Plasticker-News

Anzeige

13.10.2010 | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Karl Späh: Multifunktionale Plotter für die mechanische Kunststoffbearbeitung

Dichtungen und XXL-Plotterteile bis 3x2 Meter aus allen gängigen Kunststoffen
Dichtungen und XXL-Plotterteile bis 3x2 Meter aus allen gängigen Kunststoffen
Die Karl Späh GmbH & Co. KG baut ihre Kapazitäten in der Kunststoffbearbeitung weiter aus. Mit multifunktionalen Plottern können auftragsbezogen nach Kundenwunsch bis zu 3 x 2 Meter große Kunststoffteile gefertigt werden. Durch ein gut gefülltes Halbzeuge-Lager können nach Angaben des Unternehmens zudem kurze Lieferzeiten gewährleistet werden.

Mit einer neuen Generation von multifunktionalen Plottern fertigt Späh für sämtliche Bereiche aus Industrie und Technischem Handel präzise Kunststoffteile bis zu einer Größe von 3 x 2 Meter und maximal 70 mm Stärke: Und dies in jeder gewünschten Form und Stückzahl ab Losgröße 1. Die Frästeile können aus allen gängigen Kunststoffen wie PA, PC, PE, PEEK, POM, PP, PS, PTFE, PVC etc. gefertigt werden.

Anzeige

Neben der Größenauslegung der Frästeile können mit dem Schneidplotter bei der Plattenbearbeitung Löcher gesenkt, Fasen angebracht, Taschen, Muster und Schriften oder sonstige Konturen gefräst werden. Gängige CNC-Frästeile aus Kunststoffplatten sind beispielsweise Abstreifer, Anschlagpuffer, Antriebsplatten, Abdeckungen, Halterungen etc.

Mit dem neuen Plotter können Zulieferteile, die bisher aus Metall hergestellt wurden, als Kunststoff-Frästeile gefertigt werden. Zur Abwicklung senden die Kunden ihre DXF- oder DWG-Datei, Späh übernimmt die Daten direkt auf den Fräsplotter und schon kann die Teilefertigung beginnen. Liegen die Daten nicht vor, kann von der Zeichnung oder vom Muster gegen Gebühr das erforderliche CNC-Programm erstellt werden.

Das Unternehmen präsentiert große Plotter-Anschauungsmuster auf der K 2010 auf dem BWI-Gemeinschaftsstand (bw-i, Baden-Württemberg International Gesellschaft für internationale wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit mbH).

Weitere Informationen: www.spaeh.de, www.bw-i.de

K 2010, 27.10.–3.11.2010, Düsseldorf, Halle 12, Stand E19

Karl Späh GmbH & Co. KG, Scheer

  insgesamt 5 News über "Späh" im News-Archiv gefunden

  Eintrag im Anbieterverzeichnis "Lohnarbeiten"

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box K 2010

Messe in Düsseldorf
27.10.-3.11.2010

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PA 6.6 Mahlgut [€/kg]
Neue Fachbücher
Spritzgießwerkzeuge – Auslegung, Bau, Anwendung

Von Spritzgießwerkzeugen wird im täglichen Einsatz eine hohe Zuverlässigkeit erwartet. Voraussetzung dafür ist wohlüberlegtes Planen und Gestalten von Formteil und Werkzeug. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages