plasticker-News

Anzeige

03.04.2024, 12:06 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Hanselmann & Cie.: Kunststoffverarbeiter stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Die Hanselmann & Cie. Technologies GmbH in Oppenweiler hat am Donnerstag, 21. März 2024, beim Amtsgericht Ludwigsburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Rechtsanwalt Sebastian Krapohl von der Kanzlei Görg wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Wie es in einer Pressemitteilung weiter heißt, wird der Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortgeführt. Löhne und Gehälter sind demnach über das Insolvenzgeld bis Ende Mai 2024 gesichert.

Hanselmann & Cie. Technologies ist Spezialist für Kunststofftechnologien im Segment Spritzguss mit Standorten in Oppenweiler und im ungarischen Borsodnádasd (nahe Eger). Zu den Kunden zählen unter anderem Unternehmen aus der Automobil- und Maschinenbauindustrie. Hanselmann & Cie. beschäftigt derzeit rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Anzeige

Ausschlaggebend für die Schließung sei die anhaltende Krise in der Automobilbranche, die bei Hanselmann in den letzten Jahren zu einem deutlichen Umsatzrückgang geführt habe. Seit Jahresbeginn sei der Umsatz um 30 Prozent zurückgegangen. Preisdruck, schwer planbare Abrufe der Kunden und gleichzeitig steigende Energie- und Materialkosten haben das Unternehmen zusätzlich in eine wirtschaftliche Schieflage gebracht.

„Der Geschäftsbetrieb der Hanselmann & Cie. Technologies GmbH geht trotz des eingeleiteten gerichtlichen Sanierungsverfahrens ohne Einschränkungen weiter“, betont Sanierungsexperte und Rechtsanwalt Sebastian Krapohl von der Kanzlei Görg. „Ich verschaffe mir derzeit einen ersten Überblick über die Situation vor Ort, um dann die Sanierung von Hanselmann vorantreiben zu können. Wesentliche Kunden haben mir bereits ihre Unterstützung zugesagt, und schon jetzt liegen die ersten Interessensbekundungen von Investoren für eine Übernahme von Hanselmann vor, was die Fortführung des Unternehmens ermöglichen würde“, erklärt Sebastian Krapohl weiter.

Unterstützt wird der vorläufige Insolvenzverwalter vom Team der Unternehmensberatung allea consult, das den vorläufigen Insolvenzverwalter betriebswirtschaftlich und in Sanierungsfragen berät.

Weitere Informationen:
www.hcie-technologies.com, www.goerg.de, www.allea-consult.com

Hanselmann & Cie. Technologies GmbH, Oppenweiler

» insgesamt 1 News über "Hanselmann" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Aktuelle Geschäftskontakte
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Aktuelle Rohstoffpreise
Neue Fachbücher
Auslegung von Anguss und Angusskanal - Spritz­gieß­werk­zeu­ge erfolgreich einsetzen

Das Angusssystem hat einen starken Einfluss auf den Spritzgießprozess. Dennoch wird in der Fachliteratur zum Spritzgießen die Gestaltung des Angusssystems und dessen Bedeutung oftmals nur am Rande behandelt.