plasticker-News

Anzeige

30.11.2021, 15:48 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten    

Coperion: Weitere Gesamtanlage für Lanxess zur Herstellung von Polyamid 6, Polyamid 66 und PBT

Auf der Compoundieranlage von Coperion pro­du­ziert Lanxess bei sehr hohen Durchsatzraten hoch­verstärkte Polyamid-Compounds - (Bild: Lanxess, Krefeld-Uerdingen).
Auf der Compoundieranlage von Coperion pro­du­ziert Lanxess bei sehr hohen Durchsatzraten hoch­verstärkte Polyamid-Compounds - (Bild: Lanxess, Krefeld-Uerdingen).
Der Spezialchemie-Konzern Lanxess betreibt am Standort Krefeld-Uerdingen eine weitere Coperion-Gesamtanlage zur Herstellung von Polyamid 6, Polyamid 66 und Polybutylenterephthalat (PBT). Auf der Anlage rund um den Hochleistungs-Doppelschneckenextruder ZSK 92 Mc18 produziert Lanxess den weiteren Angaben des Maschinenbauers zufolge anspruchsvolle Compounds. Coperion hat die Gesamtanlage des Entwicklers und Anbieters von Hochleistungscompounds mit speziellen Features ausgestattet, die einen hohen Automatisierungsgrad sichern sollen. Dazu zählt beispielsweise die Strangzuführung ASC von Coperion Pelletizing Technology, die die Polymerstränge beim Austritt aus dem Doppelschneckenextruder vollautomatisch zum Granulator befördert. Die Gesamtanlage rund um den ZKS 92 Mc18 ist eine von mehreren Coperion-Linien, die Lanxess in Krefeld-Uerdingen betreibt.

Reibungsloser Produktionsablauf
Coperion hat die Compoundierlinie als schlüsselfertige Komplettlösung für Lanxess realisiert – vom Engineering bis hin zur Inbetriebnahme. Von der Rohmaterialaufgabe, über die Förderung, Compoundierung bis hin zur Granulier- und Klassiertechnologie hat Coperion alle Prozessschritte der Anlage nahtlos aufeinander abgestimmt und logistisch sinnvoll in einen Stahlbau integriert. Dies gilt als die Basis für den vollautomatischen Betrieb der Compoundieranlage. Bereits nach einem kurzen Anfahrprozess soll ihre volle Leistungskapazität ausgeschöpft werden können. Darüber hinaus hat Coperion die Compoundierlinie für Lanxess so ausgelegt, dass der zur Verfügung stehende Raum optimal genutzt wird und eine gute Zugänglichkeit der einzelnen Komponenten sowie kurze Laufwege für das Bedienpersonal gesichert sind.

Anzeige


Alle Schlüsselkomponenten der Komplettlösung stammen aus eigener Entwicklung und Produktion von Coperion. Dazu zählt der Hochleistungsextruder ZSK 92 Mc18, der mit seinem sehr hohen Drehmoment von 18 Nm/cm³ eine zentrale Funktion bei der Erzielung der hohen Durchsatzraten für verstärkte Polyamide übernimmt. Der ZSK-Doppelschneckenextruder ist mit einer zweiwelligen Seitenbeschickung ZS-B und einer Seitenentgasung ZS-EG ausgestattet. Eigens für die Herstellung der Polyamid-Compounds hat Coperion den Spritzkopf SK92 weiterentwickelt. Mit seinem intelligenten Temperierkonzept soll eine sehr homogene Temperaturverteilung erreicht werden, so dass die Stränge auch bei hohen Durchsatzraten über die gesamte Breite der Lochleiste vollkommen gleichmäßig austreten. Hinzu kommt die optimierte Fließgeometrie, dank der die Polyamidschmelze sehr schonend behandelt und eine hohe Compoundqualität erzielt werden kann. Die Lochleiste soll sich in der neuen Ausführung des SK92 sehr einfach und schnell mit nur wenigen Handgriffen wechseln lassen. Einen sehr wichtigen Beitrag für den Betrieb der Komplettanlage leistet die vollautomatische Strangzuführung von Coperion Pelletizing Technology. Sie leitet die extrudierten Stränge über eine wasserüberspülte Rutsche und ein nachfolgendes Förderband automatisch zum Einzugswerk des Stranggranulators SP 700 HD. Das Anfahren erfolgt damit ebenso vollautomatisch wie das Fördern und Einfädeln der Stränge bei Strangabrissen. Es erfolgt den weiteren Angaben zufolge kein Produktverlust und die laufende Produktion wird demzufolge nicht unterbrochen.

Frank Lechner, General Manager Process Technology and Research & Development der Polymer Division bei Coperion, zeigt sich sehr zufrieden mit der Anlage: „Bei der Komplettlösung für Lanxess konnten wir unsere gesamte Systemkompetenz ausspielen. In jedem einzelnen der Prozessschritte steckt sehr viel Entwicklergeist von uns. Es macht uns sehr stolz zu sehen, wie alle Technologien erfolgreich ineinandergreifen, und dass Lanxess das Leistungspotenzial unserer Anlage für die Herstellung von Polyamid-Compounds voll ausschöpfen kann.“

Weitere Informationen: www.coperion.com, www.lanxess.com

Coperion GmbH, Stuttgart

» insgesamt 129 News über "Coperion" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Neue Fachbücher
Auslegung von Anguss und Angusskanal - Spritz­gieß­werk­zeu­ge erfolgreich einsetzen

Das Angusssystem hat einen starken Einfluss auf den Spritzgießprozess. Dennoch wird in der Fachliteratur zum Spritzgießen die Gestaltung des Angusssystems und dessen Bedeutung oftmals nur am Rande behandelt.

Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren