Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 16.05.2018 um 15:43 Uhr Optionen:       

DowDuPont: Silikonbasiertes Additiv gegen Quietsch- und Knarzgeräusche bei Fahrzeuginnenbauteilen

Dow Performance Silicones, eine Geschäftseinheit der DowDuPont Specialties Products Division, stellte auf der Chinaplas 2018 mit "Dow Corning" HMB-1903 Masterbatch eine neue silikonbasierte Additivtechnologie vor, die gezielt entwickelt wurde, um Quietsch- und Knarzgeräusche im Fahrzeug­innenraum zu eliminieren. Das patentierte "Anti-Quietsch-Additiv" soll eine direkte und dauerhafte Reduzierung des Reibungskoeffizienten in Bauteilen aus Polycarbonat/Acrylnitrilbutadien-Blends (PC/ABS) bewirken und so zur Vermeidung unerwünschter Geräusche in der Fahrgastzelle beitragen.

„Wesentliche neue Trends im Bereich der Elektromobilität und des autonomen Fahrens unterstreichen die Bedeutung der Geräuschminimierung im Fahrzeuginnenraum“, sagt Christophe Paulo, Industrial & Consumer Strategic Marketer, EMEA, Dow Performance Silicones. „Geräusche, Schwingungen und Rauigkeit – kurz NVH – werden in extrem leisen Elektrofahrzeugen stärker wahrgenommen und wirken in autonomen Fahrzeugen, die nicht mehr nur zur Beförderung sondern auch zur Unterhaltung und Entspannung genutzt werden, umso störender. Unser neues "Dow Corning" HMB-1903 Masterbatch greift das NVH-Thema unmittelbar auf und bietet den Originalausrüstern und Systemzulieferern der Automobilindustrie eine völlig neue Problemlösung. Es vereint Anti-Quietsch-Performance mit Kosteneffizienz und wirtschaftlicher Verarbeitbarkeit – und zeigt als jüngstes Beispiel, wie Dow Performance Silicones genau jene fortschrittlichen Materialtechnologien liefert, die unsere Kunden für ihren Erfolg brauchen.“

Anzeige

Die hohe Anti-Quietsch-Performance von "Dow Corning" HMB-1903 Masterbatch soll während der gesamten Nutzdauer der Bauteile erhalten bleiben. In Tests habe das Additiv bei einem typischen Gewichts­anteil von lediglich vier Prozent eine Risikoprioritätszahl (RPZ) <3 für Quietschgeräusche erzielt. Eine RPZ <3 bedeute, dass das Material kein hörbares Quietschen verursacht und auch langfristig keinerlei Quietschrisiko mit sich bringt.

Darüber hinaus erzielte das "Dow Corning" HMB-1903 Masterbatch laut Hersteller eine äußerst niedrige Einstufung für den durch Haftgleiteffekte beim Quietschtest auftretenden Körperschall, der als Knarzen empfunden wird. Dieses Phänomen tritt auf, wenn die Haftreibung zweier Oberflächen größer als ihre Gleitreibung ist. Das neue Additiv von Dow Performance Silicones reduziere den Körperschallwert im Vergleich zu reinen, nicht-modifizierten PC/ABS-Blends signifikant.

Mehr Designfreiheit und erhöhte Wirtschaftlichkeit
Als eingebundenes Additiv im PC/ABS-Polymer soll "Dow Corning" HMB-1903 Masterbatch dazu beitragen, die Fertigung und Kosten der Bauteile zu rationalisieren. Das gelte insbesondere im Vergleich zu Anti-Quietsch-Wettbewerbslösungen wie der Nachbehandlung mit Filz, Gleitmitteln und Beschichtungen oder der Substitution von PC/ABS durch Anti-Quietsch-Spezialpolymere. Nachbehandlungen erhöhen den Zeitaufwand, die Kosten und die Komplexität der Produktion und können auch die Designfreiheit einschränken. Ausgeklügelte Konstruktionen müssen unter Umständen „vereinfacht“ werden, um die gesamte Nachbehandlung zu ermöglichen. Hinzu komme, dass Gleitmittel im Lauf der Zeit nachlassen, während Beschichtungen per Hand aufgetragen und nachhärten müssen.

Das neue Masterbatch wird in Granulatform geliefert. Einmal in das Polymer eincompoundiert, soll es in den Spritzgussteilen sofort wirksam werden, sodass diese unverzüglich weiterverarbeitet werden können.

Beibehaltung der Polymereigenschaften
Zu den Hauptvorteilen beim Einsatz von "Dow Corning" HMB-1903 Masterbatch zählt laut Dow, dass es keinen negativen Einfluss auf die entscheidenden mechanischen Eigenschaften des PC/ABS habe. So sei die Schlagzähigkeit bei Raumtemperatur genau so hoch wie die des nicht-modifizierten Polymers. Auch Zugmodul, Zugfestigkeit und Bruchdehnung bleiben demanch auf hohem Niveau erhalten.

Neben Fahrzeuginnenbauteilen, wie Instrumententafeln und Mittelkonsolen, eigne sich das neue Additiv auch für Anwendungen im Hausgerätebereich, wie Behälter und Fächer von Kühlschränken, sowie im Transportwesen.

Weitere Informationen: www.dow-dupont.com

DowDuPont Transportation & Advanced Polymers, Wilmington, Delaware, USA

  insgesamt 100 News über "Dow" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Understanding Plastics Recycling

Vor dem Hintergrund schwindender Ressourcen und aufgrund der langen Verfallszeit von i.d.R. mehreren 100 Jahren nimmt das Recycling von Kunststoffen einen immer größeren Stellenwert ein. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
0 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-HD Granulat [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages