt werden. Leichtere Einstellmöglichkeiten bietet der Hot Runner Monitor newLine mit seinem 7-Zoll TFT-Touchscreen Display. Charakteristisch ist die neue Elektronik, die den Einstieg in eine standardisierte Vernetzung mit dem gesamten Spritzgießprozess ermöglicht.

Für die exakte Lokalisation einer Heißkanalleckage wird ein im Millibarbereich wirkender Luftstrom mittels hochflexibler Edelstahlrohre an das Heißkanalsystem geleitet. Durch die optionalen Mould Kits, bestehend aus hochwertigen Vierfach-Edelstahlverteilern, Edelstahlrohr und diversem Montagezubehör, können bis zu 32 Messstellen abgefragt werden. Der anliegende Luftdruck wird durch das Messsystem bestimmt und an die Elektronikeinheit übermittelt. Die neu entwickelte Bedieneinheit verfügt über ein kapazitives 7-Zoll TFT-Touchscreen Display, auf dem die ermittelten Messwerte in vier Skalen digital und analog angezeigt werden. Im Falle einer Leckage verschließt die ausströmende Kunststoffschmelze das Edelstahlrohr und der Widerstand im System steigt schlagartig an.
Werkzeugeinbau
Werkzeugeinbau
Sofern die Messeinheit abweichende Druckwerte von minimal plus 30 Millibar bis minus 60 Millibar ermittelt, detektiert der Monitor. Ein optisches Alarmsignal wird generiert. Die Übertragung des Signals wird per digitaler Schnittstelle an die Spritzgießmaschine transferiert und die Maschine stellt sich beispielsweise nach Zyklusende auf Störung.

Werkzeugeinbau
Der Einbau in die Spritzgießformen soll sich durch optimierte Materialien und gut abgestimmte Einbauhilfen relativ einfach gestalten. Sowohl Neuwerkzeuge als auch bestehende Spritzgießwerkzeuge können nachgerüstet werden. Der Verarbeiter kann den Werkzeugeinbau über die Konstruktion direkt integrieren.

Weitere Informationen: www.wf-plastic.de

Fakuma 2017, Friedrichshafen, 17.-21. Oktober 2017, Halle B4, Stand 4404

wf plastic GmbH, Hagen

  insgesamt 10 News über "wf plastic" im News-Archiv gefunden

  Eintrag im Anbieterverzeichnis "Dienstleistungen"

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2017

Messe in Friedrichshafen
16.-20.10.2017

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Kleine Geschichte der Kunststoffe

Bisher sind in deutscher Sprache nur sehr wenig zusammenfassende Darstellungen der Kunststoffgeschichte verfügbar. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

9 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Ballenware [€/kg]