Plasticker-News

Anzeige

23.08.2017, 06:00 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten Optionen:       

Covestro: Werkstoffe zum Anfassen

Auf der Fakuma 2017 präsentiert Covestro Werkstoffe zum Anfassen: An der Sample Bar des Unternehmens können Besucher Hunderte von Mustern sehen und fühlen – eine Möglichkeit, die faszinierenden Eigenschaften heutiger Kunststoffe kennenzulernen – (Bild: Covestro).
Auf der Fakuma 2017 präsentiert Covestro Werkstoffe zum Anfassen: An der Sample Bar des Unternehmens können Besucher Hunderte von Mustern sehen und fühlen – eine Möglichkeit, die faszinierenden Eigenschaften heutiger Kunststoffe kennenzulernen – (Bild: Covestro).
Auf der Fakuma 2017 präsentiert Covestro einen breiten Querschnitt seiner Entwicklungen. An der Sample Bar können Besucher Hunderte von Mustern sehen und fühlen.

"Auf der Fakuma präsentieren wir Materiallösungen für Kunden in ganz verschiedenen Branchen", sagt Kristian Brandt, Standleiter von Covestro. "Zusätzlich bieten wir ihnen ein umfangreiches Servicepaket. Wir beraten sie bei der Einfärbung, Oberflächengestaltung, der Verarbeitung und Konfektionierung, und wir führen auch Simulationsrechnungen durch."

Kreatives Gestalten mit Kunststoffen
Auf dem Weg zum marktgängigen Produkt spielen auch Designer eine wichtige Rolle. Sie greifen Ideen auf und verleihen den Komponenten Ästhetik und Funktionalität. In vielen Branchen sind sie es, die schließlich auch die Entscheidung über die Materialwahl treffen. Deshalb verstärkt Covestro den Dialog mit Designern und vermittelt ihnen Kenntnisse seiner Produkte, um im Gegenzug mehr über ihre Bedürfnisse zu erfahren. Zur Ergänzung der Sample Bar hat das Unternehmen auch eine Sample App entwickelt, die Designer dabei unterstützt, aus ihren Visionen Wirklichkeit werden zu lassen. Die App kann unter "Covestro Sample Lab" auf Google Play und im App Store heruntergeladen werden.

Anzeige


Leichtbaulösungen haben Gewicht
Leichtgewichtige Materialien sind in vielen Branchen und Anwendungen gefragt. Eine besondere Rolle spielen sie in der Autoindustrie und hier vor allem in nachhaltigen Fahrzeugkonzepten wie der Elektromobilität und dem autonomen Fahren.

Covestro bietet dafür ein breitgefächertes Produktprogramm. Es reicht vom transparenten Polycarbonat (PC) „Makrolon“ für die Autoverscheibung über PC-Blends, die LiDAR-Signale durchlassen, bis zu Polyurethan-Schaumsystemen für Innenraumoberflächen und Folien für Displays.

Ein Kaleidoskop an Gestaltungsmöglichkeiten
Covestro betreibt weltweit sechs Color Competence Centers, um Kunden bei allen Fragen der Einfärbung zu beraten. Sie befinden sich in Italien (Filago), USA (Newark, Ohio), China (Caojing und Guangzhou), Indien (Greater Noida) und in Map Ta Phut (Thailand).

Der Autoinnenraum ist ein aktuelles Beispiel dafür, dass die Gestaltung von Kunststoffteilen und Oberflächen weit über die Einfärbung hinausgeht. Sie bewegt sich im Spannungsfeld zwischen individueller Ausstattung und kosteneffizienter Herstellung der Teile. In Zusammenarbeit mit Partnern hat Covestro Polycarbonat-Produkte und Verfahren entwickelt, mit denen matte und hochglänzende Strukturen, attraktive Farbtöne mit Tiefenglanz, außerdem lackierte oder metallisierte Oberflächen effizient dargestellt werden können.

Die Welt in einem anderen Licht sehen
Die Sample Bar von Covestro enthält auch eine Reihe lichtleitender und lichtstreuender Materialien. Dazu gehören auch Halbzeuge wie Polycarbonatplatten und -folien. Sie leisten ihren Beitrag zu modernen, energieeffizienten LED-Lichtlösungen - in Gebäuden ebenso wie im Autoinnenraum. Besondere Möglichkeiten der Gestaltung und Funktionalität bieten sich mit holografischen Folien des Typs „Bayfol“ HX.

LEDs haben zwar einen deutlich höheren Wirkungsgrad als herkömmliche Glühbirnen. Dennoch geben auch sie einen Teil der Energie in Form von Wärme ab. Diese muss über Kühlkörper abgeführt werden, um eine hohe Lichtausbeute und lange Lebensdauer der Lampen zu gewährleisten. Dafür hat Covestro verschiedene wärmeleitende Polycarbonate des Sortiments „Makrolon“ TC entwickelt. Im Vergleich zu herkömmlich eingesetztem Aluminium bieten sie neben erweiterter Gestaltungsfreiheit neue Lösungsansätze zur Konsolidierung von Komponenten und Montageprozessen.

Weitere Informationen: www.covestro.com

Fakuma 2017, Friedrichshafen, 17.-21. Oktober 2017, Halle B4, Stand 4206

Covestro AG, Leverkusen

  insgesamt 397 News über "Covestro" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2017

Messe in Friedrichshafen
16.-20.10.2017

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

5 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Spritzgussteile konstruieren für Praktiker

Das Fachbuch "Spritzgussteile konstruieren für Praktiker" schafft einen neuen Blickwinkel auf die Konstruktion von Kunststoffbauteilen. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PS Granulat [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages