Plasticker-News

Anzeige

Erschienen am 24.09.2015 um 06:00 Uhr Optionen:       

GOM: Automatisierte Messmaschine für kleine Bauteile

ATOS ScanBox 4105 bei der automatisierten 3D-Digitalisierung
ATOS ScanBox 4105 bei der automatisierten 3D-Digitalisierung
Komplexere Formen, mehr Funktionen: Auch bei kleinen Bauteilen werden die Aufgaben zum Scannen, Analysieren und zur Inspektion immer wichtiger. GOM präsentiert auf der Fakuma 2015 die kompakte und schlüsselfertige 3D-Messmaschine ATOS ScanBox 4105. Sie wurde speziell für die automatisierte 3D-Digitalisierung und Inspektion von Bauteilen mit einer Höhe und Breite von bis zu 500 Millimetern entwickelt. Hauptanwendung ist die serienbegleitende Qualitätskontrolle von Keramikkernen, Guss- und Kunststoffteilen.

Kern der ATOS ScanBox 4105 ist ein kompakter, robotergeführter ATOS-Core, mit dem die Bauteile schnell, berührungslos und vollflächig vermessen werden. Als schlüsselfertige Komplettlösung lässt sich die ATOS ScanBox schnell aufbauen und einfach in den Produktionsprozess integrieren.

Anzeige

Die gesamten Mess- und Inspektionsprozesse bis zum Prüfbericht laufen automatisiert ab, daher kann die ATOS ScanBox über eine einfache Benutzeroberfläche direkt vom Produktionspersonal bedient werden. Möglich macht das die serienmäßige Softwarelösung VMR (Virtueller Messraum), die die reale Umgebung der ATOS ScanBox detailliert simuliert. Auch die Vorbereitung des Mess- und Inspektionsprozesses am CAD ohne reales Bauteil ist möglich.

Die ATOS ScanBox wurde von GOM speziell für die automatisierte Inspektion und Qualitätssicherung in der Produktionsumgebung entwickelt. Die Messzelle ermöglicht Trendanalysen, so dass sich systematische Fehler innerhalb des Produktionsprozesses schnell erkennen lassen. Das wiederum steigert die Produktivität von Unternehmen. Die automatisierten Mess- und Inspektionsprozesse sorgen laut Anbieter außerdem für einen höheren Durchsatz und damit für mehr Leistungsfähigkeit innerhalb der Qualitätssicherung. Schließlich lässt sich mit der ATOS ScanBox ein zentralisiertes Qualitätsmanagement etablieren, da die standardisierten Mess- und Inspektionsprozesse orts- und benutzerunabhängig ablaufen. Damit wird die gesamte Qualitätsprüfung nachvollziehbar und rückverfolgbar.

Weitere Informationen: www.gom.com

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle B3, Stand 3223

GOM Gesellschaft für Optische Messtechnik mbH, Braunschweig

  insgesamt 7 News über "GOM" im News-Archiv gefunden

Anzeige

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


  zurück zum Seitenanfang


Premium-Partner
Info-Box Fakuma 2015

Messe in Friedrichshafen
13.-17.10.2015

Allg. Infos für Besucher
Ausstellerliste
Anfahrt

Top News / Meist gelesen
Apps für die Kunststoffbranche
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

Jetzt anmelden!

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Handelsvertreter-Börse
Benötigen Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen Vertriebspartner im In- und Ausland?
Oder können Sie selbst eine Vertretung anbieten?
Hier finden Sie das optimale Umfeld!

2 Anfragen von Unternehmen
2 Anfragen von Handelsvertretern

Eigene Anfragen kostenfrei inserieren

Neue Fachbücher
Messunsicherheit in der Kunststoffanalytik – Ermittlung mit Ringversuchsdaten

Bei Prüfergebnissen beschreibt die Angabe der Messunsicherheit, innerhalb welcher Schranken man dem Resultat vertrauen darf. [mehr]

Aktuelle Rohstoffpreise
Preise von Angeboten
in der Rohstoffbörse
PA 6 Mahlgut [€/kg]
Deutsches Kunststoff Museum
Das Exponat des Tages