Die Suche nach diesem Unternehmen brachte 6 Treffer.

 Datensatz 1-6

22.07.2019 -

Späh: Dr. Wolfgang Hergeth ist weiterer Geschäftsführer

Dr. Wolfgang Hergeth ist weiterer Geschäftsführer der Späh Unternehmensgruppe mit Stammsitz im schwäbischen Scheer. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, wird er mit der geschäftsführenden Gesellschafterin Sandra Späh die Geschicke des Unternehmens leiten. Sandra Späh wird sich demnach dabei vermehrt...
mehr


Anzeige

Individuelle Vielfalt mit hohem Automationsgrad

Mit großer Konsequenz entwickelt sich Getecha zum Systemintegrator für die Realisierung von Komplettlösungen für die produktionsnahe Zerkleinerung und Wiederaufbereitung von Kunststoffabfällen. Den Dreh- und Angelpunkt dieser weitgehend automatisierten Anlagen bilden stets projektspezifisch konfigurierte Trichter- und Einzugsmühlen des RotoSchneider-Maschinenprogramms. Auf der diesjährigen K in Düsseldorf (16.-23.10.2019) zeigt das Unternehmen in Halle 9 einige dieser kundenorientiert ausgelegten Schneidmühlen für die Zerkleinerung von Verarbeitungsresten aus der Spritzgieß- und Blasformtechnik.
mehr




09.11.2016 -

Späh: Dichtungshersteller mit Produktionserweiterung und neuer Bürowelt am Hauptsitz in Scheer

Nach einer Bauzeit von rund 15 Monaten konnte die Karl Späh GmbH & Co. KG an ihrem Standort Scheer neben rund 1.000 Quadratmetern Produktionsfläche zusätzlich im gleichem Umfang ein modernes Büro als Wohlfühl-Arbeitswelt und Zentrum der Kommunikation in Empfang nehmen. Bis Mitte 2017 soll derzeit...
mehr

19.05.2016 -

Späh: Dichtungshersteller erweitert Geschäftsführung

Die Karl Späh GmbH & Co. KG, im oberschwäbischen Scheer beheimateter Dichtungshersteller, erweiterte zum 1. April 2016 mit Predrag Skender (42) als stellvertretenden Geschäftsführer seine Unternehmensleitung. Er wird die geschäftsführenden Gesellschafter Alfred Späh (63) und Sandra Späh (37) in der...
mehr

08.07.2015 -

Karl Späh: Dichtungsspezialist investiert über acht Millionen Euro am Hauptsitz in Scheer

Die Karl Späh GmbH & Co. KG erweitert an ihrem Standort Scheer um mehr als 5.000 Quadratmeter. Bis Anfang 2017 sollen in zwei Bauabschnitten neue Produktions-, Lager- und Büroflächen für die weitere Expansion und zur Optimierung der Abläufe entstehen. Die Unternehmensgruppe mit vier Standorten in Deutschland...
mehr

23.06.2014 -

Karl Späh: Zulieferer von Teilen aus Gummi und Kunststoff feiert 50-Jähriges

Die Karl Späh GmbH & Co. KG, weltweit tätiger Zulieferer von Teilen aus Gummi und Kunststoff aus Scheer in Baden-Württemberg, feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Am 01. Mai 1964 gründete Karl Späh die Späh KG mit Sitz in Mengen. Kompetenzverbund für Zulieferteile Die Späh-Gruppe produziert...
mehr

13.10.2010 -

Karl Späh: Multifunktionale Plotter für die mechanische Kunststoffbearbeitung

Die Karl Späh GmbH & Co. KG baut ihre Kapazitäten in der Kunststoffbearbeitung weiter aus. Mit multifunktionalen Plottern können auftragsbezogen nach Kundenwunsch bis zu 3 x 2 Meter große Kunststoffteile gefertigt werden. Durch ein gut gefülltes Halbzeuge-Lager können nach Angaben des Unternehmens zudem...
mehr

Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PA 6.6 Mahlgut [€/kg]
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

4 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Ceresana Research: Neuer Marktreport zu Flammschutzmitteln

Im Brandfall können Additive die entscheidenden Sekunden für die Rettung verschaffen. „Flammschutzmittel verzögern die Entzündung brennbarer Materialien, etwa von Kunststoffen, Textilien oder Holz“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. [mehr]