bvse-Marktbericht Kunststoffe - Mai 2006

  zurück zur Übersicht          Druckversion anzeigen

Markt für Primärkunststoffe

April, April weiß nicht was er will, so die Volksweisheit. Uneinheitlich wie das Wetter zeigt sich der Aprilmarkt für Standardkunststoffe. Einerseits lassen sich deutliche Tendenzen zu Preiserhöhungen ausmachen und andererseits wurden die PS-Preise im April wieder erniedrigt, nachdem sie im Vormonat höher notierten. Unverändert notiert PP. So kosten nun die Standardkunststoffe pro Tonne: LDPE-Folie 1130-1180 €, LLDPE-Folie 1090-1140 €, HDPE-Spritzguss 1080-1130 €, HDPE-Blasware 1080-1130 €, PS-glasklar 1120-1140 €, PS-schlagfest 1170-1190 €, PP-Homopolymer 1160-1200 €, PP-Copolymer 1210-1250 €, PVC-Rohrqualität 840-860 € und PVC-Folien/Kabel 890-910 €. Die Nachfrage nach Standardkunststoffen hat im April angezogen.

Bewegung im PET-Markt! Im April kam die PET-Flaschenproduktion durch erhöhte Nachfrage in Europa in Schwung. Dieser Aufschwung wird aber durch die steigenden PET-Preise gedämpft. Im März wurden folgende Marktpreise angegeben: Westeuropa 1100-1250 €/t und Asien 1000-1150 €/t. Der April notiert PET nahezu unverändert mit Westeuropa 1100-1250 €/t und Asien 1000-1200 €/t. Die PET-Lager seien weitgehend geräumt, so Experten. Auch die Preise für PET-Vorprodukte, nämlich p-Xylol und Ethylen, steigen. Der Getränkeverbrauch wird sich im Sommer bei entsprechenden Temperaturen erhöhen. Ein weiterer Schub für die PET-Nachfrage ist die anstehende Fußballweltmeisterschaft. Deshalb werden im Mai steigende PET-Preise, und zwar um 100-150 €/t, erwartet.

Die April-Notierungen Technische Kunststoffe sind weitgehend stabil. Preisnachlässe bei PC und bei POM, während PA 66 höher notiert: PC glasklar 2900-3000 €/t, PC GF verstärkt 3150-3250 €/t, POM natur 2050-2150 €/t, PA 66 natur 2800-2990€/t und PA 66 GF verstärkt 3050-3240€/t. Dennoch wird der Markt für Technische Kunststoffe im März als eher lebhaft bei höheren Umsätzen beschrieben. An der London Metal Exchange Börse (LME) notieren in der KW 20 die Juni-, Juli- und August-Preise für Käufer von PP bei 1185 US $, 1195 US $ bzw. 1200 US $ sowie von LLDPE bei 1265 US $, 1265 US $ bzw. 1265 US $. Damit erhöhen sich die Juni-Notierungen um jeweils 35 €/t bei PP und bei LLDPE im Vergleich zur KW-16-Notierung. Insgesamt lässt sich ein Trend zu steigenden Preisen ausmachen, der nicht zuletzt auf die weiter steigenden Preise für Energie und Vorprodukte zurückzuführen ist. Kunststoffhersteller haben weitere Preiserhöhungen bei Technischen Kunststoffen und bei Standardkunststoffen angekündigt.


Markt für Sekundärkunststoffe

Der Markt für Sekundärkunststoffe zeigt sich im April weiterhin als stabil. Der Aprilhandel schwankte bedingt durch die Osterferien stärker. Insgesamt sind nur geringe Preisveränderungen zu melden. Angebot und Nachfrage sind im Sekundärmarkt weitgehend ausgeglichen. Gute Qualitäten hochwertiger Produktionsabfälle finden hohen Absatz. Der Export zieht vorsichtig an, wird aber auch durch den starken Euro gebremst. Mittelfristig sollten die Energiekosten und die Kosten für Primärware den Sekundärmarkt weiter antreiben. Größere Marktveränderungen werden erst im Juni erwartet.

Die immer noch sehr hohen Beseitigungskosten, die gerade für die hochkalorischen Kunststoffabfälle gezahlt werden müssen, führen dazu, dass verstärkt nach Alternativen gesucht wird. Aussortierte Kunststoffe unterschiedlichster Qualitäten drängen dadurch verstärkt in den Markt. Mischkunststoffe werden bei entsprechender Eignung häufig zu Ersatzbrennstoffen aufbereitet. Zusätzlich werden halbautomatische und automatische Sortieranlagen in Betrieb genommen, die weitere Altkunststoffmengen generieren.

Bei den PE-Produktionsabfällen notieren Folien und Mahlgüter wiederum unverändert. Mahlgüter sind weiterhin knapp und gut nachgefragt. Bei den Produktionsabfällen wurde ein relativ stabiles Plateau erreicht, das erst durch weiter steigende Neuwarenpreise aufgebrochen wird. Die frei verfügbaren Inputmengen werden durch die produktionsinterne Verarbeitung stabilisiert bzw. sogar verringert. Ein Ausgleich kann nur sehr bedingt durch die besten Qualitäten aus dem post-user Bereich entstehen. Der PE-post-user-Bereich ist durch folgende Preisveränderungen gekennzeichnet: Folie transparent natur <70 mm 315-390 €/t, Folie transparent farbig <70 mm 50-150 €/t, LDPE-Agrarfolie natur <70 mm (B40) -20-40 €/t, LDPE-Agrarfolie s/w >70 mm (B41) 10-60 €/t, Gewerbemischfolie (98/02) 315-390 €/t, Gewerbemischfolie (90/10) 190-245 €/t, Gewerbemischfolie (80/20) 150-200 €/t, HDPE-Hohlkörper bunt (C29) 75-200 €/t und HDPE-Kastenware farbsortiert 520-670 €/t. Teilweise vergrößern sich die angegebenen Preisspannen. Folien werden im Export teils mit Preisabschlägen um 10-20 €/t gehandelt.

Im April sind drei geringere Preisanpassungen bei den PP-Produktionsabfällen zu melden: Folie bunt (K59) mit 65-200 €/t, Folie natur (K50) mit 300-440 €/t und Homopolymer bunt 400-540 €/t. Auch das PP-Mahlgut ist knapp und gut nachgefragt. Ansonsten zeigt sich der Markt als stabil. Ebenfalls geringe Preiserhöhungen bei den PS-Produktionsabfällen. So notieren nun: Schlagfest bunt 470-550 €/t, Schlagfest schwarz 470-600 €/t und Schlagfest weiß 460-600 €/t. Damit gilt immer noch der Preisrahmen von 400-600 €/t ermittelt über alle Qualitäten. Dieses Preisniveau sollte auch bei den Mai-Notierungen gehalten werden.

Wiederum preisstabil zeigt sich der PVC-Markt. Bei den PVC-Produktionsabfällen notiert nun Hart transparent mit 320-510 €/t um 15 €/t höher. Keine Preiserhöhungen bei der PVC-Fensterware. Obwohl die Nachfrage als weithin höher eingeschätzt wird als das Angebot, bleibt der Preisspiegel für Fensterware unverändert. Im Mai werden keine größeren Veränderungen bei PVC erwartet.

Der PET-Markt wird durch das einheitliche Pfandsystem deutlich verändert. Die rücklaufenden PET-Mengen sollten zunehmen, da einerseits mehr Getränke in PET abgefüllt werden und andererseits der Pfandschlupf geringer ist. Allerdings steht die Getränkeabfüllung in PET im scharfen Wettbewerb mit dem Verbundkarton für Softgetränke und Wässer und demnächst auch mit der Dose für Bier. Die neuen Verträge, die seit dem 1. Mai gelten, haben das Preisniveau verändert, so Experten. Pfandware werde schon mit Aufschlägen gehandelt, so melden Experten. Verwerter klagen über zu hohe Flaschenverdichtungen bei der Pfandware. Der Export nach Fernost stagniere noch, so Marktkenner. PET-Flaschen notieren im April unverändert: Mehrweg natur 320-370 €/t, Mehrweg hellblau 260-290 €/t, Einweg natur 280-320 €/t und Einweg bunt 100-200 €/t.

Den angegebenen Preisen liegen vor allem die monatlichen Veröffentlichungen des EUWID Preisspiegels für Primär- und Altkunststoffe zu Grunde. Die Preisangaben Altkunststoffe beziehen sich hierbei auf Ballenware oder Mahlgut. Bei den Angaben handelt es sich um Preise, die für Abschlüsse zwischen Sortierern bzw. Händlern und Weiterverarbeitern genannt wurden. Die Preise beziehen sich in der Regel auf Mengen größer 20 Tonnen. Die im Handel erzielbaren Preise können je nach Qualität der angebotenen Kunststoffsorte von der angegebenen Preisspanne deutlich nach oben und nach unten abweichen. Die bei einigen Qualitäten angegebenen Kurzbezeichnungen verweisen auf die bvse/BIR-Sortenliste für Altkunststoffe. Dem Marktbericht selbst liegen unterschiedliche Quellen zu Grunde, die entsprechend journalistisch aufbereitet sind. Nicht zuletzt werden eigene Informationen und Recherchen im Marktbericht verwendet.


Die Informationen zur Marktlage von Kunststoffen wurden uns freundlicherweise bereitgestellt von:
bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

  zurück zur Übersicht   zurück zum Seitenanfang
Premium-Partner
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Granulat [€/kg]
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Kunststofftechnik leicht gemacht

Es ist ein ungewöhnliches Buch über Kunststoffe. „Kunststofftechnik leicht gemacht“ von Ulf Bruder informiert anschaulich und gut verständlich über Eigenschaften, Verarbeitung und Verwendung von Kunststoffen. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Die neuesten Stellenangebote