plasticker-News

Anzeige

28.07.2023, 13:23 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten    

Ceresana: Studie zum Weltmarkt für Biokunststoff-Folien

Ceresana hat den Weltmarkt für Folien aus Biokunststoffen untersucht: Der neue Marktreport prognostiziert, dass der Umsatz bis zum Jahr 2032 auf rund 14,2 Milliarden US-Dollar wachsen wird.

Hauchdünne Folien, oft nicht einmal 1 Millimeter stark, sind demnach eines der ersten Einsatzgebiete, in dem sich Biokunststoffe durchsetzen können. Noch werden Hüllen aus Erdöl-Produkten zwar meist billiger und in größeren Mengen verkauft. Im Vergleich dazu bieten Bio-Materialien wie Stärke oder Polymilchsäure aber nicht nur ein besseres Öko-Image, sondern oft auch handfeste Vorteile: Lebensmittel-Verpackungen aus biologisch abbaubaren Kunststoffen müssen nicht teuer entsorgt werden, sondern lassen sich kompostieren; Bio-Mulchfolien können einfach auf dem Acker bleiben und untergepflügt werden.

Anzeige

Steigende Nachfrage für biobasierte Folien
Wenn eine Folie schön knistern, durchsichtig und für Wasserdampf durchlässig sein soll, ist Cellulosehydrat kaum zu schlagen: Der Ur-Biokunststoff wird schon seit 1908 unter Namen wie Cellophan oder Zellglas gebraucht, um Pralinen, Blumen, Gewürzdosen oder auch Zigaretten zu verpacken. Für Folien aus Polyethylen oder Polypropylen werden Bio-Alternativen heute längst nicht mehr nur aus Holz- oder Altpapier-Zellulose gefertigt. Forscher tüfteln an so futuristisch anmutenden Biokunststoffen wie Polyhydroxyalkanoat (PHA) aus Bakterien und Polybutylensuccinat (PBS) aus Gärresten. Zunehmend werden auch konventionellen petrochemischen Kunststoffen "biobasierte" Anteile zugemischt. In den nächsten zehn Jahren dürfte der Verbrauch von biobasierten Folien weltweit deutlich zunehmen: Ceresana rechnet mit Zuwächsen von jährlich über 14,6% in Asien, rund 11% in Nordamerika und knapp über 8% in Europa.

Bio-Folien verpacken vor allem Lebensmittel
Tüten, Beutel und Säcke sind derzeit die bekannteste Anwendung für Biokunststoffe. Lebensmittel-Verpackungen sind dabei der wichtigste Einzelmarkt für Folien aus Biokunststoffen: Im Jahr 2022 entfielen darauf rund 47% ihres Marktvolumens. Schrumpf- und Dehnfolien werden aber längst nicht nur in der Verpackungsindustrie eingesetzt. Biokunststoff-Folien werden zum Beispiel auch für Label, Klebebänder, technische Isolierschichten oder medizinische Wundverbände gebraucht. In Gartenbau, Forst- und Landwirtschaft steigt der Verbrauch von Folien ebenso wie in der Bauindustrie, der Druckindustrie und anderen Wirtschaftssektoren. Die höchsten Zuwächse von jährlich über 12% erwarten die Analysten von Ceresana bei Agrarfolien, Industrie- und Baufolien. Zunehmend erobern Biokunststoffe sogar Hightech-Produkte: Membranen für Wasserfilter bestehen aus Polymerfolien, auch in Batterien für Elektro-Autos stecken Kunststoff-Folien.

Die aktuelle Ceresana-Marktstudie "Biokunststoff-Folien":
Kapitel 1 der neuen Studie bietet eine umfassende Darstellung und Analyse des Weltmarkts für biobasierte Folien aus Kunststoff - einschließlich Prognosen bis 2032: Für die Regionen Europa, Nordamerika, Asien-Pazifik und dem Rest der Welt wird jeweils die Entwicklung von Verbrauch und Umsatz untersucht.

In Kapitel 2 werden die 11 Länder mit dem größten Folien-Absatz einzeln betrachtet. Dargestellt werden dabei jeweils Verbrauch und Umsatz. Zudem wird der Verbrauch je Anwendungsgebiet aufgliedert nach Lebensmittelverpackungen, Konsumgüterverpackungen, Sonstige Verpackungen, Agrarfolien und Sonstige Folien. Die Marktstudie liefert detaillierte Daten zum Einsatz der verschiedenen Biokunststoff-Sorten in Folien für Polymilchsäure (PLA), Stärkebasierte Kunststoffe, sonstige biologisch abbaubare Kunststoffe und biobasierte, aber nicht biologisch abbaubare Kunststoffe.

Kapitel 3 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Hersteller von Folien aus Biokunststoffen, gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten und Kurzprofil. Ausführliche Profile werden von 47 Herstellern geliefert, z.B. Bio Packaging Films, Cortec Corporation, Folietec Kunststoffwerk AG, Futamura Chemical Co., Ltd., Hubei HYF Packaging Co., Ltd., Kuraray Co., Ltd. und Stermitz Verpackungen GmbH.

Weitere Informationen: ceresana.com/produkt/marktstudie-biokunststoff-folien

Ceresana Research, Konstanz

» insgesamt 144 News über "Ceresana Research" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Auslegung von Anguss und Angusskanal - Spritz­gieß­werk­zeu­ge erfolgreich einsetzen

Das Angusssystem hat einen starken Einfluss auf den Spritzgießprozess. Dennoch wird in der Fachliteratur zum Spritzgießen die Gestaltung des Angusssystems und dessen Bedeutung oftmals nur am Rande behandelt.

Aktuelle Rohstoffpreise