Plasticker-News

Anzeige

17.07.2018, 08:30 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Henkel: Neues Zentrum für 3D-Druck-Technologie in Dublin eröffnet

Henkel hat kürzlich ein neues Innovations- und Interaktionszentrum (Innovation and Interaction Center – IIC) für 3D-Druck am Standort in Tallaght bei Dublin, Irland, eröffnet. Das IIC ist das erste einer neuen Generation industrieller Kundenzentren für 3D-Druck-Lösungen von Henkel – und wird das europäische Drehkreuz für Technologiepräsentationen, Demonstrationen, Trainings, Tests und Kundenservice sein. An der offiziellen Eröffnung nahmen der irische Minister für Wohnungswesen und Stadtentwicklung, Damien English, Vertreter irischer Regierungsorganisationen, zahlreiche Kunden sowie Führungskräfte der Henkel-Partner Carbon und Hewlett Packard (HP) teil.

Henkel verfügt über langjährige Expertise, industrielle Produktionsprozesse zu transformieren. Dieses Know-how bringt das Unternehmen auch in den schnell wachsenden Markt für 3D-Druck-Technologien ein und treibt dort die Entwicklung über den Einsatz von Funktionsprototypen hinaus in die industrielle Bauteilefertigung voran. Dafür bietet der Unternehmensbereich Adhesive Technologies seinen Kunden auf Basis strategischer Partnerschaften mit Technologieführern ganzheitliche Lösungen. Dazu gehören neuartige Materialien, Spezialgeräte und ein breites Portfolio für die maßgeschneiderte Nachbearbeitung 3D-gedruckter Teile.

Anzeige

Europäisches Drehkreuz für Kunden unterschiedlicher Industrien
Um seine globalen Kapazitäten für Forschung und Entwicklung sowie Anwendungstechnologie weiter auszubauen, investiert Henkel in neue regionale Innovations- und Kundenzentren. Das IIC in Dublin befindet sich in unmittelbarer Nähe zum bestehenden Entwicklungs- und Produktionsstandort für die im 3D-Druck eingesetzten Loctite-Harze. Das neue Zentrum umfasst Labore, Einrichtungen für Tests und Anwendungen, Büros und Konferenzräume. Zur Ausstattung zählen Drucker und Drucksysteme von Carbon und HP sowie spezielle Anlagen, Technologien und Geräte von Henkel. Als europäisches Drehkreuz bietet das IIC Kunden unterschiedlicher Industrien – von Medizintechnik über Automobil und Konsumgüter bis hin zu Fertigung – die Möglichkeit, die Lösungen von Henkel für 3D-gedruckte Bauteile kennenzulernen, zu testen und für den industriellen Einsatz maßzuschneidern.

Henkel will in diesem Jahr zwei weitere regionale Zentren für den 3D-Druck eröffnen, eines in Rocky Hill für Nordamerika und ein weiteres in Shanghai für Asien.

Weitere Informationen: www.henkel.de

Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf

  insgesamt 20 News über "Henkel" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Neue Fachbücher
A Practical Approach to Scientific Molding

Das Buch "Injection Molding – Advanced Troubleshooting Guide" bietet eine praxisorientierte Anleitung zur Problemlösung im Spritzgießprozess und hilft dabei, Fehlerursachen systematisch und schnell zu ermitteln. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren