Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 10.11.2017 um 06:06 Uhr Optionen:       

Arsenal Capital: Übernahme von Carolina Color und Breen Color Concentrates

Die New Yorker Investmentgesellschaft Arsenal Capital Partners übernimmt die beiden US-amerikanischen Farbkonzentrat-Produzenten Carolina Color und Breen Color Concentrates.

In einer Pressemitteilung gab Arsenal Capital die Übernahme bekannt, ohne auf das finanzielle Volumen und weitere Einzelheiten der Transaktion einzugehen. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen entsteht der Aussendung zufolge ein führender Hersteller von Farbkonzentraten für die Kunststoffindustrie mit zusammen fünf Produktionsstandorten in den USA.

Anzeige

Carolina Color produziert in zwei Werken in Salisbury (North Carolina) und Delaware (Ohio) Farb- und Additiv-Konzentrate für Kunststoffe, die in der Verpackungsmittelindustrie, der Haushaltswarenproduktion und weiteren Branchen Verwendung finden. Dabei nutzt das Unternehmen die selbst entwickelten Verfahren G2 und G3.

Die in Lambertville (New Jersey) ansässige Breen Color Concentrates ist vor allem auf die Produktion von Farbkonzentraten für Kunststoffe zur Kabelherstellung spezialisiert. Im Februar vergangenen Jahres verstärkte sich Breen durch die Übernahme des Branchenunternehmens Hudson Color Concentrates mit weiteren Standorten in Leominster (Massachusetts) und Nile (Illinois). Medienberichten zufolge belief sich der konsolidierte Jahresumsatz von Breen zuletzt auf rund 65 Mio. USD.

In der aktuellen Aussendung von Arsenal erklärte Breen-Chef Howard DeMonte: "Die beiden Farbkonzentrat-Produzenten Breen und Carolina Color passen perfekt zueinander. Diese Kombination bringt einander ergänzende Produktionskapazitäten zusammen, erweitert die technologische Basis und vergrößert die Marktreichweite. Zudem setzen die beiden erfahrenen Mitarbeiterteams auf einen exzellenten Service, sodass wir künftig noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen können."

Das Portfolio von Arsenal Capital Partners umfasst bereits Beteiligungen an mehreren Unternehmen in der Chemie- und Kunststoffbranche, dazu gehören u.a. Elite Comfort Solutions, IGM Resins, Inhance Technologies und Polymer Solutions Group. Im Sommer dieses Jahres erwarb Arsenal zudem die Sparte Designed Structures and Solutions (DSS) des Spezialpolymer-Herstellers PolyOne. Zuletzt verkaufte Arsenal jedoch Anfang Oktober den Polyurethan-Produzenten Accella Performance Materials an die US-amerikanische Unternehmensgruppe Carlisle (siehe auch plasticker-News vom 12.10.2017).

Weitere Informationen:
www.arsenalcapital.com, www.breencolor.com, www.carolinacolor.com

Arsenal Capital, New York, USA

  insgesamt 1 News über "Arsenal Capital" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

6 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]
Neue Fachbücher
Spritzgießwerkzeuge für Einsteiger

Das anwendungsorientierte Fachbuch „Spritzgießwerkzeuge für Einsteiger“ beschreibt den Bau eines Spritzgießwerkzeugs von Grund auf. [mehr]