Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 20.02.2017 um 10:06 Uhr Optionen:       

Ikea: Beteiligung an Kunststoffrecycler Morssinkhof Rymoplast

Der Ikea Konzern (Ingka Holding B.V. und kontrollierte Einheiten) hat in das niederländische Recyclingunternehmen für Kunststoffe, dem Morssinkhof Rymoplast Konzern, investiert. Wie das Unternehmen mitteilt, erfolgte die finanzielle Unterstützung im Rahmen der kürzlich gemeldeten Bereitstellung von einer Milliarde Euro von Ikea für Investitionen im Bereich Nachhaltigkeit, um eine langfristige Versorgung mit nachhaltigen Materialien sicherzustellen. Dazu will Ikea insbesondere in die Forstwirtschaft sowie in Unternehmen investieren, die im Bereich Recycling, Entwicklung erneuerbarer Energien und Biomaterialien tätig sind. Den Angaben zufolge liegt die Beteiligung an Morssinkhof Rymoplast bei 15 Prozent und ist die erste Investition im Bereich Recycling.

Morssinkhof Rymoplast hat mehr als 50 Jahre Erfahrung im Bereich Recycling und zählt zu den führenden Unternehmen der europäischen Kunststoffrecyclingbranche. Das Unternehmen bereitet vom Verbraucher vorsortierte und reine nachindustrielle Kunststoffe auf.

Anzeige

Die Aufbereitungskapazität von Morssinkhof Rymoplast ist im Laufe der Jahre auf bis zu 200.000 Tonnen im Jahr 2016 gewachsen. Die Investition des Ikea Konzerns soll Morssinkhof Rymoplast ermöglichen, seine Kapazitäten und Ressourcen weiterzuentwickeln, um qualitativ hochwertige recycelte Rohmaterialien aus Kunststoffabfall zu produzieren. Diese Investition soll eine Expansion des Geschäfts ermöglichen, damit aufgrund eines größeren Recyclingvolumens jährlich zusätzliche 50.000 Tonnen an CO2 eingespart werden können.

„Der Schritt zur Kreislaufwirtschaft ist unerlässlich, wenn wir weiterhin den Bedarf der Menschen decken und ihre Wünsche erfüllen möchten, gleichzeitig aber im Rahmen der verfügbaren Ressourcen unserer Erde bleiben wollen. Wir möchten dazu beitragen, diesen Wechsel zu beschleunigen – durch unsere Investitionen, indem wir in allen unseren Tätigkeiten Abfall in Ressourcen umwandeln und es Millionen Menschen ermöglichen, zu Hause ein nachhaltigeres Leben zu führen“, erklärt Steve Howard, Chief Sustainability Officer, Ikea Konzern.

Diese finanzielle Unterstützung ist Teil einer größeren Investition, um das Kerngeschäft und strategische Ziele zu unterstützen. Der Ikea Konzern hat insgesamt über drei Milliarden Euro bereitgestellt, um ressourcen- und energieunabhängig zu werden. Diese Summe teilt sich auf in eine Teilsumme von einer Milliarde Euro, die dafür eingesetzt wird, um eine langfristige Versorgung durch nachhaltige Materialien sicherzustellen, sowie aus einer Teilsumme von 1,5 Milliarden Euro, die bereits seit dem Jahr 2009 in erneuerbare Energien investiert wird, und weiteren 600 Millionen Euro, die für Investitionen in Wind- und Sonnenenergie zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen: www.ikea.com, www.morssinkhofplastics.nl/deutsch/

Ingka Holding B.V., Leiden, Niederlande

  insgesamt 2 News über "Ikea" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Die neuesten Stellenangebote
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PVC-h Mahlgut [€/kg]
Neue Fachbücher
Entwicklung einer Prozesskette zur Herstellung faserverstärkter thermoplastischer Profilbauteile mittels Flechtpultrusion

Das Ziel der Dissertation "Entwicklung einer Prozesskette zur Herstellung faserverstärkter thermoplastischer Profilbauteile mittels Flechtpultrusion" ist die Entwicklung einer Prozesskette zur wirtschaftlichen Herstellung von faserverstärkten thermoplastischen Profilbauteilen. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
3 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages