Fachartikel

SIGMA Engineering: Mit virtueller DoE zum besten Angusssystem

13.07.2018: Vanessa Frekers, SIGMA Engineering GmbH

Zunehmend komplexe Gummibauteile, die ökonomischen und ökologischen Anforderungen genügen müssen, stellen die Verarbeiter vor immer neue Herausforderungen. Mit Hilfsmitteln wie der virtuellen DoE innerhalb der SIGMASOFT® Virtual Molding Technologie werden z.B. Angusssysteme für die Bauteile optimal...
mehr

Ausbau bei Bergi-Plast mit Anlagen von Koch-Technik

29.06.2018: Ulrich Mangelsdorf, Werner Koch Maschinentechnik GmbH

Die Bergi-Plast GmbH ist heute ein moderner Kunststoffverarbeiter der Verschlüsse und Verschlusskappen sowie zeichnungsgebundene, technische Teile für Maschinenbau, Elektroindustrie und Automobilzulieferer fertigt. Die Geschichte des Unternehmens in Berggießhübel bei Dresden reicht weit über 100 Jahre...
mehr

Computergestützte Simulationen erlauben den Blick in die Zukunft

13.06.2018: Tobias Haedecke und Peter Barlog, Barlog Gruppe

Wer technische Kunststoffteile entwickelt und herstellt, weiß: Die Kunst im Kunststoff liegt darin, das Materialverhalten im Spritzgussprozess richtig vorherzusagen und dieses beim Bauteil- und Werkzeugdesign entsprechend zu berücksichtigen. Gelingt dies nicht, können teure und langwierige Anpassungsschleifen...
mehr

Neue Leitungen verbessern den Materialfluss bei Gardena

09.04.2018: Rüdiger Kissinger, motan-colortronic GmbH

Das stetige Wachstum eines Unternehmens ist eine erfreuliche Angelegenheit. In den Produktionsbereichen erfordert es jedoch eine gewisse Kreativität, um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Viele Erweiterungen bedingen Um- und Anbauten, die bei einem kompletten Neubau so nicht realisiert würden.
mehr

Trocknungs- und Fördertechnik bei Witte Automotive

22.02.2018:

Was aus einer 1899 in Velbert /Nordrhein-Westfalen von Ewald WITTE gegründeten Werkstätte zur Erzeugung von Kofferschlössern bis heute werden konnte, ist schier unglaublich. Es ist das nach wie vor private Familienunternehmen WITTE Automotive, welches in Europa an 9 Standorten in Deutschland, Schweden,...
mehr

Kostengünstig Leichtbauteile spritzgießen

06.02.2018: Dipl.-Ing. Annerose Hüttl, KUZ - Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH

Durch eine neue Verfahrenskombination aus Zwei-Komponenten-Sandwichspritzgießen von Metallersatzkunststoffen mit leichten Schäumen ist eine wirtschaftliche Herstellung von Leichtbauteilen in der Großserie möglich.
mehr

Lindner Washtech: CeDo setzt bei der Herstellung seiner hochwertigen Regranulate auf Lindner Waschtechnik

11.01.2018: Harald Hoffmann, LINDNER reSource GmbH

Blasgeformte Folien sind anspruchsvolle Produkte, wodurch der Einsatz von Recyclingware zu ihrer Herstellung eine große Herausforderung darstellt. Verunreinigungen im Eingangsmaterial führen zwangsläufig zu Produktionsfehlern, die von Stippen und kleinen Fehlstellen im Schlauch bis hin zu Produktionsunterbrechungen...
mehr

Verbundprojekt „Industrieller 3-D-Druck“: Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile unterschiedlicher additiver Fertigungsverfahren

19.07.2017: Dr. Oliver Keßling, Kunststoff-Institut Südwest GmbH & Co. KG

Obwohl das erste Patent, das die direkte Herstellung gegenständlicher Objekte aus einem Computermodell heraus ermöglicht, bereits 1986 in den USA anerkannt worden ist, gibt es bei sogenannten additiven Verfahren weiterhin erheblichen Forschungsbedarf. Das zeigen die Zwischenergebnisse des Verbundprojektes...
mehr

Charakterisierung der Eigenschaften additiv gefertigter Bauteile im FLM-Verfahren

14.07.2017: Prof. Dr. Roger Weinlein, Jens Butzke, Antje Ludanek, Vivienne Franz, Thomas Birr, Jan Schuhmacher, Abid Ahmad Khan, Institut für Kunststofftechnik Darmstadt ikd

Das Forschungsprojket „FLM mit Dünnen Filamenten“ befasst sich mit der Fertigung von Prototypen mittels Fused Filament Fabrication. (FFF). Beim Fused Layer Manufacturing/Modeling, also dem FLM-Verfahren, werden Modelle aus thermoplastischem Draht (Filament) additiv gefertigt (siehe Abbildung 1). FFF...
mehr

Herstellung und Untersuchung eines Compatibilizers zur Vermittlung zwischen PHB und PA6 sowie resultierender Blends

12.07.2017: Prof. Dr. Roger Weinlein, Svenja Dill, M.Eng., Jennifer Schick, M.Eng., Martin Taube, B.Eng., Institut für Kunststofftechnik Darmstadt ikd

Polyhydroxybutyrat (PHB) ist die bekannteste und häufigste Form der Polyhydroxyalkanoate (PHA) aus der Gruppe der thermoplastischen (Bio-)Polyester. Es handelt sich hierbei um fermentativ hergestellte Polymere, welche hauptsächlich direkt von Bakterien synthetisiert und intrazellulär als Speicher- bzw....
mehr


  Zeige auch ältere Artikel (insgesamt 187)

Premium-Partner
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

3 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
FEM zur Berechnung von Kunststoff- und Elastomerbauteilen

Im Entwicklungsprozess technischer Kunststoff- und Elastomerbauteile hat die Finite-Elemente-Methode eine immer größere Bedeutung. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PET Ballenware [€/kg]