bvse-Marktbericht Kunststoffe - Juni 2003

  zurück zur Übersicht          Druckversion anzeigen

Der Markt für Primärkunststoffe zeigt im Mai deutlich nachgebende Preise! Der Aprilabschwung setzt sich fort, gemittelt über alle Standardkunststoffe, um durchschnittlich 18 €/t. Überangebot, gefüllte Lager bei den Produzenten, schwache Nachfrage und abstürzende Preise kennzeichnen im Mai den Markt für Primärkunststoffe. So kosten je Tonne: LDPE-Folien 780 bis 850 €, HDPE-Spritzguß 680 bis 800 €, HDPE-Blasware 710 bis 790 €, PS-glasklar 900 bis 950 €, PS-schlagfest 950 bis 1000 €, PP-Homopolymer 840 bis 870 €, PVC-Rohrqualität 520 bis 630 €, PVC-Folien/Kabel 590 bis 670 €.

Die Preise für Standardaltkunststoffe sind neben ihrer Abhängigkeit von den Neukunststoffpreisen mittelbar abhängig vom Erdölpreis. Der Korbreis für ein Barrel Brentöl sinkt leicht von 25,88 US$ von Mai (20. KW) auf jetzt 25,60 US$. Im Exportgeschäft für Altkunststoffe sind derzeit die Auswirkungen des schwachen Dollars besonders deutlich zu spüren. Die Preise für Standardaltkunststoffe zeigen im Vergleich von Mai 03 zu April 03 uneinheitliche Bewegungen. Die Altkunststoffpreise stabilisierten sich unter Korrekturen auf dem April-Niveau. Der für Mai prognostizierte deutliche Abwärtstrend für die Altkunststoffpreise blieb aus, wird aber weiter erwartet. Die Exportlage für Altkunststoffe verschlechtert sich bei stabiler Nachfrage zunehmend, da die Preise im Exporthandel weiter nachgeben.

Preisveränderungen sind bei PE im post-user-Bereich zu verzeichnen für Gewerbemischfolie (A49) mit 0 bis 45 €/t, Folie transparent natur < 70 µm mit 100 bis 150 €/t, Folie transparent farbig < 70 µm mit 70 bis 100 €/t und für LDPE-Schrumpfhauben natur (E40) mit 200-260 €/t. Für diese Schrumpfhauben wollen Verwerter die Preise im Juni um etwa 20 € senken. Im Export wurde im Mai für die dünnen Naturfolien teilweise Preise von 170 € ab Station gemeldet, während gegen Monatsende nur noch 90 € gezahlt wurden. Schlechte LDPE-Foliensortimente werden mit Preisabschlägen um bis zu 30 €/t gehandelt. Schlecht lief die Nachfrage nach bunten bzw. farbigen Folien. Bei den PE-Produktionsabfällen wird Mahlgut aus HDPE natur mit 250 bis 400 €/t, LDPE-Folien bunt (K49) mit 100 bis 240 €/t und LDPE-Folien natur (K40) mit 200 bis 350 €/t gehandelt. Im Export geben die Preise für PE-Folienqualitäten um bis zu 35 € nach.

Bei den PP-Produktionsabfällen waren im Mai vor allem positive Preiskorrekturen unter Verengung der Preisspannen zu verzeichnen. Im Mai werden Folien bunt (K59) mit 70 bis 100 €/t, Folien natur (K50) mit 250 bis 360 €/t, Homopolymer bunt mit 200 bis 270 €/t, Homopolymer natur mit 300 bis 360 €/t, Copolymer bunt mit 200 bis 270 €/t, Copolymer natur mit 350 bis 450 €/t, gehandelt.

Für die PS-Produktionsabfälle werden im Mai erhöhte Preise bei den Qualitäten Standard bunt mit 250 bis 300 €/t, schlagfest schwarz mit 300-400 €/t und schlagfest weiß mit 330-500 €/t verzeichnet. Für die PS-Qualität schlagfest weiß kann inzwischen ein Preis von 500 €/t erzielt werden!

Uneinheitliche Tendenzen auf Grund unterschiedlicher Auskünfte zu Auftrags- und Marktlage bestimmen den PVC-Markt. Bei PVC-Fensterware werden für die drei Qualitäten weiß (450-600 €/t), bunt (300-420 €/t) und Typware weiß (600-700 €/t) geringe Preiskorrekturen nach oben, nämlich um 10 €/t, notiert. Bei den PVC-Produktionsabfällen sind Preisverschiebungen für die Qualitäten weich bunt mit 200 bis 300 €/t und für hart bunt mit 200 bis 300 €/t zu melden.

Nach wie vor herrscht große Spannung beim Pflichtpfand, das sich signifikant bei PET auswirkt. Bei PET aus den DSD-Sammlungen ist weiterhin ein deutlicher Mengenrückgang zu melden, während der PET-Pfandrücklauf in den ersten drei Monaten des Jahres gering war, so die bvse-Unternehmen bei einer Umfrage. Diese Situation wird zusätzlich verschärft durch große PET-Mengen, die aus Europa nach Fernost geliefert werden. Abschätzungen ergeben, dass allein im Februar 03 über 11.200 Tonnen an PET-Materialien aus Europa nach Fernost verbracht wurden. Dies hat zu einer deutlichen Verknappung des Materials in Deutschland geführt. Nach Schätzungen können in 2003 in Deutschland nur etwa 100.000 Tonnen an PET-Flaschen recycelt werden anstatt der zuvor geschätzten Menge von 200.000 Tonnnen an PET-Flaschen. In China sind auf Grund des höheren Zolls auf PET-Flaschen vermehrt Flakes gefragt. Die weiterhin sehr hohe Nachfrage nach PET führt zu folgenden Preisen: Mehrweg natur wird weiterhin mit 200 bis 250 €/t und Mehrweg hellblau weiterhin mit 50 bis 90 €/t notiert. Veränderungen zum Vormonat ergaben sich bei Einweg natur mit 100 bis 135 €/t und und bei Einweg bunt mit 15 bis 55 €/t. Während der Einkaufspreis für Flaschen nahezu unverändert bleibt, drängen Abnehmer von Flakes und Regranulaten auf niedrigere Preise. Schwierigkeiten bereiten Verwertern die im Mai rasch gefallenen Preise für Neuware.

Die angegebenen Altkunststoffpreisen sind Preise für Ballenware und Mahlgut ab Station. Bei den Angaben handelt es sich um Preise, die für Abschlüsse zw. Sortierern bzw. Händlern einerseits und Weiterverarbeitern andererseits genannt wurden. Die Preise beziehen sich auf große Mengen, d.h. Mengen größer 20 Tonnen.


Die Informationen zur Marktlage von Kunststoffen wurden uns freundlicherweise bereitgestellt von:
bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

  zurück zur Übersicht   zurück zum Seitenanfang
Premium-Partner
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PS Granulat [€/kg]
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

8 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Spritzgießwerkzeuge für Einsteiger

Das anwendungsorientierte Fachbuch „Spritzgießwerkzeuge für Einsteiger“ beschreibt den Bau eines Spritzgießwerkzeugs von Grund auf. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages