Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 20.04.2017 um 11:48 Uhr Optionen:       

BASF: Weitere Produktionsanlage für thermoplastisches Polyurethan und neue Versand- und Kommissionierhalle am Standort Lemförde

Mit einer Feierstunde leitete die BASF Polyurethanes GmbH eine neue Wachstumsphase unter dem Stichwort „Lemförde 2025“ am Standort Lemförde ein. In diesem Zentrum für Polyurethan-Spezialitäten entstehen eine weitere Produktionsanlage für thermoplastisches Polyurethan und eine neue Versandhalle. Darüber hinaus verwirklicht die BASF flankierende Infrastrukturmaßnahmen. Insgesamt werden die Bauarbeiten nach Angaben des Unternehmens rund zwei Jahre dauern. Die Investitionssumme erreicht demnach einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag.

„Mit dieser nachhaltigen Weiterentwicklung stärken wir den Standort Lemförde als ein globales Kompetenzzentrum für Polyurethan-Spezialitäten“, erklärte Christiane Sajdak, Geschäftsführerin der BASF Polyurethanes GmbH vor 80 geladenen Gästen. „Die Projekte sind ein sichtbares Zeichen für die Zukunftsorientierung und Bedeutung des Standortes und ein positives Signal für die Region, für unsere Mitarbeiter und für unsere Kunden.“

Anzeige

Die Produktionsanlage für thermoplastisches Polyurethan unter dem Markennamen „Elastollan“ erweitert den bereits bestehenden Produktionskomplex. Es sei die bislang größte Einzelinvestition der BASF am Standort Lemförde. Der Neubau wird direkt an der bestehenden Produktionshalle errichtet. Die Gesamtnutzfläche von 8.600 Quadratmetern umfasst Produktion, Lagerräume, Tanks, Silos und Büroflächen. Die Fertigstellung des Neubaus und die Aufnahme der Produktion sind für Ende 2018 vorgesehen.

Neue Versand- und Kommissionierhalle
Die zweite Investition am Standort Lemförde ist eine neue Versand- und Kommissionierhalle. Sie unterstützt die Betriebslogistik für die deutlich wachsenden Mengen bei Kunststoff-Fertigprodukten. Das in modularer Bauweise errichtete Gebäude bietet 1.200 qm Nutzfläche und 15.000 m³ Rauminhalt. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2018 geplant. Prozessabwicklung und späteren Betrieb übernimmt das vorhandene Logistikpersonal. „Der Neubau leistet auch einen Beitrag zu mehr Sicherheit am Standort“, so Sajdak. „Denn die Zahl der LKW-Fahrten im Werk und in der Region werden reduziert.“

Zu den begleitenden Infrastrukturmaßnahmen gehören Modifikationen beim Mitarbeiter- und LKW-Parkplatz, die Errichtung eines weiteren Regenrückhaltebeckens sowie Maßnahmen zur Verbesserung des internen Werksverkehrs.

Weitere Informationen: www.pu.basf.de, www.basf.com

BASF SE, Ludwigshafen

  insgesamt 492 News über "BASF" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Die neuesten Stellenangebote
Neue Fachbücher
Robust Process Development and Scientific Molding – Theory and Practice

Das Buch "Robust Process Development and Scientific Molding – Theory and Practice" bietet eine Einführung in Scientific Molding und Scientific Processing für den Spritzgießprozess. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Ballenware [€/kg]