plasticker-News

Anzeige

04.05.2021, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

W.R. Grace: Übernahme durch Standard Industries

Die Holding Standard Industries übernimmt das US-amerikanische Chemieunternehmen W. R. Grace & Co.

Beide Unternehmen gaben zu Wochenbeginn den Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung bekannt. Demnach wird die zu Standard Industries gehörende und bereits mit 14,9 Prozent an W.R. Grace beteiligte Investmentgesellschaft 40 North Management alle ausstehenden Anteile des Chemieunternehmens erwerben. Der Kaufpreis beträgt 70 USD je Aktie und liegt damit um 59 Prozent über der letzten Börsennotierung von W.R. Grace vor der Veröffentlichung des Übernahmeangebots im vergangenen November. Insgesamt wird W.R. Grace in diesem Deal mit rund 7 Mrd. USD bewertet.

Anzeige

Die Transaktion soll im vierten Quartal dieses Jahres angeschlossen werden. Anschließend ist das Delisting der Grace-Aktie von der New Yorker Börse geplant. W.R. Grace wird jedoch auch unter dem Dach von Standard Industries weiterhin als eigenständiges Unternehmen firmieren.

Der CEO von W.R. Grace, Hudson La Force, erklärte: "Wir sind sicher, dass unsere Vereinbarung mit Standard Industries Holdings der beste Weg für Grace und unsere Aktionäre ist. Die Investition von Standard in Höhe von 7 Mrd. USD in Grace spiegelt das Vertrauen in unsere bedeutenden Wachstumschancen wider und ermöglicht es unseren Aktionären, einen sofortigen Wertzuwachs mit einer erheblichen Barprämie zu realisieren. Diese Ankündigung ist ein Beweis für die Stärken unserer talentierten Mitarbeiter, unserer branchenführenden Technologien und unserer intensiven globalen Kundenbeziehungen."

Die in Columbia im US-Bundesstaat Maryland ansässige W. R. Grace gilt als ein weltweit führender Hersteller von Katalysatoren und Spezialchemikalien und ist u.a. als Lizenzgeber für das Verfahren Unipol PP zur Herstellung von Polypropylen (PP) bekannt. Das Unternehmen hatte sich in den vergangenen Jahren u.a. im Polyolefin-Segment mit der Übernahme entsprechender Sparten von Dow Chemical und BASF verstärkt und beschäftigt derzeit rund 3.900 Mitarbeiter weltweit. Für das Geschäftsjahr 2020 berichtet W. R. Grace einen Nettoverlust von 1,8 Mio. USD aus Umsätzen in Höhe von 1,729 Mrd. USD.

Weitere Informationen: www.grace.com, www.standardindustries.com

W. R. Grace & Co., Columbia, Maryland, USA

» insgesamt 15 News über "W. R. Grace" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

0 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Kunststoffe in der Medizintechnik

Das Fachbuch "Kunststoffe in der Medizintechnik" ist als Leitfaden für die Anwendung von Kunststoffen in Medizinprodukten konzipiert.

Aktuelle Rohstoffpreise