Plasticker-News

Anzeige

28.10.2010 | Lesedauer: ca. 1 Minute Optionen:       

SKZ: Neue GC/MS-Analyseeinheit im Dienste der Kunststoffprüfung

Neue GC/MS-Analyseeinheit
Neue GC/MS-Analyseeinheit
Das SKZ-Prüflabor hat seine umfangreiche Analytik um ein automatisiertes GC/MS-Gerät mit Headspace-Kopplung erweitert. Mit diesem Gerät können alle organischen Verbindungen, die gasförmig vorliegen oder die sich aus dem flüssigen oder festen Zustand unzersetzt verdampfen lassen, qualitativ und quantitativ nachgewiesen werden. So können zum Beispiel Kohlenwasserstoffe (VOC’s), halogenierte Kohlenwasserstoffe (PCB’s bzw. PBB’s) und polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK’s) einzeln oder auch in Form von Summenparametern (Gesamtkohlenstoffemission, VOC- und Fog-Werte) quantitativ bestimmt werden. Auch Geruchsemissionen werden mittels Headspace schnell und zuverlässig charakterisiert, erläutert das SKZ den Hintergrund.

Anzeige

In der Kunststoffanalytik wird die GC/MS unter Anderem zur Identifikation von Weichmachern, Flammschutzmitteln, aromatischen Aminen, Farbstoffen, Fremdstoffen, Verunreinigungen oder Zersetzungsprodukten eingesetzt. Auch bei der quantitativen Bestimmung von Restmonomeren wie Styrol oder Vinylchlorid bzw. von Lösemittelrückständen wird diese Analysemethode angewendet. Da die Ergebnisse bei der massenspektroskopischen Detektion nicht ausschließlich über ihre Retentionszeiten, sondern auch über einen Vergleich mit Bibliotheks- bzw. Referenzspektren charakterisiert werden, liefert die GC/MS auch gerichtsfeste Analyseergebnisse von z.B. Giftstoffen, Drogen, Pestiziden etc.

Eingesetzt wird das hochmoderne Gerät in der Forschung und Entwicklung zur Materialentwicklung, der laufenden Güte- und Qualitätssicherung von Kunststoffprodukten bis hin zur Schadensanalytik.

Weitere Informationen: www.skz.de

K 2010, 27.10.–3.11.2010, Düsseldorf, Halle 10, Stand B24

SKZ - KTT GmbH, Kunststoff-Technologie-Transfer, Würzburg

  insgesamt 12 News über "SKZ - KTT" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box K 2010

Messe in Düsseldorf
27.10.-3.11.2010

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Ballenware [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Additive Fertigung 2019: Fokus Kunststoff - Innovative Fertigung von Kunststoffbauteilen

Im Februar 2019 dreht sich in Darmstadt erneut alles um die innovative Fertigung von Kunststoffbauteilen – von neuen Materialien, Verfahren und Prozessen über Best-Practice-Lösungen bis zur Qualitätssicherung und Zulassung. [mehr]