Plasticker-News

Anzeige

12.04.2019, 14:36 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten Optionen:       

Coperion: Neuer Laborextruder der STS-Baureihe

Neuer Laborextruder STS 25 Mc11 - (Bild: Coperion).
Neuer Laborextruder STS 25 Mc11 - (Bild: Coperion).
Der STS-Doppelschneckenextruder von Coperion feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag. Pünktlich zu diesem Jubiläum hat Coperion die STS-Baureihe um eine Extrudergröße erweitert: Der neue STS 25 Mc11-Extruder mit einem Schneckendurchmesser von 25 mm ist speziell für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben ausgelegt. Er eignet sich laut Anbieter für die Produktion von kleinen Losgrößen von 2 kg und mehr und erreicht Durchsätze von bis zu 90 kg/h. Er wird zum ersten Mal auf der Chinaplas 2019 auf dem Coperion-Stand gezeigt.

STS-Extruder jetzt in Laborgröße
Der Coperion STS 25 Mc11-Extruder überzeugt den weiteren Angaben zufolge mit denselben Vorteilen wie die STS Mc11-Baureihe, weist einen klaren Aufbau auf, ist bedienerfreundlich und lässt sich problemlos reinigen. Sein Einlaufgehäuse ist mit einem Schnellwechseleinsatz ausgerüstet, um die Reinigung zu erleichtern. Außerdem ist der Spritzkopf schnell lösbar, was den Betrieb vereinfacht und Produktwechsel wiederum beschleunigt. Das Untergestell hat eine geschlossene und einfach zu reinigende Oberfläche und ist mit Rollen ausgerüstet, um den Extruder einfach bewegen und schnell in Betrieb nehmen zu können. Wasserkühlung, Vakuumeinheit und Luftversorgung können optional in das Untergestell integriert werden.

Anzeige


Um hohe Effizienz und Energieeinsparungen zu erzielen, hat Coperion den STS 25 Mc11-Extruder mit Heizpatronen ausgerüstet, die die Einzeltemperierung eines jeden Gehäuses ermöglichen. Durch die Verwendung desselben Schneckendurchmesserverhältnisses Da/Di (äußerer Schneckendurchmesser zu innerem Schneckendurchmesser) von 1,55 und desselben maximalen spezifischen Drehmoments Md/a³ von 11,3 Nm/cm³ wie bei der gesamten STS Mc11-Extruderbaureihe sollen die Produktionsparameter des STS 25 Mc11 zuverlässig auf andere STS-Baugrößen übertragen werden können. Dadurch werde der Extruder zum idealen Aufbereitungssystem für die Rezepturentwicklung und die wissenschaftliche Grundlagenforschung. Der STS 25 Mc11, den Coperion auf der Chinaplas ausstellen wird, ist mit der Zweischneckendosierung K-ML-SFS-KT20 von Coperion K-Tron zu sehen.

15 Jahre STS-Doppelschneckenextruder
15 Jahre nach ihrer Einführung werden die STS-Anlagen von Coperion als Hochleistungsextruder für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, insbesondere in der Kunststoffaufbereitung. Als das erste Modell dieses Extrudertyps im Jahr 2004 ausgeliefert wurde, verfügte der STS-Doppelschneckenextruder über ein Drehmoment von 8,7 Nm/cm³ und erzielte Schneckendrehzahlen von bis zu 600 min-1. Der Durchsatz war mit der damals maximalen Maschinengröße STS 75 mit einem Schneckendurchmesser von 75 mm auf 1.200 kg/h begrenzt. Es folgte eine schnelle Weiterentwicklung von Technologie, Design und Qualität der STS-Extruder. Im Jahr 2008 wurde der verbesserte STS advanced-Extruder mit einem spezifischen Drehmoment von 10 Nm/cm³ und Schneckendrehzahlen von bis zu 800 min-1 eingeführt. Der heutige STS Mc11-Extruder wurde 2015 auf den Markt gebracht. Er weist ein spezifisches Drehmoment von 11,3 Nm/cm³ und Schneckendrehzahlen von bis zu 900 min-1 auf. In seiner maximalen Extrudergröße, dem STS 96 Mc11, werden heute Durchsätze von bis zu 4.200 kg/h erreicht. Schneckenelemente und Gehäuse sind in verschiedenen Werkstoffen von der Standardausführung bis zu hochgradig verschleiß- und korrosionsfesten Lösungen verfügbar, jeweils individuell abgestimmt auf die Anforderungen der Anwendungen und der Durchsätze. Das Verhältnis des Schneckendurchmessers Da/Di des STS-Extruders beträgt 1,55, wobei es sich um dasselbe Verhältnis handelt, das Coperion für zahlreiche ZSK-Extruder verwendet. Dieses Verhältnis habe sich als optimale Kombination für die meisten Anwendungen bei der Kunststoffverarbeitung bewährt. Der Extruder STS Mc11 ist ausschließlich mit hochwertigen Getrieben der Marke Coperion ausgerüstet, die in Europa hergestellt werden. Er wird bei Coperion in Nanjing, China, laut CE-Richtlinien produziert.

Ursprünglich wurde der STS-Extruder hauptsächlich für das Compoundieren von technischen Kunststoffen und Masterbatch eingesetzt. Nach 15 Jahren kontinuierlicher Weiterentwicklung der Prozesstechnik bewährt sich die STS-Extruderbaureihe heute bei der Aufbereitung von technischen Kunststoffen, Masterbatch, Pulverlack, Kabelmassen, recyceltem Kunststoff und Mahlgut. Von 2004 bis 2018 wurden nach Coperion-Angaben 700 STS-Extruder weltweit installiert. Im Jahr 2018 konnte Coperion demnach mit über 100 verkauften STS-Extrudern einen historischen Rekord aufstellen.

Weitere Informationen: www.coperion.com

Chinaplas 2019, 21.-24. Mai 2019, Guangzhou, China, Halle 5.1, Stand M11

Coperion GmbH, Stuttgart

  insgesamt 109 News über "Coperion" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PP Granulat [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Blown Film Extrusion - Neu mit einem Kapitel über Polymer-Rheologie

Das Buch "Blown Film Extrusion" deckt alle Aspekte der Blasfolienextrusion ab – von den Maschinen und Materialien über die Verarbeitung bis hin zu den Produkteigenschaften. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages