bvse-Marktbericht Kunststoffe - Juli 2008

  zurück zur Übersicht          Druckversion anzeigen

1. Der Markt für Primärkunststoffe

Im Juni Preiserhöhungen im Primärmarkt der Standardkunststoffe! Die erwarteten Preiserhöhungen konnten im Markt durchgesetzt werden. Im EUWID-Preisspiegel beträgt nun der Durchschnittspreis über die zehn unten gelisteten Kunststoffe 1255 €/t; damit liegt er um 40 €/t höher als im Vormonat: LDPE-Folie 1320-1360 €/t, LLDPE-Folie 1310-1340 €/t, HDPE-Spritzguss 1290-1320 €/t, HDPE-Blasware 1300-1330 €/t, PS-glasklar 1300-1340 €/t, PS-schlagfest 1350-1390 €/t, PP-Homopolymer 1240-1280 €/t, PP-Copolymer 1290-1330 €/t, PVC-Rohrqualität 960-1000 €/t, PVC-und Folien/Kabel 1010-1040 €/t. PET: Anfang Juli notiert Verpackungs-PET bei 1280-1340 €/t und damit im Mittel um 35 €/t höher als im Vormonat. Überdurchschnittliche Preiserhöhungen mit 70 €/t sind bei PS zu verzeichnen. Angebotsverknappungen bei erhöhter Sommernachfrage sowie leerer Lager der Verarbeiter führen zu den lang erwarteten Preiserhöhungen. Der weiter schwächelnde Dollarkurs sowie die hohen Rohölpreise erhöhen zusätzlich den Druck auf die Preise der Vorprodukte.

Wiederum deutlich veränderte Notierungen an der London Metal Exchange Börse (LME). In der KW 29 sind die August-, September- und Oktober-Einkaufspreise von PP bei jeweils 1830 US $ sowie die von LLDPE bei jeweils 1720 US $. Damit erhöhen sich die August-Notierungen gegenüber dem Vormonat bei PP um 160 €/t und die von LLDPE um 100 €/t. Eine weitere Preiserhöhung bei den Standardkunststoffen könnte auf den europäischen Märkten trotz der beginnenden Sommerpause im Juli und August durchgesetzt werden.

Der EUWID-Preisspiegel für Technischen Kunststoffe notiert im Juni bis auf ABS unverändert. Deutliche Preiserhöhungen werden für das 3. Quartal erwartet. Die Angebotslage ist für die Kunststoffverarbeiter aber immer noch günstig. ABS notiert um 125 höher. Die Juni-Notierungen lauten: PMMA glasklar 2550-2700 €/t, ABS natur 1800-1900, ABS w/s 1880-2000, ABS farbig 2480-260, PC glasklar 2750-2900 €/t, PC GF 2950-3100 €/t, POM natur 2200-2250 €/t, PA 6 natur 2550-2800 €/t, PA 6 schwarz 2550-2800 €/t, PA 6 GF verstärkt 2800-3000 €/t, PA 66 natur 2800-2990 €/t und PA 66 GF 3050-3240 €/t.


2. Der Markt für Sekundärkunststoffe

Der Sekundärmarkt für Standardkunststoffe zeigt sich im Juni-Preisspiegel von EUWID im Wesentlichen als stabil. Moderate Preiserhöhungen sind bei ausgesuchten PE- und PVC-Qualitäten zu melden. Qualitativ hochwertige Mahlgüter sind nach wie vor gefragt, allerdings hat sich hier der Markt etwas entspannt. Die Nachfrage ist gut und wird wohl auch zum Füllen von Lagern genutzt. Die Recyclate notieren trotz gestiegener Herstellungskosten unverändert. Preiserhöhungen für hochwertige Recyclate konnten bisher kaum durchgesetzt werden. Weitere Preiserhöhungen für Sekundärkunststoffe, ob der Bewegungen auf dem Primärmarkt, werden somit erst nach der Sommerpause wahrscheinlich. Bei der Preisbildung ist vor allem die Qualität des Inputs bestimmend. Der Fernostexport verläuft in relativ stabilen Bahnen. Weitere Exportländer wie Indien und Vietnam gewinnen vermehrt an Bedeutung.

Bei plasticker sind folgende Preisveränderungen größer 40 €/t bei Standardkunststoffen zu melden: PP-Mahlgut +50 €/t, PP-Granulat -60 €/t, PS-Mahlgut -50 €/t, PS-Granulat +60 €/t und w_PVC +60 €/t. Bei den Technischen Kunststoffen sind folgende Veränderungen größer 50 €/t gegenüber dem Vormonat zu melden: PC-Granulat +260 €/t, PA 6-Granulat -70 €/t, sowie PA 6.6-Mahlgut -60 €/t.

2.1 Preisspiegel EUWID

PE: Unverändert notieren alle PE-Produktionsabfälle. Bewegung im PE post-user Bereich: LDPE-Schrumpfhaube natur (E40) 480-570 €/t, Folie transparent natur < 70 μm 380-420 €/t, Folie transparent farbig < 70 μm 50-170 €/t, PE-Gewerbemischfolie (80/20) 180-220 €/t, (90/10) 210-270 €/t und (98/2) 380-420 €/t sowie HDPE-Kastenware farbsortiert 660-770 €/t. Die HDPE-Kastenware farbsortiert gibt im oberen Preisbereich um 70 €/t nach.

Unverändert notieren PP, PS und PET. PP: Die Preise für PP-Mahlgüter über alle Qualitäten und Typen hinweg variieren zwischen 440 und 650 €/t. Die Preise der PS-Produktionsabfälle liegen über alle Qualitäten hinweg bei 490-730 €/t. PVC: Die Fensterware notiert unverändert. Die PVC-Produktionsabfälle notieren im oberen Preisbereich um 10 €/t höher, so dass die Qualität hart mit 360-510 €/t und Rohrqualität bunt mit 370-510 €/t notiert.

PET post user: Die Lage auf dem PET-Markt ist nach wie vor angespannt. Hoffnungen für sinkende Input-Preise beruhen auf PET-Importen und dem erhöhten Getränkeverbrauch im Sommer. Hoffnungen auf erhöhte Absatzpreise für Recyclate beruhen auf den oben genannten Preissteigerungen bei der Primärware. Die beiden noch verbliebenen Juni-Notierungen in EUWID lauten: Einweg natur 310-340 €/t, Einweg bunt 40-200 €/t. Die Preise für PET bunt lassen sich konkretisieren in 40-60 €/t für geringwertiges Misch-PET, das exportiert wird, sowie für Flaschen als PET bunt in 175-200 €/t.

2.2 Preisspiegel plasticker

Aus den Angeboten der Rohstoffbörse in www.plasticker.de lässt sich ein Preisspiegel für Sekundärkunststoffe, hier speziell für Ballenware, Mahlgut und Granulate, über jeweils alle Qualitäten hinweg, errechnen. So gelten folgende Juni-Notierungen: HDPE-Ballenware 340 €/t, HDPE-Mahlgut 620 €/t, HDPE-Granulat 850 €/t, LDPE-Ballenware 270 €/t, LDPE-Mahlgut - €/t, LDPE-Granulat 870 €/t, PP-Ballenware 300 €/t, PP-Mahlgut 600 €/t, PP-Granulat 960 €/t, PS-Mahlgut 570 €/t, PS-Granulat 950 €/t, w_PVC-Mahlgut 480 €/t, h_PVC-Mahlgut 480 €/t, PET-Ballenware 320 €/t, PET-Mahlgut 560 €/t und PET-Granulat - €/t. Die Notierungen der Technischen Kunststoffregranulate lauten PC-Mahlgut 1040 €/t, PC-Granulat 2340 €/t, PA 6-Mahlgut 890 €/t, PA 6-Granulat 1790 €/t, PA 6.6-Mahlgut 850 €/t sowie PA 6.6-Granulat 1970 €/t.


Den angegebenen Preisen liegen vor allem die monatlichen Veröffentlichungen des EUWID Preisspiegels für Primär- und Altkunststoffe zu Grunde. Die Preisangaben Altkunststoffe beziehen sich hierbei auf Ballenware oder Mahlgut. Bei den Angaben handelt es sich um Preise, die für Abschlüsse zwischen Sortierern bzw. Händlern und Weiterverarbeitern genannt wurden. Die Preise beziehen sich in der Regel auf Mengen größer 20 Tonnen. Die im Handel erzielbaren Preise können je nach Qualität der angebotenen Kunststoffsorte von der angegebenen Preisspanne deutlich nach oben und nach unten abweichen. Die bei einigen Qualitäten angegebenen Kurzbezeichnungen verweisen auf die bvse/BIR-Sortenliste für Altkunststoffe. Dem Marktbericht selbst liegen unterschiedliche Quellen zu Grunde, die entsprechend journalistisch aufbereitet sind. Nicht zuletzt werden eigene Informationen und Recherchen im Marktbericht verwendet.


Die Informationen zur Marktlage von Kunststoffen wurden uns freundlicherweise bereitgestellt von:
bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

  zurück zur Übersicht   zurück zum Seitenanfang
Premium-Partner
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PS Granulat [€/kg]
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Einführung in die Kunststoffverarbeitung

Das Lehrbuch „Einführung in die Kunststoffverarbeitung“ liegt nun in der 8. Auflage vor und richtet sich sowohl an Studierende als auch an Praktiker aus Industrie und Handwerk. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren