Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 12.03.2018 um 06:00 Uhr Optionen:       

Arburg: Dreifach ausgezeichnete Ausbildung

Stolz auf die dreifach ausgezeichnete Ausbildung: Die geschäftsführende Gesellschafterin Renate Keinath, Bereichsleiter Georg Anzer (l.) und Ausbildungsleiter Michael Vieth - (Bild: Arburg).
Stolz auf die dreifach ausgezeichnete Ausbildung: Die geschäftsführende Gesellschafterin Renate Keinath, Bereichsleiter Georg Anzer (l.) und Ausbildungsleiter Michael Vieth - (Bild: Arburg).
Einen Dreifach-Erfolg feierte in diesen Tagen die Arburg-Ausbildung: Nach dem gelungenen Abschluss der „Lernerorientierten Qualitätstestierung in der Weiterbildung“ mit dem LQW-Zertifikat im Januar 2018 bestand das Unternehmen im Februar 2018 die Prüfung nach „DIN ISO 29990 – Qualitätsmanagementsystem für Bildungsträger“. Hinzu kommt das Gütesiegel „1A Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“, das bereits im Herbst 2017 erneut von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald vergeben wurde.

„Die drei Auszeichnungen sind ein großartiger Erfolg für unsere Ausbildung, den noch kein anderes Unternehmen in Baden-Württemberg vorweisen kann“, freute sich Renate Keinath, die als geschäftsführende Gesellschafterin das Personal- und Sozialwesen verantwortet. „Sie unterstreichen den hohen Stellenwert, den die Ausbildung für uns schon immer hat.“ Zudem belegen sie nach außen, daß wir ein Unternehmen mit einem überdurchschnittlich hohen Ausbildungsniveau sind, in dem man also ‚sehr gut für’s Leben lernen‘ kann“, ergänzt Georg Anzer, Bereichsleiter Personal- und Sozialwesen. Für die Umsetzung der für die Zertifizierungen erforderlichen anspruchsvollen Vorarbeiten dankten die beiden dem Ausbildungsleiter Michael Vieth und dessen Team.

Anzeige

ISO 29990: Leitfaden, interdisziplinäre Ausbildung und Personalmanagement
Im Zertifizierungsablauf nach DIN ISO 29990:2010 geht es um die Strukturierung der qualitätsrelevanten Gesamtabläufe sowie deren Sicherstellung und Dokumentation. „Nach der LQW- war die ISO-Zertifizierung für uns der nächste logische Schritt auf dem Weg in Richtung einer umfassend qualifizierten Ausbildung“, erläutert Michael Vieth. „Dabei war uns wichtig, von der Zertifizierungsstelle TÜV Süd einen Anforderungskatalog zu erhalten. Denn dieser gab uns auch neue Impulse für unsere Arbeit in der Ausbildung.“

Die Arburg-Ausbildung erreichte 92 von 100 möglichen Punkten. Besonders positiv fielen dem Auditor nach Arburg-Angaben drei Aspekte auf: Erstens der umfangreiche Ausbildungsleitfaden mit definierten Ausbildungszielen, den bei Arburg alle Azubis und DHBW-Studierende zu Beginn ihrer Ausbildung erhalten. Zweitens der interdisziplinäre Ausbildungsansatz, der den Auszubildenden der kaufmännischen Berufe auch Einblicke in den gewerblichen Bereich bietet, denn Kaufleute stehen bei Arburg auch am Schraubstock. Dritter Aspekt war der Bereich Personalmanagement, im dem ein methodisches Vorgehen sicherstellt, dass die Kompetenzen der Ausbilder weiterentwickelt und ständig auf neue Anforderungen angepasst werden.

Qualitätshandbuch sorgt für mehr Effizienz
Das zur Erfüllung der ISO-Norm notwendige Qualitätshandbuch gliedert sich in die zwei großen Kapitel Lerndienstleistungen und Management. Dessen Inhalte prüft der Auditor dann bei seinem Besuch vor Ort. Alle erforderlichen Prozesse werden in dem Handbuch detailliert dokumentiert, um die Strukturierung der Abteilung Ausbildung transparent zu machen. So werden das Bestimmen des Lernbedarfs, die Gestaltung und Ausführung der Ausbildung sowie die Nachbetrachtung der Aktivitäten rund um die Ausbildung eindeutig und nachvollziehbar geregelt.

Sowohl intern als auch extern durch den TÜV Süd werden die festgeschriebenen Vorgehensweisen jährlich angepasst und überprüft.

LQW-Zertifikat bescheinigt „Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung“
Bei dem LQW- Zertifizierungsverfahren wurden die Abläufe aus dem Blickwinkel der Auszubildenden beurteilt – ganz wie es den Vorgaben zur „Lernerorientierung” entspricht. Die Grundlage des Selbstreports zur Beurteilung durch den Auditor bildete das vom Ausbilderteam erstellte „Leitbild Ausbildung“. In diesem Zertifikat steckt die Arbeit von mehr als einem Jahr. In einem abschließenden Audit-Gespräch wurden unter anderem auch strategische Ziele für den durch LQW angeschobenen Prozess der ständigen Verbesserung formuliert, die bis zur zweiten Überprüfung in vier Jahren auf jeden Fall erreicht werden sollen. Wie auch die ISO-Zertifizierung, stellt die LQW-Testierung einen fortlaufenden Verbesserungsprozess dar, dem sich die Abteilung permanent widmet und stellt.

Gütesiegel: 1 A Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb
Über die eigentlichen Grundlagen der Ausbildung hinaus, beurteilt das Gütesiegel „1 A Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ der Industrie- und Handelskammer IHK schließlich die Personalentwicklung und Karriereplanung, die Qualifizierung der Mitarbeitenden in der Ausbildung sowie die Ausbildungsbegleitung eines Ausbildungsbetriebs. Im Jahr 2017 erhielt das Unternehmen dieses Gütesiegel zum zweiten Mal. Weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus engagiert sich die Ausbildung für die Förderung des Nachwuchses. Als ein gutes Beispiel dafür werden die Auslandspraktika für Azubis und DHBW-Studierende genannt.

Infotage zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten
Für alle, die sich vor Ort umfassend zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren und praxisnahe Einblicke erhalten möchten, bieten sich Infotage an, die vom 14. bis 16. Juni 2018 bei Arburg in Loßburg angekündigt sind.

Weitere Informationen: www.arburg.com

Arburg GmbH + Co KG, Loßburg

  insgesamt 177 News über "Arburg" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Ballenware [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Robust Plastic Product Design - A Holistic Approach

Auf Basis seiner jahrzehntelangen Erfahrung bietet der Autor den Lesern einen umfassenden Einblick in alle Bereiche der Kunststofftechnik. [mehr]