bvse-Marktbericht Kunststoffe - Oktober 2007

  zurück zur Übersicht          Druckversion anzeigen

1. Markt für Primärkunststoffe

Der Markt für Primärkunststoffe zeigt sich im EUWID-Preisspiegel als uneinheitlich. Geringe Preiskorrekturen des erreichten Niveaus werden vorgenommen. Eine Trendwende ist jedoch nicht in Sicht. PS notiert deutlich und zwar um 40 €/t niedriger. PP zeigt nur geringe Preiskorrekturen um 10-20 €/t. PVC notiert um 10 €/t höher. Die zehn unten angegebenen Kunststoffe bleiben im Durchschnittspreis relativ stabil und notieren jetzt mit 1240 €/t: LDPE-Folie 1300-1340 €, LLDPE-Folie 1250-1290 €, HDPE-Spritzguss 1280-1310 €, HDPE-Blasware 1280-1310 €, PS-glasklar 1250-1310 €, PS-schlagfest 1300-1360 €, PP-Homopolymer 1260-1300 €, PP-Copolymer 1310-1350 €, PVC-Rohrqualität 970-990 €, PVC-und Folien/Kabel 1020-1040 €. Auch im September sind weiter fallende PET-Preise, und zwar um 35 €/t niedriger, zu melden. Die PET Verpackungen notieren zu 1200-1300 €/t. Die gute Verfügbarkeit von PET bei geringer Nachfrage nach Getränkeflaschen drückt die Preise. Der von Experten erwartete Herbstboom bei den Standardkunststoffen bleibt bisher aus. Die Nachfrage nach Standardkunststoffen verläuft trotz der Preiskorrekturen stabil und auf hohem Niveau.

An der London Metal Exchange Börse (LME) notieren in der KW 42 die November-, Dezember- und Januar Einkaufspreise von PP bei jeweils 1305 US $ sowie die von LLDPE bei jeweils 1260 US $. Damit erhöhen sich die November-Notierungen von PP und LDPE gegenüber dem Vormonat bei PP um 75 €/t und die von LLDPE um 15 €/t. Dieser Effekt wird letztlich auf die deutlich gestiegenen Erdölpreise und die hohe Nachfrage nach Erdöl aus den USA zurückgeführt. Dieser Aufwärtstrend des Erdölpreises wird unverändert andauern, so dass auch die anderen Standardkunststoffe bis Anfang 2008 wetterabhängig und zeitlich versetzt diesem Trend folgen werden.

2. Markt für Sekundärkunststoffe

Im September zeigt sich der EUWID-Preisspiegel für Sekundärkunststoffe gänzlich unverändert! Der Markt verharrt, um einerseits die Auswirkungen des veränderten Fernostexports und andererseits die Weihnachtskonjunktur einzuschätzen.

Der Export nach Fernost hat sich deutlich verteuert, wodurch die Preise für die Ware gedrückt werden. Die Verdreifachung der Verschiffungskosten wird gemeldet. Außerdem macht sich der schwache Dollarwechselkurs als Exporthemmnis bemerkbar. Auch die Exportüberwachungen greifen jetzt viel stärker. Nur noch saubere und relativ hochwertige Ware kann nach Fernost geliefert werden. Damit kommt es bei Exportware zu Preisabschlägen von 10- 40 €/t.

Es bleibt abzuwarten, wie lange die bestehenden Lagerbestände ausreichen. Die Sekundärkunststoffe profitieren noch von den anhaltend hohen Preisen der Primärkunststoffe. Der europäische Binnenmarkt bestimmt weitgehend die Preise. Der Wirtschaftsboom der ersten Jahreshälfte hat sich abgeschwächt.

