plasticker-News

Anzeige

21.10.2021, 06:04 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

Shell: Kooperation mit Pryme beim Kunststoffrecycling

Der Öl- und Petrochemiekonzern Shell hat mit dem niederländischen Unternehmen Pryme eine strategische Kooperation im Bereich Kunststoffrecycling vereinbart.

Einer Pressemitteilung zufolge wird Pryme ab 2022 die Shell-Raffinerien Rheinland bei Köln und Moerdijk in den Niederlanden mit Pyrolyseöl aus ihrer neuen Kunststoffrecyclinganlage in Rotterdam beliefern. An den Raffineriestandorten soll das Pyrolyseöl dann in Cracker-Anlagen zur Gewinnung neuwertiger petrochemischer Produkte und damit zum Aufbau einer Kreislaufwirtschaft genutzt werden. Im Rahmen ihrer strategischen Kooperation werden beide Unternehmen auch gemeinsam Proben von Pyrolyseflüssigkeiten auswerten, die in einer Testanlage von Pryme im belgischen Gent gewonnen werden.

Anzeige

Der Komplex von Pryme in Rotterdam soll im kommenden Jahr in Betrieb gehen und wird über Kapazitäten für das Recycling von etwa 60.000 Tonnen Kunststoffabfall im Jahr verfügen. Darüber hinaus plant das Unternehmen im Großraum Rotterdam den Bau einer weiteren Kunststoffrecyclinganlage mit einer Jahreskapazität von bis zu 350.000 Tonnen, die 2024 fertiggestellt werden soll.

Der Regionalchef von Shell Chemicals für Nordwesteuropa, Thomas Casparie, erklärte in der Aussendung: "Angesichts der steigenden Nachfrage unserer Kunden nach Kreislaufchemikalien ermöglicht uns unsere Vereinbarung mit Pryme bereits im nächsten Jahr eine deutliche Steigerung der Mengen. Die Vereinbarung baut auf dem Ziel von Shell auf, bis 2025 eine Million Tonnen Kunststoffabfälle pro Jahr in unseren globalen Chemiewerken zu recyceln."

Und der CEO und Gründer von Pryme, Jos van der Endt, kommentierte: "Ich freue mich, dass wir auf unserer starken Beziehung zu Shell aufbauen können. Wir engagieren uns beide für die Entwicklung des Pyrolyseölmarktes. Und ich bin sicher, dass wir zusammen erhebliche Fortschritte bei der Weiterentwicklung der Wertschöpfungskette für die industrielle Gewinnung neuer chemischer Rohstoffe aus Kunststoffabfällen erzielen können."

Pryme wurde im Jahr 2008 gegründet und firmierte bis Februar dieses Jahres als CRC Holding. Das in Rotterdam ansässige Unternehmen ist an der Börse Euronext Oslo notiert.

Weitere Informationen: www.pryme-cleantech.com, www.shell.com

Shell, USA + Pryme, Rotterdam, Niederlande

» insgesamt 1 News über "Shell + Pryme" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Neue Fachbücher
Discontinuous Fiber-Reinforced Composites

Die meisten Bücher über Verbundwerkstoffe behandeln hauptsächlich Materialien, die mit Endlosfasern verstärkt sind.

Aktuelle Rohstoffpreise
Handelsvertreter-Börse

Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland? Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten? Hier finden Sie das optimale Umfeld!

1 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

» Eigene Anfragen kostenfrei inserieren