plasticker-News

Anzeige

10.06.2024, 13:33 Uhr | Lesedauer: ca. 3 Minuten    

K 2025: Standflächen stark nachgefragt - „Volles Haus“ erwartet

Die K 2025 knüpft an die erfolgreiche Veranstaltung im Jahr 2022 an. Nach dem offiziellen Anmeldeschluss Ende Mai steht fest, dass alle namhaften Unternehmen der internationalen Kunststoff- und Kautschukindustrie an der Leitmesse im Oktober nächsten Jahres teilnehmen werden. Wie die Messe Düsseldorf GmbH als Veranstalter weiter mitteilt, ist die Nachfrage nach Standflächen groß, so dass alle 18 Hallen des Düsseldorfer Messegeländes sowie das Freigelände wieder voll belegt sein werden.

Für Erhard Wienkamp, Geschäftsführer Messe Düsseldorf, bestätigt das große Interesse der gesamten Branche die herausragende Stellung der K Düsseldorf: „Die K 2025 wird den kompletten Überblick über die sich in einer Transformation befindende Kunststoffindustrie bieten und erneut mit einer Fülle beeindruckender Innovationen aufwarten. Wir wissen, dass viele unserer Aussteller ihre Produktneuheiten und Präsentationen bereits mit Hochdruck vorbereiten. Von Düsseldorf aus werden wieder zukunftsweisende Impulse für die gesamte Kunststoff- und Kautschukbranche ausgehen!“

Anzeige

Zur K 2025 werden vom 8. bis 15. Oktober 2025 mehr als 3.000 Aussteller erwartet, die ihr Angebot aus den Bereichen Rohstoffe, Hilfsstoffe; Halbzeuge, Technische Teile und verstärkte Kunststoff-Erzeugnisse sowie Maschinen und Ausrüstungen für die Kunststoff- und Kautschukindustrie dem weltweiten Fachpublikum präsentieren. Besonders stark vertreten sind wieder Anbieter aus Deutschland, Italien, der Türkei, Österreich, der Schweiz und den USA, aber auch die Zahl der Hersteller aus China, Indien und Taiwan hat weiter zugenommen.

„The Power of Plastics! Green – Smart – Responsible.” lautet der Slogan der K 2025. Ergänzt wird es durch die drei Kernbotschaften „Shaping the circular economy“, „Embracing digitalization“ und „Caring about people” (siehe auch plasticker-News vom 22.04.2024). Im Fokus stehen dabei die drei wichtigsten Handlungsfelder der Branche: Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung und Menschen. Letzteres umfasst die gesellschaftliche Verantwortung ebenso wie die Zukunftsperspektiven für Nachwuchskräfte in den Berufen der Kunststoff- und Kautschukindustrie.

Die K in Düsseldorf versteht sich als Trendbarometer und Innovationsforum der weltweiten Branche. Alle drei Jahre werden hier Neuentwicklungen vorgestellt, innovative und zukunftsweisende Technologien präsentiert und internationale Netzwerke geknüpft. Ergänzt wird das Angebot der Aussteller auf den Messeständen durch die Sonderformate der K. Auch die Sonderschau, organisiert von Plastics Europe Deutschland, wird die drei Fokusthemen der K 2025 widerspiegeln. Auf dem Science Campus werden wieder aktuelle Aktivitäten und Ergebnisse von Hochschul- und Wissenschaftsorganisationen präsentiert - hier treffen Forschung und Wirtschaft aufeinander. Organisiert vom VDMA (Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) ist auf dem Freigelände wieder ein großes Circular Economy Forum geplant, in dem Aussteller die zentrale Bedeutung der Technik für die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft in der Kunststoffindustrie aufzeigen. Ein Hotspot zum Thema Kautschuk wird die neu gestaltete Rubberstreet unter der Schirmherrschaft des wdk (Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V.) in Halle 6 sein. Hier präsentieren Aussteller die innovative Leistungsfähigkeit von Kautschuk und thermoplastischen Elastomeren.

K 2025, 08.-15. Oktober 2025, Düsseldorf

Weitere Informationen: www.k-online.com

Messe Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

» insgesamt 128 News über "Messe Düsseldorf" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Aktuelle Geschäftskontakte
Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Machen Sie Ihre Reste zu Geld!
Sie haben Neuware-Restmengen, Mahlgüter oder Produktionsabfälle?

Dann veräußern Sie diese kostenlos
in der Rohstoffbörse.

Für Ihre ausrangierten Maschinen und Anlagen finden Sie Abnehmer in der Maschinenbörse.
Neue Fachbücher
Auslegung von Anguss und Angusskanal - Spritz­gieß­werk­zeu­ge erfolgreich einsetzen

Das Angusssystem hat einen starken Einfluss auf den Spritzgießprozess. Dennoch wird in der Fachliteratur zum Spritzgießen die Gestaltung des Angusssystems und dessen Bedeutung oftmals nur am Rande behandelt.

Aktuelle Rohstoffpreise