Fachartikel vom 15.08.2007

  zurück zur Übersicht  Druckversion anzeigen

Für die in den Fachartikeln dargestellten Inhalte sind ausschließlich die genannten Autoren bzw. Unternehmen verantwortlich.


Große LDPE/HDPE Hohlkörperaufbereitungsanlage in Frankreich installiert

Philipp Päper, Holzmag AG

Die Holzmag AG Recycling Technology in Dornach bei Basel hat eine komplette Recyclinganlage zur Aufbereitung von PE-Hohlkörpern bei der Firma Desjoyaux in St. Etienne aufgebaut. Die Firma Desjoyaux gehört zu den weltweit grössten Schwimmbadherstellern für vorgefertigte Pool-Elemente und verwendet die Granulate/Pellets für die Herstellung von Verstärkungen und Stützen der Pools.

Anforderung war eine Leistung von 15.000 Jato Aufbereitungskapazität von Ballenware aus dem französischen Sammelsystem Valorplast. Die Anlage wurde komplett im Holzmag Fabrikationswerk in Emmendingen bei Freiburg aufgebaut und vom Kunden dort mit Leistungstest abgenommen. Da die vorgegebenen Leistungsanforderungen von 5 t/h bei 6mm Pelletproduktion mehr als erfüllt wurden, konnte der Auftrag ohne Vorbehalt seitens des Kunden abgewickelt und die Anlage in kürzester Zeit in Betrieb genommen werden.

Die Auftragsabwicklung, mit baulicher Planungs- und Abklärungsphase bis zur Inbetriebnahme, dauerte ca. 6 Monate.

Die Anlage besteht aus:

  • einer Ballenannahme mit Ballenauflösung und Drahtaufwickelvorrichtung, einer Hebestation mit Materialabwurf und dem Aufnahmetrichter des Förderbandes.
  • der Materialbeschickung mit Zwischenpuffer für eine, in der Ausbaustufe für zwei Holzmag PreciCut Mehrkantrotoren der Baureihe 730s. Die Qualitätsanforderung an die Zerkleinerung (Bild 1) bestand in einer gleichmässigen, 30-mm-Flaschenfraktion ohne Feinanteil und Überkorn, was für den anschliessenden Trockenprozess störend wäre. Für Angussbrocken und Profile aus der eigenen Herstellung von Paletten und Profilen hat der Kunde die schnelle Umstellung auf 10 mm Granulat ohne Pelletierung gefordert. Hier wird mit dem Holzmag PreiCut 730s eine Leistung von 2500 kg/h erzielt.
  • der Holzmag-Trockner VB 6 auf Fliessbettbasis, mit Schuppenblech und stufenlos regulierbarem Vorschub, wurde mit der Auflage bestellt, dass die melasseartige Flüssigkeit der Hohlkörper nicht zu Siebverstopfungen führen dürfe und maximal eine wöchentliche Reinigung gebilligt würde. Der Trockner (Bild 2) hat eine Trockenleistung von 500 ltr. Wasserverdampfung in der Stunde und wird durch Gasbrenner und Wärmetauscher mit Heissluft von ca. 120 Grad beaufschlagt. Die feuchtschwangere Abluft wird in einem Spezial-Cyclofilter gereinigt und wahlweise abgeführt oder im Umluftbetrieb mit Kondensabscheidung zurückgeführt.
  • Allmetallabscheider befreien die Flaschenfraktion von Rückständen wie Alu- und Metallkappen oder metallischen Störstoffen. Eine Abscheidung von mineralischen und glasähnlichen Stoffen erfolgt durch eine Schwergutabscheidung mittels Luftabsaugung des Granulates zum Zyklon- und Beschickungssilo der Holzmag Pelletierpresse.
  • Holzmag Pelletierer Triumphator 1100, basierend auf der Robinson Antriebstechnik (Kraftübertragung Riemen/Zahnriemen mit automatischer Kollerverstellung, hydraulischer Bremse und leistungsgeregelter Materialdosierung), ist die grösste im Markt befindliche Ringmatritzenpresse, mit einer Matritzenpressfläche von 1,32 m/2 und einer Antriebsleistung von 2 x 200 KW. Es werden Pellets von 6 mm bei einer Leistung von 5 t/h erzeugt.
  • Der Pelletkühler, der die heissen Pellets auf Raumtemperatur zurückkühlt, basiert auf der Technik des Luftgegenstromes und kühlt somit die Pellets mit Raumluft. Die Abluft wird wiederum durch den Cyclofilter aufgenommen.
  • Die BIG-BAG Abfüllstation für die fertigen Pellets besitzt drei Füllstationen, die automatisch durch Photozellen bei Vollmeldung auf die nächste Abfüll-Station umschalten.

Die komplette Förderanlage musste den Anforderungen der verschiedenen Aufbereitungsstufen gerecht werden. So durfte das feuchte, klebrige Material zwischen Zerkleinerung und Trocknung weder zu Anhaftungen noch zur Beeinträchtigung des Fördersystems führen. Spezielle Förderspiralen ohne Führungsachse bewältigen den horizontalen und vertikalen Materialtransport problemlos ohne Anhaftungen im Dauerbetrieb. Trogkettenförderer mit Spezialabstreifer und verschiedenen Abwurfstationen mit Elektroschiebern sorgen für die Materialverteilung in die BIG BAGS.

Diese Anlage wird als PILOTANLAGE mit Referenzcharakter für schwierige Aufbereitung mit vielen Neuentwicklungen propagiert und man erhofft sich seitens der HOLZMAG Recycling Technology weitere ähnliche Bedarfsfälle, um von einem wiederkehrenden Effekt für die Neuentwicklungen profitieren zu können.

Nachdem man zuvor für die Zerkleinerung von PET-Flaschen eine der grössten Aufbereitungsanlagen in Hamburg realisiert hatte, will man den Sektor Flaschen- und Hohlkörperaufbereitung seitens der Holzmag speziell forcieren.


Holzmag AG

Weidenstrasse 50
4143 Dornach, Schweiz

Tel.:   +41 61 4069900
Fax:   +41 61 4069910
Email: info@holzmag.com

Internet: www.holzmag.com


  zurück zur Übersicht  zurück zum Seitenanfang