plasticker-News

Anzeige

13.09.2021, 13:03 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten    

Starlinger: Türkischer Garnproduzent mit neuem Recycling-Werk

Starlinger recoStar universal 165 H-VAC iV+ - (Bild: Starlinger).
Starlinger recoStar universal 165 H-VAC iV+ - (Bild: Starlinger).
Die recoStar universal 165 H-VAC iV+ von Starlinger, die Teil der 10-Millionen-Dollar-Investition von Korteks in ein neues Kunststoff-Recyclingwerk ist, wurde im Mai 2021 in Betrieb genommen. Sie hat eine Produktionskapazität von 7.200 Tonnen pro Jahr und verarbeitet sauberen Produktionsabfall aus der hauseigenen Polyesterfaserproduktion zusammen mit gewaschenen Post-Consumer PET-Flaschenflakes im Verhältnis 50:50. Korteks verwendet das Polyester-Regranulat für seine neue Polyestergarn-Produktlinie, die zu 100 Prozent aus recyceltem Material besteht und unter dem Namen “TAÇ Reborn” vermarktet wird.

Filterwechsel bei laufender Produktion: Der RSC-Kerzenfilter vor der Stranggranulierung arbeitet kontinuierlich und hat einen Durchsatz von 1.000 kg/h - (Bild: Starlinger).
Filterwechsel bei laufender Produktion: Der RSC-Kerzenfilter vor der Stranggranulierung arbeitet kontinuierlich und hat einen Durchsatz von 1.000 kg/h - (Bild: Starlinger).
Die Recyclinganlage von Starlinger ist den weiteren Angaben des Maschinenbauers zufolge die erste ihrer Art in der Türkei und mit besonderen, auf das Recyceln von Filamentgarnen ausgerichteten Komponenten ausgestattet. Ein von Starlinger entwickelter RSC (Rapid Sleeve Changer)-Kerzenfilter garantiert demnach feinste Schmelzefiltrierung bis in den Bereich von 15 μm. Er ist speziell für die Aufbereitung von Polyester konzipiert und erzielt einen Durchsatz von 1.000 Kilogramm pro Stunde. Durch den Filterwechsel bei laufender Produktion würden Maschinenstillstände vermieden und so Schmelzeverluste beträchtlich reduziert.

Korteks recycelt Polyestergarn-Produktionsabfall und PET-Flaschenflakes - (Bild: Korteks).
Korteks recycelt Polyestergarn-Produktionsabfall und PET-Flaschenflakes - (Bild: Korteks).
Der viscoSTAR SSP-Reaktor am Ende des Recyclingprozesses sorgt den Angaben zufolge für eine einheitliche Anhebung des IV-Wertes nach dem First-In-First-Out-Prinzip. So wird demnach sichergestellt, dass das produzierte Regranulat die idealen Eigenschaften für die Filamentgarnproduktion aufweist. Die technische Konfiguration der Anlage soll nicht nur die Verarbeitung eines Polyesterfaser-PET-Flake-Gemisches als Eingangsmaterial erlauben, sondern auch das Aufbereiten von 100 Prozent Polyesterfaserabfall oder 100 Prozent PET-Flaschenflakes.

Mit dem neuen Recyclingwerk, das ein überdachtes Areal von 17.000 Quadratmetern umfasst und eine monatliche Produktionskapazität von 600 Tonnen erreicht, konnte Korteks den Produktionsabfall bei der Polyestergarnerzeugung aus PES-Neuware auf null senken.

Anzeige

TAÇ Polyestergarne werden in vielen Anwendungen eingesetzt - (Bild: Korteks).
TAÇ Polyestergarne werden in vielen Anwendungen eingesetzt - (Bild: Korteks).
Paradigmenwechsel in der Synthetikfaserproduktion
„Wir sind stolz, Korteks auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit in der Textilbranche als Partner zur Seite zu stehen“, erklärt Paul Niedl, kaufmännischer Leiter von Starlinger recycling technology. „Die Türkei ist ein bedeutender Global Player in dieser Branche. Wenn mehr und mehr türkische Textilproduzenten beginnen, recycelte Materialien zu verarbeiten, setzt das ein wichtiges Zeichen für den Sektor und stellt einen großen Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft dar. Wir unterstützen diese Entwicklung mit unserem weitreichenden Know-How im Recycling von synthetischen Fasern und stellen die passend darauf zugeschnittene, zuverlässig arbeitende Recyclingtechnologie zur Verfügung.“

Über Korteks Mensucat San. Ve Tic. A. S.
Korteks, ein Mitglied der türkischen Zorlu Holding Gruppe, wurde 1989 in Bursa, Türkei, gegründet. Seitdem ist das Unternehmen den Angaben zufolge zum größten integrierten Polyestergarnhersteller und -exporteur Europas angewachsen und beschäftigt rund 2.300 Mitarbeiter. Auf einer Gesamtproduktionsfläche von 335.000 Quadratmetern produziert Korteks jährlich 170.000 Tonnen Garne; damit deckt das Unternehmen 17 Prozent des Bedarfs in der Türkei ab und exportiert in knapp 60 Ländern auf fünf Kontinenten. Die von Korteks hergestellten Garne werden in vielen Bereichen eingesetzt, zum Beispiel für Heimtextilien, Bekleidung, Textilien für den Kraftfahrzeugbereich oder für Gartenmöbel.

Weitere Informationen: www.starlinger.com, www.korteks.com.tr

Starlinger & Co. GmbH, Wien, Österreich

» insgesamt 91 News über "Starlinger" im News-Archiv gefunden

» Eintrag im Anbieterverzeichnis "Maschinen und Anlagen"

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

0 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Aktuelle Rohstoffpreise
Neue Fachbücher
Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch "Kunststoffe in der Medizintechnik" ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert.