Plasticker-News

Anzeige

12.03.2015, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten Optionen:       

Waldorf Technik: Hochleistungs-Automationen für Spritzgießbetriebe - Weltneuheit 3D Full Cover IML - Neuer Stack Mold IML Roboter

Automation von Waldorf Technik
Automation von Waldorf Technik
Das Produktsegment der IML-Automationen hat der Automationsspezialist Waldorf Technik GmbH &Co. KG in den letzten beiden Jahren weiterentwickelt und ausgebaut. Insbesondere das traditionelle Flaggschiff des Unternehmens, der „highflex“ IML Roboter, wurde für die zweite Anlagengeneration grundlegend überarbeitet und mit neuen Features ausgestattet. So ist der Flächenbedarf laut Anbieter heute etwa 30 Prozent geringer als bisher. Die Automation sei in der Lage, Becher und Deckel mit allen IML-Label-Geometrien zu verarbeiten. Darüber hinaus stehe es dem Spritzgießer frei, die „highflex“ IML-Automation für Werkzeuge mit unterschiedlichen Kavitätenzahlen und Kavitätenabständen zu verwenden – und all das mit nur 20-30 Minuten Rüstzeit zwischen zwei unterschiedlichen Produkten. Selbst die Herstellung von innen wie außen angespritzten Produkten sei im Extremfall auf nur einer „highflex“ IML Automation möglich.

Wo eine Kameraprüfung mit Ausschleusung von individuellen Schlechtteilen bislang das Invest und die Größe eines IML-Robots deutlich nach oben getrieben habe, biete die neue „highflex“ IML Automation dies auf engstem Raum zu annähernd gleichem Invest wie Anlagen, die bei beschränkten Budget bisher nur den ganzen Schuss verwerfen konnten.

Als optionales Modul hat Waldorf Technik für die „highflex“ IML Serie auch komplette Abpackstationen im Programm, mit denen geprüfte Produkte mannlos und vollautomatisch in Transportbehälter oder Kartons abgepackt werden.

Anzeige

Weltneuheit 3D Full Cover IML
Auf der NPE 2015 präsentiert Waldorf Technik auf dem Stand von Flextronics, Chandler, Arizona, die Weltneuheit 3D Full Cover IML: ein 100 Prozent umlaufend dekorierter Becher mit abgerundeten Bodenkanten, hergestellt in einem für den Bediener einfachen Prozess und realisiert mit einem „highflex“ IML Roboter aus dem Standardprogramm.

"Die Herstellkosten sind bei 3D Full Cover IML nicht höher als bei konventionellen IML-Bechern, die Attraktivität für den Endverbraucher jedoch ist signifikant höher. Höhere Abverkäufe, bessere Ergebnisse, das ist das direkte Ergebnis für den Lebensmittelhersteller und den Becherlieferanten", erläutert Anja Schopp, Business Development Manager Americas vom Automationshersteller Waldorf Technik die Vorteile der neuen Technologie.

Neuer Stack Mold IML Roboter
Als weiteres Highlight wird der neue Stack Mold IML Roboter vorgestellt, der es laut Anbieter erlaubt, mit einem Standard IML Roboter für Etagenwerkzeuge Produkte von außen anzuspritzen. Das bringe den Vorteil, die Kerne des Spritzgießwerkzeuges voll für die Kühlung zu optimieren, was wiederum kürzere Zykluszeiten bedeute. Die Kunststoffschmelze könne nun einfach durch die Matrize anstatt durch den Kern zugeführt werden.

Im Gegensatz zu bisherigen Etagen-Systemen wird hier nun das Label nicht auf den jeweiligen Außenplatten des Werkzeuges sondern auf die Mittelplatten eingelegt. Nach der Entnahme der Fertigteile werden diese dann direkt auf die Stapeleinheit übergeben, was den Roboter in seiner Ausführung vereinfache.

Die Anlagengröße für solche Anwendungen reicht mittlerweile bis zu 8+8 Kavitäten.

Diese Anlagentechnik wurde durch Waldorf Technik zum Patent angemeldet.

Waldorf Technik entwickelt und baut Hochleistungs-Automationen für Spritzgießbetriebe. Kernkompetenzen des Unternehmens sind Projekte aus den Branchen Verpackung und Medizinische Verbrauchsartikel mit kurzen Zykluszeiten.

Weitere Informationen: www.waldorf-technik.de, www.flextronics.com

NPE 2015, 23.-27. März 2015, Orlando, Florida, USA, Flextronics-Stand S34125

Waldorf Technik GmbH & Co. KG, Engen

  insgesamt 8 News über "Waldorf Technik" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
Additive Fertigung 2019: Fokus Kunststoff - Innovative Fertigung von Kunststoffbauteilen

Im Februar 2019 dreht sich in Darmstadt erneut alles um die innovative Fertigung von Kunststoffbauteilen – von neuen Materialien, Verfahren und Prozessen über Best-Practice-Lösungen bis zur Qualitätssicherung und Zulassung. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Ballenware [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren