plasticker-News

Anzeige

08.07.2024, 14:31 Uhr | Lesedauer: ca. 2 Minuten    

APK: Post-Consumer-Kunststoffrezyklate in der Folie - Kooperation mit Folienhersteller Polifilm Extrusion

PCR-Rezyklat-Folie in der Blasfolienanlage im Polifilm-Technikum - (Bild: APK).
PCR-Rezyklat-Folie in der Blasfolienanlage im Polifilm-Technikum - (Bild: APK).
Die APK AG stellt ihre Newcycling"-Technologie sukzessive auf post-consumer, flexible, multimateriale Verpackungsabfälle aus der haushaltsnahen Sammlung um. Wie das Unternehmen mitteilt, konnte in einer Kooperation mit dem Folienhersteller Polifilm Extrusion GmbH (Polifilm) die gute Verarbeitbarkeit der „Newcycling“-Rezyklate sowie die hohe Qualität der gewonnenen Folien bestätigt werden. So liegen Qualitätsparameter wie Stippen und Geruch nahe an der Qualität von Folien aus Neukunststoffen.

Mit Hilfe einer Blasfolienanlage und den Experten von Polifilm wurde die Verarbeitbarkeit des Post-Consumer-Rezyklats „Newcycling“ sowie die Qualität der resultierenden Folie im Technikumsmaßstab getestet. „Im Blasfolienprozess war das post-consumer Rezyklat aus dem ‚Newcycling‘ Prozess der APK sehr gut verarbeitbar. Wir konnten eine sehr dünne Folie von zehn Mikron Stärke herstellen. Auch mit Blick auf Qualitätsparameter wie Stippen und Geruch verhielt sich das Rezyklat optimal und ist nah an Neuware dran“, erklärt Dr. Gottfried Weyhe, Senior Manager Research & Development, Polifilm. Die Qualität des APK AG „Newcycling“ post-consumer Rezyklates sei damit vergleichbar mit den besten, aktuell am Markt erhältlichen Rezyklat-Qualitäten. Diese würden jedoch vorwiegend aus post-commercial Verpackungsabfällen gewonnen – einem homogeneren und reinerem Rohstoffstrom. „Das ist ein sehr guter Schritt auf unserem Weg. Nächste Maßnahmen zur weiteren Optimierung der ‚Newcycling‘-Produkte werden bereits im Prozess umgesetzt. Erste Mengen von noch besserer Qualität liegen vor“, erklärt Dr. Robert Marx, Technikvorstand der APK AG.

Anzeige

Seit Ende Mai saniert sich die APK AG im Rahmen eines Eigenverwaltungsverfahrens (siehe auch plasticker-News vom 31.05.2024). Die Unternehmensziele, der Erhalt der APK AG in Merseburg sowie der Bau weiterer Großanlagen für das „Newcycling“ von Post-Consumer-Verpackungsabfällen, stünden weiterhin im Vordergrund.

Weitere Informationen: www.apk.group, www.polifilm.com

APK AG, Merseburg

» insgesamt 37 News über "APK" im News-Archiv gefunden

Ihre News im plasticker? Bitte senden Sie Ihre Pressemitteilungen an redaktion@plasticker.de!


» zurück zum Seitenanfang


Top News / Meist gelesen
plasticker Newsletter
Wir informieren Sie schnell, umfassend und kostenlos über das, was in der Branche passiert.

» Jetzt anmelden!

» Weiterempfehlen

Jetzt Kosten im Einkauf senken!
Neuware-Restmengen, Regranulate oder Mahlgüter für Ihre Produktion erhalten Sie in der Rohstoffbörse.

Neue und gebrauchte Maschinen & Anlagen finden Sie in der großen Maschinenbörse.

Kostenfreie Nutzung aller Börsen! Registrieren Sie sich jetzt!

Aktuelle Rohstoffpreise
Neue Fachbücher
Physikalischer Schaumspritzguss - Grundlagen für den industriellen Leichtbau

Analysiert man die Menge der kompakt gespritzten Kunststoffformteile, so kommt man schnell zu dem Ergebnis, dass sich sicherlich mehr als die Hälfte davon kostengünstiger und mit besseren Toleranzen mittels Schaumspritzguss herstellen lassen.