bvse-Marktbericht Kunststoffe - Februar 2004

  zurück zur Übersicht          Druckversion anzeigen

Die Preise für Standardkunststoffe sind im Januar 04 gegenüber Dezember 03 deutlich angestiegen. Im Januar zeigte sich eine gute Nachfrage bei tendenziell knappem Angebot. Die Neuwarenpreise sind mit Ausnahme von PVC bei allen Produkten gestiegen. Für Februar werden weiter steigende Preise erwartet. Die möglichen Preissteigerungen werden aber als instabil eingeschätzt. Gemittelt über zehn ausgesuchte Standardkunststoffe wurden die Preise um durchschnittlich55 €/t gegenüber dem Vormonat angehoben. So kosten je Tonne: LDPE-Folien 840-860 €, LLDPE-Folien 800-840 €, HDPE-Spritzguß 750-780 €, HDPE-Blasware 750-810 €, PS-glasklar 860-900 €, PS-schlagfest 900-960 €, PP-Homopolymer 770-810 €, PP-Copolymer 820-860 €, PVC-Rohrqualität 640-700 €, PVC-Folien/Kabel 660 bis 720 €. Die Preise für Technische Kunststoffe zeigen im Februar mehr Bewegung als im Dezember. Bei dem Jahresvergleich von Feb. 04 mit Feb. 03 haben bis auf PMMA alle Technischen Kunststoffe im Preis um durchschnittlich 367 €/t nachgegeben. Bei guter Nachfrage und genügendem Angebot sind Preiskorrekturen bei PC glasklar 2300-2450 €/t, PC GF verstärkt 2500-2650 €/t und POM natur 1800-2000 €/t zu verzeichnen. Unverändert notieren: PMMA glasklar 2500-2700 €/t, ABS natur 1100-1120 €/t, ABS weiß 1200-1300 €/t, ABS schwarz 1200-1300 €/t, ABS farbig 1800-1900 €/t, PA 6 natur 1800-2050 €/t, PA 6 schwarz 1800-2050 €/t, PA 6 GF verstärkt 2000-2250 €/t, PA 66 natur 2300-2500 €/t und PA 66 GF verstärkt 2500-2700 €/t.

Bei den Standard-Altkunststoffen ergeben sich im Januar 04 deutliche Preisverschiebungen gegenüber dem Vormonat. Weiterhin hohe Preise bei hoher Nachfrage kennzeichnen den Markt. Erhöhte Exportnachfrage nach Fernost wird neben PET auch bei den Polyolefinen registriert. Von Verarbeiterseite wird die nachlassende Qualität der Ware bemängelt. Sauberer Ware ist auf den Inlandsmärkten knapp und werde zu überhöhten Preisen angeboten, während bei den Regranulaten Preiserhöhungen kaum durchsetzbar seien.

Im Januar sind zwei Preiserhöhungen bei den PE-Produktionsabfällen zu verzeichnen: HDPE bunt notiert bei 200 bis 330 €/t und LDPE bunt bei 200 bis 330 €/t zu notieren. Teilweise wird über eine anhaltend gute Nachfrage nach PE-Mahlgütern berichtet, Folienabfälle aus der Produktion erzielen weiter hohe Preise, wobei die verfügbare Menge als konstant knapp eingeschätzt wird. Ebenfalls sind Preiserhöhungen im PE-post-user-Bereich festzustellen: LDPE-Stretchfolie (E70) notiert mit 140-220 €/t, PE-Folie transparent farbig <70 µm mit 40-90 €/t, LDPE-Agrarfolie s o. w > 70 µm (B41) mit -20-20 €/t und HDPE-Hohlkörper bunt (C29) mit 20-100 €/t.

Im Januar ist nur eine Preisveränderungen bei den PP-Produktionsabfälle zu melden: Homopolymer natur notiert bei 300 bis 440 €/t. Bei stabiler Nachfrage wird für die zukünftige Preisentwicklung der Sekundärware auf die Entwicklung bei Primär-PP verwiesen. Zwei leichte Preisveränderungen sind bei den PS-Produktionsabfällen im Dezember 03 zu verzeichnen: Standard glasklar mit 300 bis 390 €/t und Standard weiß mit 330 bis 490 €/t. Bei Mahlgut aus Polystyrol-Produktionsabfällen führt eine stabile Nachfrage zu stabilen Preisen. Bei PVC sind im Januar 04 nur geringfügige Preisveränderungen zu melden, nämlich bei den Produktionsabfällen für die Qualität Weich transparent mit 230-350 €/t, für Hart transparent mit 250-380 €/t und für die Fensterqualität Typware weiß mit 600-695 €/t. Generell wird PVC weiterhin als stabil eingeschätzt. Guter Nachfrage wird bei PVC-Mahlgut und bei PVC-Regranulat gemeldet.

Der PET-Fernostexport wird weiterhin in den Medien und der Fachpresse diskutiert. Die Themen sind hohe Exportpreise, Exportmengen, Mengenstromnachweis, Zertifikate und nachlassende PET-Qualitäten. Darüber hinaus wird gemeldet, dass 5000 Container mit PET-Flaschen in Hongkong festliegen, wobei aber andere PET-Flaschenware ohne Probleme nach China eingeführt werden kann.

Bei PET-Flaschenware sind weiter steigende Preise zu melden. Ein knappes Angebot steht weiter einer nicht zu deckenden Nachfrage aus dem In- und Ausland gegenüber. Mehrwegflaschen sind vom Exportsog weniger betroffen, da die aussortierten Mengen nicht kurzfristig verkauf werden und überwiegend in Deutschland oder Europa recycelt werden. Braune PET-Flaschen gelangen vermehrt in die Entsorgung und damit in die Mengenströme. Die braune Ware werde vermehrt mit den anderen PET-Qualitäten vermischt. Es wird gemeldet, dass im Vergleich zu Einwegware aus den Insellösungen für PETCycle-Ware nur ein deutlich niedriger Preis erzielt werden kann. Für Flasche natur werde etwa 180 €/t ab Station erzielt.

Für PET-Altkunststoff-Flaschen werden drei Preisveränderungen im Vergleich zum Vormonat registriert. Die PET-Preise sind somit: Mehrweg natur 200-260 €/t, Mehrweg hellblau 120-170 €/t, Einweg natur 140-220 €/t und Einweg bunt 90-140 €/t. Die Preise für PET-Neuware waren in 2003 relativ stabil. Im Januar 04 wird Europäische PET-Flaschenneuware mit 1,00-1,15 €/kg und Asiatische PET-Flaschenneuware mit 0,91-1,00 €/kg gehandelt.

Die angegebenen Altkunststoffpreise sind Preise für Ballenware (B) und Mahlgut (M) ab Station. Bei den Angaben handelt es sich um Preise, die für Abschlüsse zw. Sortierern bzw. Händlern einerseits und Weiterverarbeitern andererseits genannt wurden. Die Preise beziehen sich auf Mengen größer 20 Tonnen.


Die Informationen zur Marktlage von Kunststoffen wurden uns freundlicherweise bereitgestellt von:
bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

  zurück zur Übersicht   zurück zum Seitenanfang
Premium-Partner
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Granulat [€/kg]
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Die neuesten Stellenangebote
Neue Fachbücher
Technologie des Spritzgießens – Lern- und Arbeitsbuch

In elf Lektionen führt das Lehrbuch "Technologie des Spritzgießens" in das bedeutendste Fertigungsverfahren der Kunststofftechnik ein. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren