Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 17.01.2018 um 10:27 Uhr Optionen:       

Wittmann Gruppe: Neuer Absatzrekord bei Robotern - Marktführerschaft in Europa und Nordamerika

Neuer Pick-and-Place Roboter Primus 16 für einfache Anwendungen - (Bild: Wittmann)
Neuer Pick-and-Place Roboter Primus 16 für einfache Anwendungen - (Bild: Wittmann)
Die Wittmann Gruppe berichtet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 von einem überaus erfolgreichen Verlauf in ihrer Robot-Sparte. Demnach hat der Produktbereich Roboter der Wittmann Kunststoffgeräte GmbH mit 5.000 verkauften Einheiten weltweit einen neuen Absatzrekord erzielt. Damit sieht sich Wittmann in seiner Position als Marktführer für Linearroboter auf dem europäischen wie auf dem nordamerikanischen Markt gestärkt.

60 Prozent europäische Produktion - Kapazitäten voll ausgereizt
Die Höhe der abgesetzten Stückzahl ist um so bemerkenswerter, als Wittmann erst im Herbst anlässlich der letzten Fakuma die jährliche Produktionskapazität für Roboter - nach den deutlichen Kapazitätserweiterungen seit 2015 an den Standorten in den USA, in Ungarn und in Wien - mit "inzwischen weltweit bis zu 4.800 Robotern" angab (siehe plasticker-News vom 09.11.2017). Dem Vernehmen nach gelang es aber u.a. durch Überstunden mehr zu produzieren als geplant und so die größere Nachfrage zu befriedigen: Selbst nachdem während der vergangenen beiden Jahre die Produktionskapazitäten in den Roboter-Werken in Mosonmagyaróvár (Ungarn) und am Wiener Stammsitz signifikant vergrößert worden waren, sei aufgrund der hohen Nachfrage über das ganze Jahr 2017 hinweg an der Kapazitätsgrenze gearbeitet worden. Nur so konnten aus den bislang vier Produktionsstätten der Wittmann Gruppe für Roboter in Europa, China und den USA 5.000 Roboter ausgeliefert werden. Davon wurden nach Unternehmensangaben rund 15 Prozent bei der US-Tochter in Torrington, Connecticut, gefertigt, 25 Prozent in Asien bei den Tochtergesellschaften in China und Taiwan und rund 60 Prozent in Europa, wovon wiederum etwa zwei Drittel auf Mosonmagyaróvár entfielen. Während die in Amerika und Asien produzierten Roboter auch fast ausschließlich an Kunden in den jeweiligen Regionen verkauft würden, gingen größere Teile der europäischen Produktion auch in den weltweiten Export.

Anzeige


Wachstum ebenso bei Komplettsystemen - Ausbau in Nürnberg und Pisek
Parallel zur gestiegenen Nachfrage nach Standard-Robotern sei im letzten Jahr auch der Bedarf an Komplettlösungen zur Automatisierung gewachsen. Diese konstruiert und baut Wittmann jeweils in Produktionsstätten der Gruppe vor Ort unter Nutzung möglichst kurzer Kommunikationswege zu den Kunden, um diese Komplettsysteme möglichst optimal auf die Bedürfnisse der lokalen Anwender abstimmen zu können.

Für die Kunden in Europa erhöht Wittmann daher zu Zeit ebenso die Kapazitäten bei Automatisierungs- und Greifersystemen und erweitert dazu die Betriebsstätten in Deutschland am Standort Nürnberg und in Písek in der Tschechischen Republik. So erhält der erst 2013 neu eröffnete Standort der Wittmann Robot Systeme GmbH in Nürnberg (siehe plasticker-News vom 20.06.2013) jetzt bereits einen Anbau, der die Büroflächen für die Konstruktionsabteilung mit 400qm um etwa 30 Prozent vergrößern wird; für die Erweiterung der Produktionshallen stünden am Standort im Gewerbepark Nürnberg-Feucht-Wendelstein noch weitere 4.500qm Grundfläche zur Verfügung, wie ein Unternehmensvertreter gegenüber dem plasticker erläuterte. Für Mai 2018 ist der Bezug der neuen Räumlichkeiten geplant, deren Rohbau schon abgeschlossen sei.

Die Erweiterung der US-amerikanischen Automatisierungs-Sparte sei hingegen schon 2016 abgeschlossen worden und konnte demnach im letzten Jahr bereits in vollem Umfang genutzt werden. Darüber hinaus sei in 2017 auch die Automatisierungs-Abteilung der indischen Niederlassung der Wittmann Gruppe vergrößert worden.

Neue Produkte fördern den Absatz zusätzlich
Beim Produktportfolio gab es im vergangenen Jahr in der Roboter-Sparte zahlreiche Neuerungen, die bereits mit zu dem Wachstum beigetragen hätten. So wurden mit den Primus 14 und Primus 16 Robotern gleich zwei neue Geräte der Primus-Serie vorgestellt. Diese neuen Robotermodelle sind für klassische Pick-and-Place-Anwendungen optimiert und sollen durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt punkten (siehe plasticker-News vom 01.09.2017).

Neu gestaltete A-C-Servo-Achse - (Bild: Wittmann).
Neu gestaltete A-C-Servo-Achse - (Bild: Wittmann).
Ebenfalls neu ist der W853 pro Roboter. Mit seinem Traggewicht von 45kg nimmt er den Platz zwischen den Modellen W843 pro mit 35kg und dem W863 pro mit 75kg Tragkraft ein. Die überarbeiteten Servo-Rotationsachsen dieser Baureihe sind nun noch kompakter aufgebaut, wodurch sie den Formöffnungsweg minimieren sollen – für noch kürzere Entnahmezeiten.

Mit der R9 Robotsteuerung, die über zahlreiche neue Funktionen verfügt, konnte letztes Jahr eine zentrale Neuentwicklung präsentiert werden. Die Steuerung beinhaltet erstmals standardmäßig die Funktionalität eines integrierten digitalen "Roboter-Zwillings". Hierbei handelt es sich um ein identisches digitales Abbild (bzw. Simulation) des physischen Roboters. So wird die Validierung eines programmierten Ablaufs jederzeit virtuell ermöglicht – ohne Gefahr für Verarbeitungsmaschine und Roboter (siehe plasticker-News vom 10.10.2017). Dazu wurde auch der Bildschirm der neuen R9 TeachBox auf eine Diagonale von jetzt 10,1 Zoll vergrößert, trotzdem sei die neue Teachbox über 150 Gramm leichter als ihr Vorgängermodell, was die Ergonomie verbessern und die Arbeit erleichtern soll.

Auch im neuen Jahr 2018 will die Wittmann Gruppe wieder mit verschiedenen Neuvorstellungen aus dem Robot- und Automatisierungsbereich ihre Innovationsfähigkeit unter Beweis stellen.

Weitere Informationen: www.wittmann-group.com

Wittmann Kunststoffgeräte GmbH, Wien, Österreich

  insgesamt 139 News über "Wittmann Battenfeld" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

10 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Granulat [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Technologie der Extrusion

Das Fachbuch "Technologie der Extrusion" bietet eine Einführung in die Extrusionstechnik und die dabei zu verarbeitenden thermoplastischen Rohstoffe, den Aufbau und die Funktionsweise der unterschiedlichen Maschinentypen, die Maschinentechnik, die Verfahrenstechnik und die Anwendungsgebiete. [mehr]