Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 01.09.2017 um 14:53 Uhr Optionen:       

DowDuPont: Fusion erfolgreich abgeschlossen

DowDuPont hat heute den erfolgreichen Abschluss der Fusion unter Gleichen der Unternehmen The Dow Chemical Company („Dow”) und E.I. du Pont de Nemours & Company („DuPont”) bekannt gegeben. Die Fusion erfolgte am 31. August 2017. Das fusionierte Unternehmen mit dem Namen „DowDuPont“ agiert als Dachgesellschaft (Holding) und umfaßt drei Divisionen: Agriculture, Materials Science und Specialty Products.

Der Handel mit DuPont- und Dow-Aktien wurde gestern, am 31. August 2017, mit Börsenschluss an der New Yorker Börse eingestellt. Der Handel mit den neuen DowDuPont-Aktien beginnt heute unter dem Börsensymbol „DWDP“ an der New Yorker Börse. Gemäß dem in der Fusionsvereinbarung festgelegten Umtauschkurs erhalten Aktionäre für jede Dow-Aktie genau eine DowDuPont-Aktie und für jede DuPont-Aktie genau 1,282 DowDuPont-Aktien.

Anzeige

„Wir haben heute einen bedeutenden Meilenstein in der reichen Geschichte unserer beiden Unternehmen erreicht“, sagte Andrew Liveris, Executive Chairman von DowDupont. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese wegweisende Fusion abschließen konnten und konzentrieren uns nun darauf, wie beabsichtigt drei unabhängige, börsennotierte und in ihren Branchen führende Firmen zu schaffen. Es ist beeindruckend, welchen Erfahrungsschatz und welche Kraft Dow und DuPont gemeinsam vorweisen können. Der eigentliche Wert dieser Fusion liegt aber darin, nun wie geplant drei industrielle Kraftzentren zu schaffen, die in ihren Märkten eine wesentliche Rolle spielen und verstärkt Wachstum für ihre Aktionäre generieren werden. Unsere Teams haben über ein Jahr lang an den Plänen für die Integration gearbeitet. Wir können daher ab heute mit voller Kraft durchstarten, um diese Pläne umzusetzen und die geplante Aufspaltung so schnell wie möglich zu vollziehen.“

„Sowohl für Aktionäre als auch für Kunden und Mitarbeiter ist der Abschluss der Transaktion ein wichtiger Schritt nach vorn: Er steht für Wertsteigerung und enorme Zukunftschancen durch nachhaltiges Wachstum und Innovation“, sagte Ed Breen, Chief Executive Officer von DowDuPont. „Die Bildung von DowDuPont ist die Ausgangsbasis für die geplanten drei starken Unternehmen, die hervorragend aufgestellt sein werden, um in Forschung und Innovation zu investieren. So erfüllen sie die kontinuierlich steigenden Anforderungen unserer Kunden und erzielen langfristige Erträge für unsere Aktionäre. Nach dem Abschluss der Fusion werden wir uns jetzt auf die Festlegung der grundlegenden Organisationsstrukturen für die drei geplanten Unternehmen konzentrieren – und darauf, die entstandenen Synergien für weitere Wertsteigerung zu nutzen. Jedes der drei geplanten Unternehmen wird mit klarem Fokus, deutlicher Sichtbarkeit im Markt und produktiven Forschungsaktivitäten als ein branchenführendes Unternehmen im Wettbewerb erfolgreich sein.“

Board und Geschäftsführung
Das Board of Directors von DowDuPont hat 16 Mitglieder – acht stammen aus dem früheren Board von DuPont und acht aus dem früheren Board von Dow. Zwei Board-Mitglieder fungieren als Lead Director: Jeffrey Fettig, bisher unabhängiger Lead Director bei Dow, und Alexander Cutler, bisher unabhängiger Lead Director bei DuPont. Liveris führt als Executive Chairman den Vorsitz des Boards, dem auch Breen angehört.

Die geplante Aufspaltung
Derzeit entwickeln Führungskräfte und Integrationsteams von Dow und DuPont Modelle für die zukünftige operative Ausrichtung und Organisationsstruktur - passend zu den jeweiligen Strategien der drei geplanten Unternehmen. Sobald die Divisionen mit eigenen Prozessen, Mitarbeitern, Anlagen, Systemen und Lizenzen ausgestattet sind und unabhängig von der Dachgesellschaft arbeiten können, beabsichtigt DowDuPont, sie als eigenständige Gesellschaften auszugründen – vorbehaltlich der Zustimmung des Boards und der zuständigen Behörden. Die beabsichtigte Aufspaltung wird voraussichtlich innerhalb der kommenden 18 Monate vollzogen.

Drei Divisionen: Agriculture, Materials Science und Specialty Products
Ein führendes Unternehmen soll im Bereich Agriculture enststehen, das die Stärken von DuPont Pioneer, DuPont Crop Protection und Dow AgroSciences verbindet, um Landwirte auf der ganzen Welt mit einem überlegenen Lösungsportfolio, breiterem Angebot und wettbewerbsstarkem Preis-Leistungsverhältnis zu bedienen. Das geplante Agriculture-Unternehmen wird seinen Hauptsitz in Wilmington, Delaware, USA, haben und globale Business Centers in Johnston, Iowa, USA, und Indianapolis, Indiana, USA, unterhalten.

Ein führendes Unternehmen soll im Bereich Materials Science enststehen, das den Namen “Dow” führen wird. Das Unternehmen wird folgende Dow-Segmente umfassen: Performance Plastics, Performance Materials & Chemicals, Infrastructure Solutions und Consumer Solutions (Consumer Care und Dow Automotive Systems; der Geschäftsbereich Dow Electronic Materials soll zum geplanten Unternehmen für Specialty Products gehören). Von DuPont kommt das operative Segment Performance Materials hinzu. Das geplante Materials-Science-Unternehmen wird seinen Hauptsitz in Midland, Michigan, USA, haben.

Ein führendes Unternehmen soll im Bereich Specialty Products enststehen, das starke und marktführende Geschäftsbereiche wie DuPont Protection Solutions, Sustainable Solutions, Industrial Biosciences sowie Nutrition and Health umfassen wird. Dazu kommen nach Abschluss der Transaktion mit FMC der Geschäftsbereich Health and Nutrition von FMC sowie das Geschäftsfeld Electronic Technologies, in dem der Bereich Electronics & Communications von DuPont und Electronic Materials von Dow zusammengeführt werden sollen. Das geplante Specialty-Products-Unternehmen wird seinen Hauptsitz in Wilmington, Delaware, USA, haben.

Weitere Informationen: www.dow.com, www.dupont.com

DowDuPont, Midland, Michigan + Wilmington, Delaware, USA

  insgesamt 91 News über "Dow" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Designing Plastic Parts for Assembly

Seit über zwanzig Jahren gilt das Buch "Designing Plastic Parts for Assembly" als ein wichtiger Leitfaden für die Bauteilgestaltung. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Granulat [€/kg]