Plasticker-News

Anzeige

15.11.2018, 06:13 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten Optionen:       

Kläger Plastik: Spatenstich zum Hallenneubau in Hartha

Spatenstich zum Hallenneubau bei Kläger Plastik in Hartha, v.l.: Kristian Kläger (Geschäftsführender Gesellschafter Kläger Plastik), Margit Kläger (Gesellschafterin Kläger Plastik), Denny Fuhrmann (Fertigungsleiter Kläger Plastik Hartha), Karsten Knoll (Werkleiter Kläger Plastik Hartha), Matthias Damm (Landrat Mittelsachsen), Ronald Kunze (Bürgermeister Stadt Hartha), Helmut Möckel (Kaufmännischer Leiter Kläger Plastik) - (Bild: Kläger Plastik).
Spatenstich zum Hallenneubau bei Kläger Plastik in Hartha, v.l.: Kristian Kläger (Geschäftsführender Gesellschafter Kläger Plastik), Margit Kläger (Gesellschafterin Kläger Plastik), Denny Fuhrmann (Fertigungsleiter Kläger Plastik Hartha), Karsten Knoll (Werkleiter Kläger Plastik Hartha), Matthias Damm (Landrat Mittelsachsen), Ronald Kunze (Bürgermeister Stadt Hartha), Helmut Möckel (Kaufmännischer Leiter Kläger Plastik) - (Bild: Kläger Plastik).
Am 5. November 2018 erfolgte der erste Spatenstich zum Bau einer weiteren Produktionshalle der Kläger Plastik GmbH. Das Unternehmen produziert seit 1992 am Standort Hartha technische Präzisionsteile aus Kunststoff. Im Jahr 2000 erfolgte der Bezug des heutigen Firmengeländes. Im Jahr 2010 wurde diese Verwaltungs- und Produktionsfläche nochmals auf insgesamt 5.000 Quadratmeter erweitert. Für das dritte Quartal 2019 ist die Fertigstellung des neuen Gebäudes geplant. Dieses soll sich direkt an den letzten Bauabschnitt anschließen, um bestmögliche logistische Abläufe zu gewährleisten. Insgesamt werden nach Angaben des Unternehmens etwa zwei Millionen Euro in die 1.000 Quadratmeter große Produktionsfläche, in die Fertigungsautomation sowie in den Maschinenpark investiert. Der Hallenneubau sei notwendig, um dem steigenden Auftragsvolumen nachzukommen. In Zukunft sollen in der neuen Produktionshalle zum einen technische Kunststoffteile aus PPS für den Motorenraum gefertigt werden, die hauptsächlich vom Kunden Pierburg Pump Technology GmbH abgenommen werden. Zum anderen entstehen dort Kunststoffteile und Baugruppen, die am Firmenhauptsitz Neusäß in die Produktion hochwertiger Druckpumpzerstäuber einfließen.

„Die neue Halle und das gesamte Werk in Hartha sind für die Firmengruppe ein strategisch wichtiger Pfeiler, der für die Herstellung der eigenen Produkte, aber natürlich auch für alle Kundenaufträge essentiell ist. Unsere Vision ist es, als Manufaktur eine umfassende Produktwelt an Drucksprühern „Made in Germany“ zu bieten, welche auch Individualisierungen ermöglicht“, betont Geschäftsführer Kristian Kläger.

Anzeige

Expertise am Kläger Plastik Standort Hartha
Das Werk in Hartha hat einen eigenen fertigungsbegleitenden Werkzeug- und Formenbau sowie eine hausinterne Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung. Die entscheidende Kernkompetenz ist die Herstellung von anspruchsvollen technischen Spritzgussteilen aus PPS für die Automobilindustrie. Besondere Expertise besitzt das Team im Umspritzen von kleinen Metallteilen wie Achsen, Steckern und Kontakten mit Kunststoff (Hybridspritzgussverfahren). Kläger Plastik Hartha verarbeitet bis zu 900 Tonnen PPS Kunststoffgranulat pro Jahr und versteht sich damit als der größte Abnehmer dieses speziellen Materials in Europa.

Über die Kläger Group
Die Kläger Plastik GmbH und die Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG bilden zusammen die Kläger Group, ein in dritter Generation geführtes Familienunternehmen, welches im Jahr 1949 gegründet wurde. Der Firmenhauptsitz ist im bayrischen Neusäß bei Augsburg, ein weiterer Produktionsstandort befindet sich in Hartha, Sachsen.

Kläger Plastik entwickelt und produziert Sprühsysteme und Kunststoffflaschen. In Hartha entstehen präzise technische Kunststoffteile. Die Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG ist als Full-Service-Partner spezialisiert auf Aerosolspray- und Schaumabfüllung für Kosmetika sowie Medizinprodukte.

Mit 50 Mitarbeitern bei Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG, 80 Mitarbeitern bei Kläger Plastik Neusäß und 120 Mitarbeitern bei Kläger Plastik Hartha, beschäftigt die Kläger Group insgesamt 250 Angestellte und erwirtschaftet einen Gesamtumsatz von 35 Millionen Euro.

Weitere Informationen: www.klaeger-plastik.de

Kläger Plastik GmbH, Neusäß

  insgesamt 1 News über "Kläger Plastik" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

3 Anfragen von Unternehmen
1 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
A Practical Approach to Scientific Molding

Das Buch "A Practical Approach to Scientific Molding" bietet Hilfestellung bei der Bewältigung von typischen Verarbeitungsproblemen, die häufig beim Spritzgießen auftreten. [mehr]

Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PE-LD Granulat [€/kg]