2.1 Preisspiegel plasticker

Aus den Angaben in plasticker.de lässt sich ein Preisspiegel für Sekundärkunststoffe, hier speziell für Ballenware, Mahlgut und Granulate, errechnen. So gelten für September folgenden Notierungen: HDPE-Ballenware -- €/t, HDPE-Mahlgut 530 €/t, HDPE-Granulat 980 €/t, LDPE-Ballenware 220 €/t, LDPE-Mahlgut 580 €/t, LDPE-Granulat 880 €/t, PP-Ballenware 210 €/t, PP-Mahlgut 590 €/t, PP-Granulat 920 €/t, PS-Ballenware -- €/t, PS-Mahlgut 600 €/t, PS-Granulat 940 €/t, w_PVC-Ballenware 240 €/t, w_PVC-Mahlgut 370 €/t, w_PVC-Granulat -- €/t, h_PVC-Ballenware -- €/t, h_PVC-Mahlgut 420 €/t, h_PVC-Granulat -- €/t, PET-Ballenware 330 €/t, PET-Mahlgut 540 €/t, PET-Granulat -- €/t. Damit sind größerer Preisveränderungen gegenüber dem Vormonat bei LDPE-Ballenware um – 70 €/t, LDPE-Mahlgut um + 50 €/t, PS-Granulat um + 60 €/t PET-Ballenware um + 70 €/t und PET-Mahlgut um 40 €/t augenfällig.

2.2 Preisspiegel EUWID

PE: Die PE-Folien für den Export werden um 15- 35 €/t niedriger gehandelt. PE-Gewerbemischfolie natur wird bei der Qualität 80/20 zu 170-220 €/t, bei der Qualität 90/10 zu 210-270 €/t und bei der Qualität 98/2 zu 450 €/t gehandelt. PP: Qualitativ hochwertige Mahlgüter erzielen in der Spitze über 700 €/t je Tonne. PS: Die abermaligen Preisabsenkungen im Primärmarkt, siehe schon den Vormonat, wirken sich bisher noch nicht auf den Zweitmarkt aus. PVC: Die anhaltende Nachfrage nach Fensterprofilen stabilisiert den PVC-Markt. Auch der Primärmarkt ist bei PVC relativ stabil. PET post user: Immer noch findet ein überaus zähes Ringen um die Preise der Pfandpflichtware statt. Einzelne Abschlüsse sorgen immer wieder für Überraschungen, die sich aber auf längere Sicht nicht am Markt durchsetzen. Ansonsten zeigt sich der Markt relativ ausgeglichen zwischen Nachfrage und Angebot. Die Zuwächse bei der PET-Abfüllung stiegen, aber auch die PET-Verarbeitungskapazitäten wurden ausgeweitet. Saisonbedingte Schwankungen bei der Nachfrage nach PET-Getränken bleiben aus.


Den angegebenen Preisen liegen vor allem die monatlichen Veröffentlichungen des EUWID Preisspiegels für Primär- und Altkunststoffe zu Grunde. Die Preisangaben Altkunststoffe beziehen sich hierbei auf Ballenware oder Mahlgut. Bei den Angaben handelt es sich um Preise, die für Abschlüsse zwischen Sortierern bzw. Händlern und Weiterverarbeitern genannt wurden. Die Preise beziehen sich in der Regel auf Mengen größer 20 Tonnen. Die im Handel erzielbaren Preise können je nach Qualität der angebotenen Kunststoffsorte von der angegebenen Preisspanne deutlich nach oben und nach unten abweichen. Die bei einigen Qualitäten angegebenen Kurzbezeichnungen verweisen auf die bvse/BIR-Sortenliste für Altkunststoffe. Dem Marktbericht selbst liegen unterschiedliche Quellen zu Grunde, die entsprechend journalistisch aufbereitet sind. Nicht zuletzt werden eigene Informationen und Recherchen im Marktbericht verwendet.


Die Informationen zur Marktlage von Kunststoffen wurden uns freundlicherweise bereitgestellt von:
bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

  zurück zur Übersicht   zurück zum Seitenanfang
Premium-Partner
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PVC-w Mahlgut [€/kg]
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Die neuesten Stellenangebote
Neue Fachbücher
Extrusion Dies for Plastics and Rubber

Das Fachbuch "Extrusion Dies for Plastics and Rubber – Design and Engineering Computations" bietet eine umfassende Gesamtdarstellung aller Werkzeuge zur Extrusion von Kunststoffen und Elastomeren. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages