Plasticker-News

Anzeige

07.03.2019, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Rampf: Neues Epoxid-Blockmaterial für die Composite-Fertigung

Die Rampf-Gruppe präsentiert auf der JEC World 2019 ihr Produkt- und Serviceangebot für die Composite-Industrie. Unter anderem präsentiert Rampf Tooling Solutions das neue, speziell für die Composite-Industrie entwickelte Epoxid-Blockmaterial RAKU TOOL WB-0890. Das Halbzeug besitzt laut Anbieter eine extrem feine Oberflächenstruktur, was sowohl den Finish-Aufwand als auch den Versieglerverbrauch deutlich reduzieren soll. Darüber hinaus soll die Oberflächengüte vom Urmodell auf die Prepreg-Form übertragen werden können, sodass kein Nachschleifen der Form erforderlich sei und die Standzeiten der Prepreg-Formen signifikant erhöht würden. Das einfach und schnell zu fräsende Epoxid-Blockmaterial sei kompatibel mit allen branchenüblichen Lacken, Trennmitteln und Epoxid-Prepregs. Die Glasübergangstemperatur Tg beträgt 110ºC.

Rampf Group, Inc., die US-Tochter der internationalen Rampf-Gruppe, präsentiert zwei neue Epoxidsysteme für die Composite-Herstellung. Das niedrigviskose, bei niedrigen Temperaturen verarbeitbare und schnell aushärtende FST-System RAKU EI-2508 wird in Innenräumen von Flugzeugen und Schienenfahrzeugen sowie weiteren Anwendungen eingesetzt, bei denen flammhemmende Eigenschaften erforderlich sind.

Anzeige

Das gehärtete Hochtemperatur-Epoxidsystem RAKU EI-2510 verfügt den Angaben zufolge über hervorragende Heiß-Nass-Eigenschaften (trockene Tg 210°C, nasse Tg 174°C) sowie eine hohe Bruchfestigkeit. RAKU EI-2510 wird demnach in einer Vielzahl von strukturellen Anwendungen im Hochtemperaturbereich eingesetzt. Das 2K-System, das bei niedrigen Temperaturen verarbeitet werden kann, soll erheblich weniger Investitionen in Werkzeuge und Infrastruktur erfordern. Zudem sei keine spezielle Lagerung notwendig.

Rampf Composite Solutions präsentiert sein Angebot zur Herstellung von Kohlenstofffaser- und Glasfaser-Composite-Teilen für Unternehmen der Luftfahrt- und Medizinindustrie. Dieses umfasst Konstruktion, Strukturanalyse und Herstellung für die Optimierung von Gewicht, Steifigkeit, Vibrationen, Materialien, Kosten, Umwelt, Entflammbarkeit, Toxizität, Terminierung sowie Herstellbarkeit bei hochtechnischen Composite-Teilen und -Baugruppen.

Weitere Informationen: www.rampf-gruppe.de

JEC World 2019, 12.-14. März 2019, Paris, Frankreich

Rampf Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg

  insgesamt 53 News über "Rampf" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Micro Injection Molding

Das Buch "Micro Injection Molding" widmet sich dem Mikrospritzgießen und den Herausforderungen bei der Verarbeitung von Polymeren auf kleinstem Raum. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Ballenware [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
3 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren