Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 16.05.2017 um 09:57 Uhr Optionen:       

Reuss-Seifert: Produktion wird ins polnische Nowa Sól verlagert

Die Investition eines hohen zweistelligen Millionen-Betrages hat Reuss-Seifert kürzlich angekündigt. Ab Sommer soll die Verlagerung der gesamten Produktion in ein neues Werk im grenznahen polnischen Nowa Sól schrittweise beginnen. Das Unternehmen gilt als einer der führenden Hersteller von Abstandhaltern, Abdichtungs-, Befestigungs-, Bewehrungs- und Schalungstechnik in Europa.

Am Produktionsstandort in Nowa Sól sollen künftig Herstellung, Lagerung und Versand aller Reuss-Seifert Produkte gebündelt werden. Bisher produziert Reuss-Seifert an fünf Standorten, die Ware wird über ein zentrales Lager gesteuert. Um auch zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben, gebe es keine Alternative zu der Zentralisierung der Produktion, heißt es weiter. Die Verwaltung mit Vertrieb, Marketing, Technik und Entwicklung soll weiterhin am Standort in Sprockhövel bestehen bleiben und soll sukzessive ausgebaut werden.

Anzeige

Das neue Werk liegt den weiteren Angaben zufolge in einer der modernsten Industrieregionen Polens, mit einer erstklassigen logistischen Anbindung. Es umfasst 26.000 Quadratmeter Produktionsfläche und zusätzlich etwa 7.000 Quadratmeter Lagerfläche. Die Grundstücksgröße des gesamten Areals beträgt rund 90.000 Quadratmeter.

Neben der Verlagerung der Produktion arbeitet Reuss-Seifert parallel an verschiedenen Projekten, die die Leistungsfähigkeit nachhaltig verbessern sollen. Als ein wesentlicher Baustein dabei gilt ein Innovationsprojekt zur Entwicklung neuer Produkte. Hierbei kooperiert Reuss Seifert mit der Agentur für Industriedesign SquareOne und Prof. Trauernicht von der Uni Wuppertal. Der Bereich Technik, Forschung und Entwicklung wurde in diesem Zuge neu organisiert.

Weitere Informationen: www.reuss-seifert.de

Reuss-Seifert GmbH, Sprockhövel

  insgesamt 1 News über "Reuss-Seifert" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!



Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Die neuesten Stellenangebote
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

6 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]
Neue Fachbücher
Kunststoff-Wissen für Einsteiger

In seinem Fachbuch „Kunststoff-Wissen für Einsteiger“ gibt Georg Abts, Ingenieur mit über 30 Jahren Erfahrung in der Branche, einen Überblick über Herstellung, Eigenschaften und Verarbeitung der gängigsten Kunststoffe. [mehr]