Plasticker-News

Anzeige

08.04.2019, 11:16 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten Optionen:       

Toray: Neuer PPS-Kunststoff mit hohem Flexibilitätsgrad - Möglicher Einsatz für Rohrsysteme im Auto

Der japanische Materialtechnologie-Konzern Toray Industries, Inc. gibt die Entwicklung eines neuen, hochflexiblen Polyphenylensulfid (PPS) bekannt. Das Material zeichnet sich demnach durch einen hohen Flexibilitätsgrad aus, ohne dabei die gewohnte Hitze- und chemische Beständigkeit einzubüßen. Anwendungsszenarien für die Automobilindustrie sollen noch diesen Monat vorgestellt werden, weitere sollen Branchen folgen.

Um den außergewöhnlich niedrigen E-Modul von 1.200 MPa zu erreichen, optimierte Toray die Polymerstruktur. Entscheidend dafür seien das innovative Materialdesign, das auf jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit basiert, sowie die firmeneigene „nanoalloy“-Technologie gewesen. Der neue Kunststoff verbindet damit Polymerchemie und Nanotechnologie – zwei Kerntechnologien der Toray-Gruppe, die seit der Gründung 1926 stetig weiterentwickelt werden.

Anzeige

Trotz der außergewöhnlichen Flexibilität soll die mechanische Festigkeit des neuen PPS-Kunststoffes auch nach 1.000 Stunden Behandlung bei 170°C nicht abnehmen. Darüber hinaus weißt das Material eine hohe Beständigkeit gegen Säuren und Kühlmittel auf, was für automobile Anwendungen als unerlässlich gilt. Toray prüft gerade die Verarbeitbarkeit des Materials und hofft, die Materialeigenschaften noch weiter zu optimieren. Ziel ist es, erstmals den Einsatz von thermoplastischen Kunststoffen für Rohrformteile im Auto zu ermöglichen. Dies würde die Anzahl der verwendeten Teile reduzieren und den Produktionsprozess vereinfachen. Zu diesem Zweck bereitet Toray derzeit ein Produktionssystem vor, um das Material umfassend zu vermarkten.

Über Toray
Toray Industries, Inc. ist ein weltweit tätiger Hersteller von Hochleistungsmaterialien mit Hauptsitz in Tokio. Das Unternehmen wurde 1926 gegründet und steht seit 2010 unter der Führung von Akihiro Nikkaku. Toray beschäftigt weltweit etwa 47.000 Mitarbeiter in 27 Ländern (Stand: August 2018). Die Produktpalette des Unternehmens umfasst die Herstellung und Verarbeitung von Textilien und Faserstoffen sowie Kunststoffe und eine große Auswahl an Veredlungschemikalien. Toray Industries gilt zudem als der weltweit größte Hersteller von PAN-basierten Carbonfasern. In Europa ist die Unternehmensgruppe durch die Toray Industries Europe GmbH mit Sitz in Neu-Isenburg vertreten.

Weitere Informationen: www.toray.com

Toray Industries Europe GmbH, Neu-Isenburg + Toray Industries, Tokio, Japan

  insgesamt 15 News über "Toray" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

6 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PC Granulat [€/kg]
Neue Fachbücher
Plastics Handbook – The Resource for Plastics Engineers

Das “Plastics Handbook – The Resource for Plastics Engineers” bietet kompakt und übersichtlich alles Wissenswerte rund um die Kunststofftechnik. [mehr]