Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 13.03.2018 um 15:57 Uhr Optionen:       

22. Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage: „EU-Kreis­lauf­wirt­schafts­paket und Kunststoffstrategie - Auf dem Weg zur Neuerfindung der Kunststoffindustrie?“

14.-15. Juni 2018, Lindlar

Die Barlog Gruppe veranstaltet vom 14.-15. Juni 2018 in Zusammenarbeit mit kunststoffland NRW in der Lang Akademie in Lindlar die 22. Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage (EKTT). Das Informations- und Kommunikationsforum für Experten aus der Kunststoffindustrie steht unter dem Leitthema „EU-Kreislaufwirtschaftspaket und Kunststoffstrategie – Auf dem Weg zur Neuerfindung der Kunststoffindustrie?“.

Im Januar 2018 hat die EU-Kommission eine ehrgeizige Vision für die Rolle der Kunststoffindustrie im Rahmen des EU-Kreislaufwirtschaftspakets vorgelegt. Auch wenn Schlagworte wie „100 Prozent Wiederverwertung“ sich in erster Linie auf Verpackungen und Einwegprodukte beziehen, lassen sich auch für technische Kunststoffe in den Märkten Automobil, Elektro/Elektronik und Maschinenbau anspruchsvolle Ziele, Herausforderungen und Chancen ableiten - von Ökodesign-Maßnahmen zur Förderung der Recyclingfähigkeit, über die anstehende Neufassung der Bauprodukte- und Altautorichtlinien, die Neuregelung des Einsatzes von Recyclingkunststoffen im Lebensmittelkontakt bis hin zur Förderung des Einsatzes recycelter Kunststoffe in allen Anwendungsbereichen.

Anzeige

Die Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage (EKTT) beschäftigen sich 2018 mit Fragen, die sich aus der EU-Kunststoffstrategie für die gesamte Wertschöpfungskette Kunststoff ergeben:

  • Was bedeutet die Umsetzung der EU-Kunststoffstrategie für Kunststoffhersteller, Verarbeiter und Recycler?
  • Wie können die Unternehmen der Wertschöpfungskette Kunststoff den Wandel aktiv gestalten?
  • Welche Chancen und Risiken ergeben sich durch Einführung einer Kreislaufwirtschaft für Unternehmen der Kunststoffindustrie?
  • Wie ist der aktuelle Stand bei Recycling-, Biokunststoffen und alternativen Rohstoffen?
  • Welche technischen Herausforderungen entstehen beim Einsatz von Recyclingmaterialien?
  • Wie werden neue Geschäftsideen und Investitionen gefördert?


Die EU-Kommission misst der Kunststoffindustrie bei der Bewältigung der ökologischen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte eine bedeutende Rolle zu. Um hier der Bedeutung des Leitthemas gerecht zu werden, die Brücke zur Politik zu schlagen und die Wertschöpfungskette Kunststoff umfassend abbilden zu können, veranstaltet die Barlog Gruppe den Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tag in Kooperation mit dem Branchennetzwerk kunststoffland NRW.

Auditorium - (Bild: Barlog).
Auditorium - (Bild: Barlog).
Die Veranstalter erwarten 300-350 Teilnehmer. Die Vortrags­ver­an­staltung­en finden statt in drei Vortragsräumen (Forum bis 350 Personen, Raum 1+2 je ca. 50 Personen). Die begleitende Ausstellung ist mit ca. 42 Ausstellern bereits ausgebucht.

Die Abendveranstaltung (Gemeinsames Abendessen in lockerer Atmosphäre, Brauereiführung mit Bier-Sommelier, Live-Bierbrauen in der „Mikrobrauerei“) findet statt in der T2 Club Lounge in Lindlar.

Über die Barlog Gruppe
Die Barlog Gruppe ist ein Full-Service-Anbieter für die Entwicklung von Kunststoffteilen, die Herstellung und den Vertrieb von Kunststoff-Compounds sowie maßangefertigte Serviceangebote für verschiedene Kunden und Branchen. Das inhabergeführte Familienunternehmen wurde 1996 von Werner und Petra Barlog als Barlog Plastics in Engelskirchen gegründet. 2011 ist das Unternehmen in seinen heutigen Firmensitz nach Overath gezogen. Das Unternehmen teilt sich in drei verschiedene Bereiche auf. Im Fokus: Das kundenorientierte Zusammenspiel zwischen den Bereichen Barlog Plastics, Bahsys und der Barlog Akademie.

Weitere Informationen: www.ektt.de, www.barlog.de, www.kunststoffland-nrw.de

BARLOG plastics GmbH + BAHSYS GmbH & Co. KG, Overath

  insgesamt 66 News über "BARLOG + BAHSYS" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Ballenware [€/kg]
Neue Fachbücher
Thermal Analysis in Practice – Fundamental Aspects

Mit der thermischen Analyse lassen sich die physikalischen oder chemischen Eigenschaften von Polymeren untersuchen, indem sie erhitzt, gekühlt oder auf einer konstanten Temperatur gehalten werden. [mehr]