Plasticker-News

Anzeige

11.10.2018, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Illig: Sauberes Produzieren bei gesteigerter Maschinenverfügbarkeit im Thermoformen

Plattenformmaschine der Baureihe UA - (Bild: Illig).
Plattenformmaschine der Baureihe UA - (Bild: Illig).
Auf der Fakuma 2018 präsentiert Illig Maschinenbau zwei Plattenformmaschinen der Baureihe UA mit den Typen UA 100g und UA 100Ed. Die prozessgeregelten Abläufe der UA-Baureihe ermöglichen laut Hersteller Präzision, Reproduzierbarkeit, Flexibilität und Langzeitstabilität. Die UA-Baureihe will bei der Formteilherstellung Impulse hinsichtlich Sauberkeit in der Produktion bei zugleich hoher Produktivität und Qualität ("Cleantivity") sowie Bedienkomfort setzen. Das Heilbronner Unternehmen bietet Kunden zudem mit "Pactivity" die Möglichkeit einer gemeinsamen 360° maßgeschneiderten Verpackungsentwicklung im Thermoformen an.

Anzeige

Die Maschine des Typs UA 100g ist mit einer maximalen Formfläche von 960 mm x 660 mm für das Thermoformen von Plattenzuschnitten ausgelegt. Die Maschinen sind mit servomotorisch ausgelegten Antrieben ausgestattet. Auf der Fakuma 2018 kommen auf dieser Maschine verschiedene Werkzeuge zur Produktion von Formteilen aus Kunststoffplatten zum Einsatz.

Die mit einer Formfläche von maximal 960 mm x 560 mm in diesem Jahr zusätzlich ausgestellte UA 100Ed ist für kleinere bis mittlere Losgrößen konzipiert bzw. als Test- und/oder Labormaschine einsetzbar. Die von Hand zu beschickende und pneumatisch angetriebene Thermoformmaschine ist mit Unter- und Obertisch, einer sogenannten Losteil-Steuerung, beidseitiger Beheizung und Temperier-Anschluss für das Formwerkzeug ausgestattet.

"Cleantivity" - Sauberes Produzieren bei gesteigerter Maschinenverfügbarkeit
Ziel von "Cleantivity" ist es, die Qualitätszeit der Thermoformmaschine zu optimieren, geplante Stillstandzeiten zu reduzieren und Ausschuss durch eine saubere Produktion zu minimieren. Neben der Verfügbarkeit sei die Sauberkeit im Produktionsprozess ein wesentliches Kriterium zur Erweiterung der Qualitätszeit. Die Systeme von Illig sollen den Anwendern eine hohe Produktivität sowie die Reproduzierbarkeit aller Prozessparameter ermöglichen.

Weitere Informationen: www.illig.de

Fakuma 2018, Friedrichshafen, 16.-20.10.2018, Halle A3, Stand 3208

Illig Maschinenbau GmbH & Co. KG, Heilbronn

  insgesamt 46 News über "Illig" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Granulat [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
FEM zur Berechnung von Kunststoff- und Elastomerbauteilen

Im Entwicklungsprozess technischer Kunststoff- und Elastomerbauteile hat die Finite-Elemente-Methode eine immer größere Bedeutung. [mehr]

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren